Gesundheitszeugnis von einem Hausarzt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du meinst sicher die Belehrung gemäß §43 Abs. 1 des Infektionsschutzgesetzes für Personen, die einer Tätigkeit im Lebensmittelbereich nachgehen.

Diese erhältst du entweder beim Gesundheitsamt oder bei einem bevollmächtigten Arzt. Ohne dass ein Arzt vom Gesundheitsamt dafür bevollmächtigt ist, darf er diese Belehrungen nicht durchführen. Am besten rufst du beim Gesundheitsamt an und erfragst dort, welche Ärzte die Belehrung durchführen dürfen.

"Getestet" und "bewertet" wird nichts, du erhältst lediglich Informationen über Hygiene und Verhalten im Umgang mit Lebensmitteln.

Ich hab es beim Hausarzt bekommen , vollkommen unkompliziert . Von den Arzthelferinnen hab ich " Lesestoff " bekommen über Hygiene , musste unterschreiben , fertig . Gekostet hat das nichts .

sneferu 19.03.2016, 17:58

Dann lass dich mit diesem Schrieb besser nicht erwischen, der ist dann nämlich auch nichts wert.

0
oppenriederhaus 19.03.2016, 18:16
@sneferu

Wieso ? z.B. in Bayern hat das Gültigkeit - weiß ja nicht wo Du wohnst

0
ingwer16 19.03.2016, 18:21

Dieses Dokument wurde auf einen Festival in München kontrolliert & nicht beanstandet ....

0

Das bekommst du beim Gesundheitsamt.

Du rufst da an, machst einen Termin und hörst dir drei Stunden lang an, dass man sich die Hände waschen soll, bevor man mit frischen Lebensmitteln hantiert.

Achja, das Ganze kostet 35 Euro, wenn ich mich richtig erinnere.

Ein Gesundheitszeugnis bekommst du beim Gesundheitsamt, dort wird dir auch alles erklärt.....

Was möchtest Du wissen?