Gesundheitsvorsorge mi 16 Jahren?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du kannst dich bei deiner Krankenkasse erkundigen, welche Vorsorgeuntersuchungen bezahlt werden.

Einen regelmäßigen Besuch beim Frauenarzt kannst du jedenfalls immer machen. Ansonsten zahlt deine Krankenkasse deinen Arztbesuch, wenn du krank bist.

Einfach mal so zum Spass, ist das vollkommen unnötig.

Du solltest mit Deinem Hausarzt besprechen, ob eine solche Untersuchung möglich bzw. überhaupt notwendig ist. Sofern Du Dich wirklich gesund fühlst, wird es keinen Grund geben, jetzt größere Untersuchungen machen zu lassen.

Wieso lässt Du nicht einfach die J2 machen, die für 16 bis 18-jährige die letzte Vorsorgeuntersuchung für Heranwachsende ist? Das wird komplett von der Krankenkasse bezahlt. Besprich das wie gesagt einfach mit Deinem Hausarzt.

Lass dir doch vom Hausarzt eine Blutanalyse verschreiben, die darf man - auch wenn man gesund ist - einmal jährlich machen soweit ich weiß. Um die Hauptwerte sowie eventuelle Mängel kontrollieren zu lassen. Wenn du jedoch auf etwas Spezielles wie beispielsweise einen Tumor oder eine Nahrungsmittelintoleranz hin untersuchen lassen willst musst du das schon von dir aus extra erwähnen, das ist im gewöhnlichen Blutbild nicht miteinbegriffen. Und je mehr man untersuchen lässt desto teurer wird es. Die Krankenkasse bezahlt hierbei jedoch nur einen geringen Anteil egal ob es nun notwendig ist oder - wie in deinem Fall - eher nicht. Als ich den Laktose- und Fruktosebluttest gemacht hab wurde mir nur ein sehr kleiner Anteil der Kosten zurückerstattet. Ich würde also eher davon abraten auf solche speziellen Dinge hin untersuchen zu lassen sofern du nicht ernsthaft Symptome verspürst die auf eine Erkrankung hindeuten könnten. Ich denke mal mit 16 Jahren, wenn man gesund ist, genügt zur Vorsorge ein gewöhnlicher Bluttest für die Hauptwerte. Die Resultate kannst du dir ja nach Hause schicken lassen. Dann hast du Gewissheit!

Du kannst einen Check-Up beim Arzt machen, den wirst du allerdings aus eigener Tasche zahlen müssen. Ansonsten gibt es erstmal nur Vorsorge im Bereich Zahnmedizin und auch Gynäkologen untersuchen meist lieber einmal mehr als wenig...

Aber selbst diese Check-Ups sind nur Untersuchungen so richtig mit ganzkörper-Ultraschall und Co. wird RICHTIG teuer.

Also in Österreich steht dir eine jährliche Vorsorgeuntersuchung zu, die beinhaltet unter anderem ein komplettes Blutbild, Harnbefund, Gesundheitscheck beim Hausarzt und einiges mehr. Geh also am besten zu deinem Hausarzt und frag danach :)

Sicher könnteste Du Deinen Hausarzt bitten,dich mal gründlich durchzuchecken. sehr viel gibt es in Deinem Alter jedoch nicht,was du nicht selber,bzw.Deine Parents auf Honorarbasis bezahlen müßten. Ich denke mal,du hast im Moment viel Zeit und denkst an dieses und jenes. Wenn Du Dich gesund fühlst,solltest Du auch nicht an einen Tumor oder ähnliches denken. Du mußt wissen,das es möglich ist und nicht gerade selten,das Erwachsene mit um die 50 das volle Vorsorgeprogramm machen....alles negativ....und kurze Zeit eine schwere Erkrankung Herzinsuffienz oder eine Krebsform haben.Also laß es bleiben,es sei denn daß Du eine Angststörung hättest,die sich verstärkte,wenn Du keine Gewißheit über Deine bestätigte! Gesundheit bekämest.Alles Gute und Liebe.

Du leidest offensichtlich unter Hypochondrie. Statt zu einem Arzt solltest Du lieber mal zum Psychotherapeuten gehen.

Temor ist doch krebs


lass dir niemals die gebärmutterkebsspritze geben. meine mama sagtdie bringt nichts auser das dir die haare ausfallen

einer Freundin ging es richtig schlecht nach der 2. Impfung die klappte immer wieder zusammen. als die endlich zum Arzt ging hatte sie sogar probleme ihr bein richtig zu bewegen. ihr arzt meinte nur das es niemals die gebärmutterimpfung sein kann.

wir kennen uns schon immer und die war immer besser im sport. mein frauenazt meinte, das die impfung sowie kein ersatz für eine untersuchung ist und er mich mit oder ohne dies blöde Spritze jedes jahr unbedingt sehen will


ja sicher. leute, ich haben meinen impftermin abgesagt

artemus 09.08.2014, 20:16

was bitte ist ein temor? falls du TUMOR meinst,nein,ein tumor ist nicht gleich krebs. die aussage wäre somit falsch.

0

Frage deinen Hausarzt.

Was möchtest Du wissen?