Gesundheitsscheck nach Auffahrunfall?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lass`Dich in jedem Falle untersuchen. Auch für evtl. Regressansprüche an den Unfallverursacher. Du musst die Beweise sichern - in Deinem Falle eine Diagnose erstellen lassen. Wenn Du wartest, ist der Beweis nicht im direkten Zusammenhang zu sehen und hat evtl. keine Beweiskraft mehr!

Hallo,

lass´ Dich untersuchen, den Bericht dazu aufheben, wenn sich später einmal vielleicht Folgeschäden zeigen, so kannst Du den Nachweis führen, dass der Unfall ursächlich an Deinen Beschwerden Schuld sein kann...

Alles Gute

Ich würde ihn machen lassen. Ist ja nur zu deiner Sicherheit. Wenn du was hast, dann wird es behandelt. Und wenn es all OK ist, dann bist du beruhigt und weißt, das alles mit dir in Ordnung ist.

Grennouille 30.08.2013, 19:54

Und außerdem, kannst du sogar was bekommen wenn der andere Schuld ist.

0

Hallo rickm1988,

Ich kann Dir nur raten auf jeden Fall zum Arzt und untersuchen lassen. Auch wenn Du jetzt nichts merkst, kann es sein, dass Du ein Schleudertrauma davongetragen hast. So ist es mir mal ergangen, genauso und ich war nicht beim Arzt.

Seit dem Unfall hatte ich Kopfschmerzen, die später zur Migräne wurden. Ich habe mich viele Jahre damit gequält. Heute weiß ich, dass ein Nackenwirbel einen Schaden hat und mir jetzt, viele Jahre später Beschwerden bereitet wie Schwindel, taube Hände und Schmerzen in den Armen.

Also, lass es untersuchen, Vorsicht ist besser als Nachsicht.

LG Inga

Was möchtest Du wissen?