Gesundheitsschädlich? Quelle unter einem Haus..

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn unter dem Haus eine Quelle wäre, stünde der Keller unter Wasser.

Du meinst wahrscheinlich eine so genannte Wasserader.

Wasseradern gibt es nicht !

Aber wenn der Hauseigentümer an den Blödsinn glaubt, kannst du diese " Wasseradern " dazu benützen den Preis zu drücken ;-)

Hier kannst du alles über " Wasseradern " und anderen Esoquatsch lesen.

.

http://blog.esowatch.com/?p=214

die Quelle ist befindet sich unter dem Keller :-)

0
@widu1

Dann würd ich das Haus nicht kaufen.

  1. Weil die Mauern dauerfeucht sein könnten.

  2. Weil sich diese Feuchtigkeit auch nach oben ziehen kann.

  3. Weil diese Feuchtigkeit auch Schimmel zur Folge haben kann und dieser auch für die Gesundheit nicht gut ist.

  4. Weil man nicht weiß was dem Hausbauer sonst noch für ein Schwanchsinn eingefallen ist ;-)

Das alles MUSS nicht sein bzw. eintreffen aber ich würd´s auch nicht wissen wollen bzw. durch einen Hauskauf ausprobieren wollen.

Alles andere was ich geschrieben habe stimmt trotzdem, da es sich auf die sogenannten WasserADERN bezog. Das kannst du dir trotzdem ansehen.

Vielleicht gibt es doch noch mehr Hausbesitzer mit " Kelleranschluss " und du kannst die nach ihren Erfahrungen fragen.

0

Ich seh grad weiter unten, dass die Quelle eingefasst ist. Na wenn die Mauern trotz der Quelle trocken sind, dann ist´s nicht so schlimm.

Unterirdisches Wasser oder Wasser in Wasserleitungen hat noch nie geschadet.

Mab hat msl einen Versuch mit Wünschelrutenkünstlern gemacht. Das sind die, die davon leben, dass sie den Dummen erzählen dass

a. sie die Wasseradern finden können und

b. dieselben sehr gefährlich sind.

Man hat 20 von ihnen hintereinander eine Wohnung durchsuchen lassen. Und alle fanden eine störende Wasserader und alle fanden diese Ader unter dem Bett.

Das ist jetzt aber kein Beweis für die hohe Kunst des Wasseradern findens. Denn man stellte das Bett für jeden Künstler an eine andere Stelle. Davon wusste aber die nicht vorhandene Wasserader sicher nichts.

Ich habe auch noch nie davon gehört, dass irgendeine Störquelle NICHT neben oder unter dem Bett gefunden worden wäre.

Soviel zu allen Störquellenauffindekünstlern.

0

Danke für den Stern

0

Die Ahr entpsringt in Blankenheim unter einem Haus und Generationen von Bewohnern leben seit Jahrhunderten quietschvergnügt in dem Gebäude!

Also ist das mit der Beeinträchtigung bewiesen wiederlegter Quatsch!

Ok, danke für die vielen Antworten. Habe gemerkt dass ich in zukunft die fragen wohl ein wenig präzisieren sollte. Beim Hausbau wurde die Quelle "wahrscheinleich" entdeckt(oder geboren^^), nun befindet sich die quelle direkt unter dem keller und es kann durch eine öffnung hinunter geschaut werden. es ist alles drum herum betoniert gibt also keine gefahren für das haus. und auch wenn der wasserstand mal höher ist kann das überschüssige wasser durch eine rohr(wie beim waschbecken) entweichen. -also es geht nur um diese esoterische sache. meine zweifel kommen daher weil ein pendler mal bei jemandem aus der familie krebs vorher gesagt hat, weil die person angeblich bei so einer wasserader schlafe. bei allen anderen familienmitgliedern wäre alles in ordnung...ein halbes jahr später geschah das was dieser typ gesagt hatte. ich glaubte auch nicht wirklich an so zeug aber das hat uns alle doch eingeschüchtert.

Daraus spricht nur der reine Neid darüber, dass der keine solche kostengünstige Quelle besitzt!

0

Wie ich schon sagte, die Muter oder Pendler finden die Störquelle IMMER unterm Bett, egal wo es steht. Und bei alten Leuten Krebs vorherzusagen hat auch blind eine hohe Trefferquote ;-)

Vergiss einfach die mittelalterlichen Esoteriker und genieße dein Haus.

0
@Hubertt

Ich finde es verantwortungslos, Anderen aus eigener Unkenntnis heraus potentiell gesundheitsschädliche Tipps zu geben. Suche Dir lieber Themen, von denen Du wirklich Ahnung hast und wo Du vllt mangels Gesundheitsbezug weniger Schaden anrichten kannst.

0

Nun, wenn die Quelle gefasst ist, dann kann man die doch auch nutzen? Z.B. für die Toilettenspülung oder für die Wäsche, die Spülmaschine etc? DAnn sparst du auch noch Geld. Bei uns ist das Wasser recht teuer...WEnn am Haus selber keine Wasserschäden vorhanden sind, die Quelle schon länger existiert - was sollte dagegen sprechen? Eine ziemlich außergewöhnliche Sache..lach...aber ob sie gesundheitsschädlich ist, kannst du doch klären lassen. Nimm eine Probe und lass das Wasser untersuchen. So teuer ist das sicher nicht, und du weisst genau ob das Wasser frei von Chemikalien oder Krankheitskeimen ist. lg

Kleine Aufklärung an alle:

So lange das Wasser UNTER der Erdoberfläche ist, nennt man es Grundwasser.

Die Stelle wo es zufällig oder wegen einer Bohrung an die Oberfläche kommt, nennt man Quelle.

Über einer Quelle hat noch nie jemand ein Haus gebaut und Grundwasser gibt es überall, sogar in der Wüste, da liegt es nur etwas sehr tief drunter.

In ganz Deutschland gehen so genannte Muter auf die Suche nach den, nur von ihnen so genannten, Wasseradern. Sie haben auch immer großen Erfolg. Es wäre aber eine viel größere Kunst, in Deutschland NICHT auf Wasser zu stoßen, egal wo man bohrt, vom Gipfel der Zugspitze mal abgesehen.

Dann fahren Sie mal ins schöne Blankenheim in der Eifel und erleben Sie dort die Wiederlegung Ihrer kühnen Behauptung:

"Über einer Quelle hat noch nie jemand ein Haus gebaut"!

Sie scheinen nicht viel herumgekommen zu sein in Ihrem Leben; - eigentlich schade!

0
@schelm1

Okey das mit " niemand " hab ich schon selber korrigiert ;-)

Aber normal ist es trotzdem nicht.

0
@Hubertt

Es kommt nicht häufig vor! Normal kann es aber durchaus sein!

0
@schelm1

Na auf wieviele Häuser ohne Quelle im Keller kommen Häuser mit Qulle om Keller ?

Die mit Quelle sind eine Rarität.

0

Bevor hier weitere "Experten" für Esoterik fortgesetzten Unsinn verzapfen, weil sie ihr Leben mit den Kenntnissen aus Wikipedia bestreiten statt mal ein Buch in die Hand zu nehmen:

Wende Dich mit Deinem Problem an einen Baubiologen, weil es bei einer Wasserader oder auch Quelle unter dem Haus entscheidend darauf ankommt, an welcher Stelle des Hauses sie sich befindet, und was in den darüber gelegenen Stockwerken an eben dieser Stelle ist.

Einen guten Wünschelrutengänger kannst Du in aller Regel über Tiefbauunternehmen ermitteln.

Zur allgemeinen Information:

  • auch heute arbeitet keine Ölbohrfirma der Welt ohne Wünschelrutengänger.
  • Die meisten Brunnenbohrungen werden nach den Angaben von Rutengängern gebohrt.
  • Ca. 80% der Mitglieder der SGR (Schweizer Gesellschaft für Radiästhesie) sind Diplom-Ingenieure, Geologen, Mineralogen

@woruda: DH, da brauche ich selbst gar nichts mehr schreiben. Ich sehe selbst grad vor einem Hauskauf, ob ich trotz Wasseradern, Benkern etc. meine Möbel in befriedigender Weise stellen kann.

0
@irem77

na, ich "glaube" auch nur, was sich mir nachvollziehbar darstellt. Und Krankheiten, die sich nach Umstellung des Schlafplatzes plötzlich "verflüchtigen", machen mich halt nachdenklich.

Für Interessenten: Dr.med.Ernst Hartmann, Krankheit als Standortproblem, Haug Verlag, ISBN 3830406541

Erklärt auch nicht alles, aber dennoch einiges.

0
@woruda

Und dass schon viele Menschen ganz ohne Schlafplatzveränderung wieder gesund wurden wundert dich nicht ?

Du bist Heilpraktiker, da wundert MICH gar nichts ;-)

0
@Hubertt

Es hat eben nicht jede Krankheit ihre Ursache in geopathischer Belastung.

Mich wundert, dass du nicht selbst drauf kommst. ;)

0
@tiara546

Und wie entscheidest du ob es so oder anders ist ?

Ganz abgesehen davon das deine geopathische Belastung physikalischer Unsinn ist.

0
@Hubertt

es soll sogar Leute geben, die auch ohne Medikamente wieder gesund werden. Da brauchen wir dann - lt. @hubertt - ja auch keine Medikamente mehr.

Tun so viele verbohrte Vorurteile nicht langsam im Kopf weh ???

0
@woruda

Woruda und Logik:

.

Zwei Welten prallen aufeinander.

.

Ja, Menschen können bei manchen Krankheiten auch ganz ohne Medikamente wieder gesund werden.

Daraus folgt aber nur nach worudas Logik, dass man deshalb schon ÜBERHAUPT keine Medikamente mehr braucht.

Was man sicher wirklich nicht braucht, sind Zuckerkugerln, die als Medikamente angepriesen werden.

Nur, was haben jetzt sämtliche echten Medikamente und scheinbaren Medikamente mit deinen und Ernst Hartmanns laienhaften Vorstellungen über geologie zu tun ?

Lass dir mal von einem Geologen ( die haben das im Gegnsatz von deinem Dr. Hartmann nicht nur gelernt sondern auch begriffen ) erklären, wie das mit dem unterirdischen Wasser wirklich abläuft.

Hier kannst du dich ein bisschen einlesen.

.

http://www.angewandte-geologie.geol.uni-erlangen.de/wasserad.htm

.

0

Je nach dem was ihr davon haltet. Eine Quelle muß nicht zwangsläufig übersehen worden sein, auch nicht schädlich sein, wenn das Wasser einen anderen Weg ausser in eurem Keller findet. Notfalls kann diese von einem Brunnenbauer angezapft und richtig kanalisiert werden. Wenn das nicht in Betracht kommt, dann würde ich auch von dem Haus Abstand nehmen, die Folgen sind nicht einschätzbar...

Danke für die Antwort, die Quelle wird genutzt und ist kontrolliert. Das Haus leidet materiell auch kein bisschen darunter die frage ist nur ist sowas gesundheitsschädlich für Menschen?!

0
@widu1

Natürlich ist das in keiner Weise geundheitsschädlich! Sollte es sich um eine Heilquelle handeln, dann könnte es sogar der Gesundheit förderlich sein!

0
@widu1

wenn es so ist wie du es gerade beschreibst...dann rate ich dir zum kauf ;) es gibt keine wissenschaftlichen beweise für "auswirkungen"....deine entscheidung =)

0
@MrSlurmey

Das klingt ja schräg! Es gibt einfach keine Nachteile! Eines "Beweises für Auswirkungen" bedarf es schlicht nicht!

0
@widu1

@widu1: dann legt los, kauft das Haus. Viel Glück! Nx

0

Einige Menschen reagieren angeblich darauf, die anderen nicht. Genau wie manche Menschen auf Pollen reagieren. Wasser unter der Erde gibt es überall.

Nun ja, kann man den unsichtbare Energien mit Pollen vergleichen?

0
@widu1

ja. es gibt gebiete wo starker pollenflug ist. für manche wird es dort unerträglich ;)

0

Allergien gibt es nach...da ist man absolut sicher =)

für diese "wassergeschichte" gibt es keine wissenschaftlichen beweise!

allerdings muss dies ja auch nichts heißen...vor hundert jahren kannten "wir" auch noch deutlich weniger ;)

0

der einzige grund es nicht zu tun, wäre der nasse keller.

übrigens, keiner, der bei trost ist, baut ein haus über einer quelle

Klar, das geht alles in den Bereich Esoterik!

Als Realist sage ich Dir: solange die Quelle nicht die Grundmauern gefährdet, besteht keine Panik!

eigent lich quatsch aber empfindlche menschen könnten kopfschmerzen bekommen ansonsten sollten man auf den keller aufpassen er kann nass werden.

Eine Quelle direkt unter einem Haus könnte insbesondere für das Haus selber (Grundmauern) nicht sehr bekömmlich sein ...

Quelle nennt man einen Ort wo das Grundwasser an das Tageslicht kommt. Bei einer Quelle unterm haus wäre der keller dauernd unter Wasser und man könnte den keller als Hallenbad verwenden..

0

Was möchtest Du wissen?