Gesundheitsproblem, was hab ich?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das erscheint mir definitiv ein Sauerstoffmangel-Problem zu sein. Wenn bei einer etwas generell niedrigeren Durchblutung das Blut nicht ausreichend Sauerstoff mitführt, können solche Schwindelgefühle auftreten.

Es muß herausgefunden werden, warum nicht ausreichend Sauerstoff im Blut ist: z.B. durch Rauchen, Alkohol (die beides Sauerstoff-Räuber sind), dann die Nahrung. Ohne zu wissen was Du ißt, kann man schlecht sagen, was Du weglassen sollst. In jedem Fall alle Form von Energiedrinks, Säfte, Colas und Sodas etc. Nur Mineralwasser trinken und das mindestens 2 Flaschen pro Tag, besser 3 in Deinem Fall. Mineralwasser enthält Sodium Bicarbonat, ein total natürliches Mittel und reichert Dein Blut und Deinen Darm mit Sauerstoff an. Immer wenn es Dir schwindlig wird, solltest Du generell ein Glas Wasser trinken!

Dann nehme jeden Abend ca. 1 Std. vor dem Schlafen 1 Teel. Kaiser Natron in ein Glas Wasser und trinke es. Du wirst für ca. 5 Minuten ein Blubbern im Magen verspüren und Aufstoßen, das ist völlig normal. Kaiser Natron ist Sodium Bicarbonat (wie im Mineralwasser, jedoch pur). Das wird Dir helfen über Nacht den Körper mit Sauerstoff zu versorgen.

Dann versuche viel rohres Sauerkraut zu essen. Du kannst es in verschiedenen Formen essen, als Salat mit Schinken, Käse, Weintrauben, Sauerrahm, oder in anderen Versionen. Sauerkraut enthält wertvolle Probiotics, also lebensnotwendige Bakterien (Mikro-Organismen) für Deinen Darm, die entsprechend für eine gesunde Darmflora und überhaupt für ein gesundes Umfeld sorgen. Roh deshalb, weil wenn man Sauerkraut kocht, dann sind natürlich auch die Probiotics totgekocht und funktionieren nicht mehr. Rohes Sauerkraut gibt es bei einem Metzger. Frage aber nach, daß es nicht pasteurisiert wurde! Auch andere fermentierte Nahrung enthalten Probiotics.

Du kannst Dir auch Probiotics in Bioläden kaufen, z.B. roher Joghurt (unpasteurisiert) etc.

Das oben genannte wird Dir erst einmal einen Schub in die richtige Richtung geben und Du wirst Dich viel wohler fühlen. Der Rest kann dann nur noch durch vernünftige Nahrung erreicht werden, die eben nicht zu viel Sauerstoff raubt (zu viel säurebildende Nahrung, sondern mehr alkalische). Das bedeutet viel Gemüse, Salate, Fisch, Eier (nur weichgekochte), Geflügel, nur Biofleisch!, viel Nüsse (rohe, nicht geröstete!), wenig Weizenmehlprodukte! Das ist nur eine kleine Liste. Wenn Du mehr Tipps brauchst, dann melde Dich einfach.

Fang einfach mal oben an und sieh wie Du dich nach 5 Tagen fühlst. Das erste: Hole Dir eine Kiste Mineralwasser, Kaiser Natron und frisches Sauerkraut! Es ist möglich, daß Du in der ersten Woche etwas Durchfall haben wirst, das ist völlig normal und legt sich dann. LG

Danke für den Vorschlag ich werds probieren, also jetzt in letzten 2-3 tagen hab ich einfach erstmal mehr Mineralwasser getrunken und ich muss sagen das mit Schwindel ist wesentlich besser geworden, holl mir heute noch das Sauerkraut und Kaiser Natron. Werd mich dann mal in 5 tagen dann melden, wie es dann ist.

0
@andrej777

Na super! Das freut mich wirklich! Du wirst überrascht sein, wie gut Du dich bald fühlen wirst.

Wenn Dir Sauerkraut und Kaiser Natron etwas zu viel ist, dann reduzier die Menge oder nimm das eine für eine Woche und das andere erst in der Folgewoche hinzu. Probier einfach ein bischen. Das schöne daran ist, daß all diese total natürlichen Dinge überhaupt keine negativen Nebenwirkungen haben, sondern ganz im Gegenteil. Du kannst also nichts falsch machen!

Nährstoffreiche Nahrung mit viel Mikro-Organismen und enthaltenem Sauerstoff ist immer gut! Das bekommt man leider kaum von jemandem erklärt. LG

0
@Greenlady

ich glaub du könntest echt recht mit der nachrung etc haben ... weil mir wurde jetzt 3x magenspiegelung, 3x darmspiegelung (dort einzeichen auf eine abgelaufene entzündung in dünndarm *befund *) dann MRT auf dünndarm, lungen wurden gescheckt, und herzkathether untersuchung auch.... also ganze organe sagen die ärzte sind in ordnung. d.h. ich könnte echt mein körper nach und nach so langsam durch falsche ernährung kaput gemacht, naja auch kein wunder ... 2009-2011 hab ich in meiner ausbildung schichtarbeit gemacht und schon da schlaf rythmus war sowieso nicht einzuhalten... dadurch das mittagessen mal nachts mal frühs mal abends usw. und nach meiner ausbildung war ja auch noch dann 3 monate frei bei mir wo ich sowieso schlafen ging wann ich wollte und aufgestanden bin wann ich wollte dadurch auch gegessen wann ich wollte... und da ich schlank bin hab ich nie auf meine ernährung geachtet das könnte auch vllt mit den ersten anfall passen, wo ich dienstag mit kollegen tief in die nacht zu hause was alkoholisch getrunken habe ... und am nächsten tag hab nie richtig hunger gehabt... dadurch weniger gegessen habe und jo direkt abends als fahrer in die disco ... körper also nicht genug stoffe bekomme und dazu kommen ja noch zigaretten dazu ... yo hmm also da kann ich echt sagen könnte wirklich was an meiner ernährung liegen wenn organe in ordnung sind, und den rest hat es mir dann wohl der umzug mit freundin gegeben, weg von mamas küche die immer alles selber machte, in die von meiner freundin und sie kochte ja so gerne mit diesen tüten soucen jeden tag ( wo ich jetzt weiß´das es voll ungesund das zeug ist, vorallem diese hefeextrakte die dazu noch krebseregend sind und viele menschen das unvertragen)... war zwar lecker aber nach 2 monaten hatte ich schon völle gefühl im magen bei anblick auf ihr essen....

0
@andrej777

Dein Körper gibt Dir schon die richtigen Signale! Übrigens das mit den Fertigpackungs-Soßen siehst Du auch richtig. Dort wird meistens "Mono Sodium Glutamat" verwendet. Selbst in den USA muß nun jedes Restaurant auf der Speisekarte deklarieren, wenn es Mono Sodium Glutamat verwendet, hier darf es jedes Restaurant und jeder Hersteller total frei verwenden, ohne Mengenbegrenzung!

Mono Sodium Glutamat wird als Gemschacksverstärker verwendet. Es ist billig und Köche oder Nahrungsmittelhersteller brauchen sich keine Gedanken zu machen, wie den Geschmack einer Soße zu verbessern.

Es wird vor allem dort verwendet, wo Fett reduziert werden soll. Also angeblich Kalorien gespart werden sollen. Fett ist nun einmal Geschmacksträger, der irgendwie ersetzt wrden muß. Die meisten Fette (außer Margarine) sind jedoch nicht verantwortlich für das Übermaß an Kalorienverzehr, sondern Kohlenhydrate. Um das Fett als Geschmacksträger zu ersetzen wird oft Mono Sodium Glutamat verwendet. In entsprechenden Mengen wird es einem schlecht, man bekommt Magenverstimmung und denkt man hat eine Nahrungsmittelvergiftung (hat man ja indirekt auch!) Aber dieses Zeug wird trotzdem bedenkenlos angewendet. Um hier nicht zu chemisch zu werden, MSG is u.a. ein Neuro-Gift.

Aber das war nicht Dein Basisproblem, das kam nur noch hinzu und könnte zur Verschlimmerung Deines Zustandes beigetragen haben.

Je mehr Du dich über solche Sachen informierst, desto mehr wirst Du entdecken, was die Industrie da so alles zusammenpanscht. Deshalb immer die Zutatenliste lesen!

0
@Greenlady

ja hier in deutschland haben die es einfach umbenannt... jetzt heißt es ja Hefeextrakte... das MSG .... einfach krank das die damit zu durch kommen und in werbung schön mit kindern das zeug verkaufen ... -.-

0
@andrej777

Du hast es genau erkannt! Hier in Deutschland darf es bedenkenlos verwendet werden. Keine Menge muß angegeben werden. Es befindet sich selbst in Kinder- und Babyfertignahrung!

Es kommt auch vor, daß Gäste in einem Restaurant ein schönes Dinner verzehrt haben und am nächsten Tag über Magenschmerzen klagen, Erbrechen, Durchfall usw. und es auf das Verzehrte schieben. Grundsätzlich richtig, aber es war in der Regel nicht die Nahrung, sondern zu viel Mono Sodium Glutamat. Neulich war eine ganze Gruppe von 13 Leuten erkrankt nach einer Geburtsfeier in einem Restaurant. Als wir nachforschten kam heraus, daß dieses Restaurant hohe Mengen an MSG verwendet. Wir versuchten den Koch und den Inhaber über die Folgen aufzuklären, aber man entgegnete uns mit Arroganz und Ignoranz. Natürlich würde eine Anzeige beim Gesundheitsamt nichts helfen, weil MSG ja erlaubt ist. Alles was man tun kann ist, ein Restaurant zu fragen, ob sie MSG anwenden und falls ja, dann eben meiden, wegen "Allergien". Die meisten Menschen sind allergisch dagegen, aber man schiebt es auf alle möglichen anderen Gründe. Es freut mich wirklich, daß mehr Leute darauf aufmerksam werden! LG

0

Ich würde es begrüßen, wenn man die Verzweiflung von bestimmten Leuten nicht dazu ausnutzt, ihnen irgendeinen unwissenschaftlichen Quatsch zu erzählen, den sie in ihrer Verzweiflung auch noch glauben.

Was du hier erzählst, ist dermaßen Käse (Z.B. "Natriumbicarbonat bringt Sauerstoff"), dass man nur den Kopf schütteln kann.

0
@Sey123

Was fällt Dir denn ein, so einen Kommentar zu senden? Bist Du ein Spezialist? Ein Arzt? Was redest Du hier von "ausnutzen". Wie nutze ich hier Leute aus? Bezahlen die mich? Habe ich etwas davon, hier Ratschläge zu erteilen? NEIN! GAR NICHT! Ich könnte es auch sein lassen!

Du hast von Natriumcarbonat oder Sodium Bicarbonat überhaut keine Ahnung, Dich niemals darüber informiert oder auch nur gelesen und bezeichnest es hier als "Käse".

Bei solchen Labermäulern wie Dir vergeht es einem, hier sinnvolle Ratschläge zu geben. Dafür ist jedoch diese Seite erstellt worden, richtig? Sonst gäbe es diese Seite doch gar nicht oder?

0
@Greenlady

Richtig: Niemand ist Spezialist und kennt sich in allem aus: Aber niemand sollte seine eigene Lebensweise als grundlegend "alleinig seeligmachend" hier einstellen.

Das überlassen wir den Kirchen! Die sind dazu da!

Bevor Du uns hier missionieren willst... ja, lass es und geh! (wenn Du diese Möglichkeit ja selber anbietest, wie gerade geschehen) Dies ist tatsächlich eine Seite, in der ein User Fragen stellt und um Hilfe bittet. Dazu kommt, dass diese Seite hier vor Toleranz geradezu explodiert. Hier ist alles vertreten. Jede Form von Glauben und Fachwissen und Esoterik undundund.... Dazu Antworten die schwierig, leicht, mittelprächtig sind,... und manchmal auch aufzeigen, dass nicht alles hier beantwortet werden kann. Wenn Fachärzte nichts finden... und die haben nicht nur über O2-Sättigungen Ahnung... und auch über Omas Hausmittelchen, wenn es drauf ankommt.... und bestimmt mehr als Du in Deiner unendlichen Güte, hier die Grundlagen der gesunden Rohkost auszubreiten.

Wir respektieren Dich in Deiner Art der Lebenshaltung: Stülpe uns die Deinige nicht über: Unter einer solchen festsitzenden Folie erstickt man.

Sincerly Norbert

0
@norbert9014

Lieber Norbert, ich hatte meine Ratschläge auch gar nicht an Dich gerichtet!! Ich frage mich, wieso Du mich überhaupt angreifstt? Du schreibst doch selbst, daß dies eine freie Seite ist, wo jeder seine Erfahrung mitteilen kann; sogar Meinungen und Ansichten (fundiert oder nicht).

Außerdem habe ich hier in keiner Form eine Rohkost-Ernährungweise empfohlen noch missioniert oder irgend jemand davon zu überzeugen versucht. Selbst ich bin keine fanatische Rohköstlerin. Ich sprach von sauerstoffreicher Nahrung, rein biochemisch und biophysisch, nichts anderes! Ich denke wir sollten unsere Konversation dabei belassen!

0
@Greenlady

sie hat ja nur gesagt das es helfen kann oder ggf. besser wird, sie hat ja nicht gesagt ich soll nur das machen und nichts anderes... zu heilung gehört auch richtige nahrung dazu... klar das ich noch weiter zu arzt gehe und weiter mich untersuchen lasse, um überhaupt diagnose fest zustellen.

0
@Greenlady

Dass Natriumbicarbonat zu Wasser und Kohlenstoffdioxid zerfällt, lernt man in der Schule. Und dass Kohlensäure hat rein gar nichts mit Sauerstoff zu tun hat - deshalb ist das, was du darüber geschrieben hast, größter Käse.

Jemandem, der Probleme hat, irgendwelche absolut sinnlosen Sachen zu empfehlen, empfinde ich nicht als sinnvollen Ratschlag. Zu empfiehlst ihm, Geld aus dem Fenster zu schmeißen und seine Essgewohnheiten in sinnloser und unwissenschaftlicher Weise einzuschränken. Ausnutzen ist im ideologischen Sinne gemeint, indem man nämlich die Verzweiflung von anderen ausnutzt, die eigene Ideologie zu verfolgen.

Daher würde ich es tatsächlich begrüßen, wenn man solche Art von Ratschlägen für sich behält.

0
@Sey123

Dann ist doch sehr seltsam, daß in der Onkologie den Patienten vor und nach der Chemo Natriumbicarbonat verabreicht wird!? Warum machen die das wohl?

Bist Du Wissenschaftler? Biochemist oder Biophysiker? Sonst würdest Du nicht so einen "Käse" kommentieren!

Übrigens redete ich von Sodium Bicarbonat! Beste Grüße

0
@Greenlady

Du, also wenn du nicht einmal weißt, dass Sodium das englische Wort für Natrium ist, bist du für eine wissenschaftliche Diskussion irgendwie nicht so richtig qualifiziert, ne?

0
@Sey123

Sorry mein Lieber, Sodium Bicarbonate ist die englische Bezeichnung für Sodium Bicarbonat. Natriumcarbonat ist Natriumcarbonate.

Weiß nicht wieso Du mir unterstellst, daß ich nicht wüßte was Sodium Bicarbonate ist. Nach meinen langen Jahren in den USA lernte ich Dr. Mark Sircus kennen, der das Buch geschrieben hat "Sodium Bicarbonate - The rich man's & poor man's cancer treatment", von Dr. Mark Sircus von der IMVA, International Medical Veritas Association.

Übrigens kannst Du Sodium Bicarbonate auch in Wiki.org nachlesen bevor Du irgendwelche "Accusation" machst. Mein Englisch ist übrigens ausgezeichnet - nur zur Information, bevor Du dich weiter mit mir bezüglich Englisch anlegen willst :o) LG

0
@Greenlady

Noch einmal, "Sodium" ist ein englisches Wort und bedeutet auf Deutsch "Natrium". Wie oft denn noch...

Auch mit Scharlatanen, die irgendeinen unwissenschaftlichen Käse in ein Buch schreiben, um damit Geld zu verdienen (oder weil sie einfach nur irre sind), kannst du mich nicht überzeugen.

Backpulver hat schlicht und einfach nichts mit Sauerstoff am Hut. Und wie naiv muss man sein, um zu glauben, damit Krebs heilen zu können? Aber ruf doch mal bei den Krankenkassen an, die freuen sich, wenn sie echte Krebsmedikamente für hunderttausende von Euro für Backpulver für paar Cent ersetzen können. Facepalm

0
@Greenlady

Ignorant: [1] Person, die sich nicht darum bemüht, Wahrheit zu erkennen (wiktionary)

Trifft wohl eher auf dich zu...

Es sei denn der aktuelle Stand der Naturwissenschaft ist natürlich alles Lug und Trug.

0

ich fang mal am besten so an, im juli 2011 auf ein dienstag hab ich mit freunden alkohol getrunken und wenn man trinkt raucht man mehr zigaretten und am nächsten tag bin ich in disco gefahren, da merkte ich dass das bier komisch schmeckte weil ich noch leicht angeschlagen von den abend war, als ich zigarette anzünden wollte und den ersten zug nahm dachte ich kipp gleich um und ich ließ es da mit dem rauchen. an den abend hatte ich taubheitgefühl am ganzen körper verspürt. am nächsten tag war alles ok. das war mein erster vorfall. ich ließ ca 2 oder 3 wochen sein mit alk und rauchen und fing so vorsichtig an. mein 2ter vorfall war ende dezember dann, ich war samstag disco wieder gut getrunken und sonntag abends hatte ich noch dazu streit mit freundin und nach zigarette wurde es mir wieder so schlecht, ich bekam schweißausbrüche weiche knie und dachte ich kipp jeden moment um, beim laufen ging es wieder, sobald ich wieder mich hinsetzte wurde es schlimmer. am nächsten tag war wieder alles ok, silvester wieder getrunken und geraucht und alles war ok obwohl ich da schon sorgen hatte, dann der 3te anfall, als ich samstag morgens bei der arbeit auf nüchternen magen kaffee trank und dann zigarette rauchte und nach ca. 10 minuten noch eine rauchte und mir gings wieder richtig schlecht diesmal aber schlimmer, wieder weiche knie schwindel durch panik wahrscheinlich gefühl als ob ich gleich keine luft bekomme. bin ich nach draußen gegangen und lief über 6 stunden draußen rum weil es mir dadurch besser ging, sobald ich zu ruhe kam und mich hinsetzte kam wieder alles so hoch und das gefühl das ich gleich umkippe. seit dem knapp 10 monate rauchfrei. aber nach 3ten vorfall war mir ständig schwindelig und es war nicht am nächsten tag wieder ok, freunde sagten erst ja nikotin entzug und so nach 3 monaten war es immer noch da,

Wurde die Schilddrüse untersucht? Übrigens, der Tipp mit den MMS Tropfen ist sehr gut!!!

0
@Ruthle

nein wurde mir noch nicht, aber da meinte meine mutter ich soll es auch machen, weil es auch was damit zutun haben könnte das ich auch nciht zunehmen kann, früher konnte ich bis zu 8 mal am tag essen und kein gramm gewicht mehr bekommen ...

0

Andrej.... Du stellst die Frage hier unter der Rubrik "Alkohol" ein.... und ich glaube nicht, dass das ein pures Versehen ist.

Andrej... was willst Du hören und was kannst Du erwarten?

Deine Ärzte... und es waren mehrere, die konnten keine Ursache für Deine Beschwerden finden: Und nun erwartest Du mit äußerst dünnen Angaben von uns, die wir keine studierten Fachleute und promovierten Ärzte sind eine Ferndiagnose?

Ich glaube, dass Du schon einige möglichen Ursachen für Deinen schwachen Allgemeinzustand selber kennst. Aber die scheinen so unangenehm zu sein, dass Du sie nicht zu benennen traust.

Wie gesagt, glaube nicht, dass die Einstellung Deiner Frage unter der Rubrik "Alkohol" ein pures Versehen ist.

Muss aber auch nicht heißen, dass Du ein Suchtproblem haben musst. Aber insgesamt ist das alles ein wenig dünn, um hier einen guten Rat abzugeben.

Mit 25... trotz Sport, trotz allgemein guter Fitneß... hier und da mal zuviel Alkohol... kann es einfach sein, dass Du mal etwas schwach auf der Brust bist, vor allen Dingen wenn du Dich selbst ein wenig ängstlich beobachtest.

Solltest Du dabei auch einige wenige Male etwas anderes ausprobiert haben... Chrystal Meth oder sowas ähnliches... dann kann es schon sein, dass Du reagierst... somatisch:- heißt auf der Körperebene.

Und sollte Dein schlechtes Gewissen mehrere Kreise ziehen... dann nennt sich das schnell "psychosomatisch".

Also: Solltest Du über einen kürzeren oder längeren Zeitraum Schindluder mit Dir und Deinem Körper getrieben haben: Dann halte Dich einfach die nächste Zeit an Grünen Tee und andere gesunde Sachen. Keine Extratouren. Ich kenne ne Menge junger Leute, die sich längere Zeit mit Chrystal zugedröhnt hatten... alle glaubten, sie hättens im Griff, jaja... aber darunter waren einige, die den Absprung wieder geschafft haben.

Sind heute in Berufsausbildung etc.... aber auch heute noch, über 1/2 , ja sogar 3/4 Jahr oder ein ganzes Jahr... haben die genau was Du beschreibst. Sind körperlich kaputt... müde, schlaff.

Sie schaffen ihren Arbeitstag,- manche powern sich körperlich auf dem Bau oder als Landschaftsgärtner.... ab und zu wieder Fitnessudio... aber alle haben Tage, da stecken sie in einem körperlichen Tief. Das geht einige Tage... und dann geht es auch wieder. Ich weiß nicht, ob da ein Zusammenhang mit der damaligen Userei von Chrystal-Meth besteht, aber ich nehme es stark an. Und als ich Deine Geschichte gelesen habe..." ja, das kenn ich", dachte ich so bei mir.

Sincerly Norbert

alkohol problem hatte ich nicht.... ich hab das drunter geschrieben weil mir das erste mal am nächsten tag so ein problem entstand ... und dachte das es vllt damit was zutun haben könnte also alk und zigaretten die bei mir irgendwo ein schaden zugefügt haben ... trotz den problemen versuch ich noch weiter zu studieren und nicht meine zukunft mit den problemen rauben zu lassen ... mehr als zigaretten und alkohol hab ich nie komsumiert ... also andere drogen halt ... da bin ich klar im kopf... klar war das komisch ... wenn ich freunde anschaue die jahre lang rauchen und jedes wochenende sich richtig voll laufen lassen das jahre land und die haben nichts.... ich hab grad mal fast 2 jahre land geraucht und getrunken hab ich so jedes 2te wochenende auf partys mal mehr mal weniger ... oft war ich immer am steuer

0
@andrej777

Nun- wenn das so ist,... dann ist das hier der falsche Weg. Auch wenn Deine Ärzte bis jetzt nichts gefunden haben... glaubst Du wirklich, dass Du auf den Stadtmarkt gehst und hier auf einmal einer der Obstverkäufer Dir auf einmal tief in die Augen blickt und Dir nun sagen kannst woran Du leidest?

Bleibt immer noch die letzte oben angesprochene Möglichkeit:: Psychosomatisch!

Das heißt, dass Du Deinen Streß auf der körperlichen Ebene verarbeitest: Und das ist ernst zu nehmen.... denn daraus erwachsen u.U: handfeste Depressionen.... und die willst Du nicht wirklich haben!

Sincerly Norbert

0
@norbert9014

Ja das kann ich verstehen, nach 10 monaten mit den Problemen wird auch die Phsyche angefressen da geb ich zu das man sich dadurch auch verrückter machen kann, da hab ich mein nächsten termin nur ich war in der Hoffnung das ich vllt hier auf jemanden treffen könnte der vllt sowas durch gemacht hat oder ein tip geben könnte wo man halt weiter machen kann und suchen was es sein könnte, ich hab jetzt nicht erwartet wenn hier antworten kommen die schon gleich ne lösung haben

0
@norbert9014

Du hast von Nährstoffen, Biochemie und Biophysik wohl nicht viel am Hut. Das macht ja auch nichts, hat ja nun wirklich nicht jeder.

Verstehe ich das jedoch richtig, daß Du uns als Rat-Gebende mit dem Stadtmarkt verwechselst? Wie kommst Du auf die Idee, daß der Ratsuchende unter Psychose oder Depressionen leided?

Fakt ist: Wenn ein Körper nicht mit ausreichend Sauerstoff und Nährstoffen versorgt wird, dann treten halt nun einmal Probleme auf und zwar auf verschiedenste Weise. Das ist genau dasselbe, als würdest Du in Dein Auto den falschen Sprit einfüllen oder vielleicht gar keinen, aber erwarten, daß das Ding problemlos fährt. Beim Körper dauert es ein bischen länger bis er sich bemerkbar macht und Signale gibt, daß etwas nicht in Ordnung ist,, beim Auto geht es etwas schneller.

Übrigens sind in den meisten Fällen auch Depressionen auf mangelhafte Ernährung zurückzuführen, welche sich natürlich auch auf die Psyche auswirken kann. Auch das Gehirn benötigt Sauerstoff und entsprechende Nährstoffe. Das will aber keiner wahr haben. Es ist einfacher Depressionsmittel zu verschreiben, von denen der Körper in der Regel abhängig wird. Das wird als unabwendbar akzeptiert und in den wenigsten Fällen hinterfragt.

0
@Greenlady

Nun Greenlady... Du magst ja von Sauerstoff und Nährstoffen und gesundem Essen viel Ahnung haben: Aber es gibt definitiv Fragen,und / oder Antworten die fachlich in der Komplexität der Fragestellung .... und schon gar nicht mit universellen Heilungsversprechen in der Antwort ausgestattet- hier ins Forum gehören.

Selbst wenn Du zum Teil Recht hast - und das bestreite ich gar nicht- hat dieser junge Mann Probleme, die in Fachärztliche Behandlung gehören.

Außerdem: In Deinem Rundumschlag...lies doch richtig: Ich habe nicht unterstellt, dass Depression und Psychose vorläge: Wohl aber die Möglichkeit einer psychosomatischen Reaktion. In einer Weisheit solltest Du wissen, dass das ein Unterschied ist. Zudem habe ich mich darauf bezogen, dass wir uns hier in der Rubrik "ALKOHOL" befinden. Also ist meine Vermutung, dass Alkohol und evtl. andere Drogen wie ChrystalMeth die ursächliche Rolle spielen, zuerst einmal nicht von der Hand zu weisen.

Und bei ChrystalMeth... sind diese beschriebenen Symptome nicht unbekannt.

Aber ich beuge mich gern der Weisheit von Sauerkraut und Natron ;-)

Sincerly Norbert

0
@norbert9014

wie gesagt hab das unter die rubrik geschrieben weil ich dachte oder denke das es auch eine rolle damit gespielt hat als es alles anfing... und wie gesagt mit 23-24 jahren hab ich so jedes 2te wochenende mal mit kumpels in der disco alk getrunken ... und was daran schlimm ... wer machte das früher nicht wo man jung und single war .... aber mehr als alk oder zigaretten hab ich nicht genommen ... also harte drogen oder so...

0

Hallo Andrej,

Dir wird hier bestimmt keiner sagen können was Du hast, wenn das Ärzte schon mal nicht feststellen! Wie viel Jahre hast Du geraucht und wie viel Zigaretten am Tag in etwa? Kalte Füße und Hände deutet schon auf eine Durchblutungsstörung. Nimmst irgendwelche Medikamente ein wo sowas durchaus als Nebenwirkung vorkommen kann? Wie ist Deine Ernährung aufgestellt? Ich will Dir mal was sagen, ein Ottonormalverbraucher hat am Tag 30.000 - 80.000 Angriffe von freien Radikalen! Ein Raucher hat mit einem Zug von der Zigarette mehrere Milliarden Angriffe von freien Radikalen! Du warst Raucher und es dauert lange um seine Schadstoffe wieder ab zu bauen! Ich schreib Dir jetzt nicht auf welche NEM Du nehmen kannst, wenn Du welche nehmen willst dann bitte nur natürliche NEM! Willst Du mehr erfahren dann schreib mich persönlich an frank.heinzmann@t-online.de

ich bin weiblich und grad mal 19.hatte jahre lang nichts vor 2 jahren hat es bei mir angefangen das ich herzrasen schwindel und was nicht alles bekommen habe war auch oft im kh jede untersuchung mitgemacht und nichts kam raus musste dann zur ner therapeutin und da wurde bis aufs blut gebort und da kam raus das durch versteckte schlechte erinnerungen ohne es zu bemerken der körper auf bestimmte situationen reagiert vielleicht kommt das ja daher :-) aber wünsch dir gb

hmm das wurde mir auch gesagt das mein körper irgendwas als stress oder so annimmt ohne das ich das als stress empfinde, aber wir haben sie dir da was rausbekommen ? weil gestern hatte ich wieder so komisches gefühl wieder am herzen so das es kräftiger pumpte und mein blutdruck was normal bei mir immer 120-130/70-90 ist auf 148/91 hoch ging, da hab ich bei ebay auf eine aktion geboten und wurde halt aufgeregt ob ich das jetzt bekomme oder ob jemand mich jetzt überbietet. als ich das bekommen habe war mir danach auch ziemlich schlecht körperlich :(

0
@andrej777

leider noch garnicht. ich versuch damit kla zu kommen klar meistens klapt das nicht zb als ich in der schule war musste ich unbeding raus da und wo ich halt weg gegangen bin hat sichdas gebessert. darmals war das echt sehr krass aber momentan kann ich so lala damit umgehen

0
@bibilovesbubu

ja das mit dem so lala kenn ich zu gut, versuch auch oft das zu ignorieren, und in der schule ist das so schrecklich ... hab öfters auch in der uni gefehlt weil mir schlechter ging und wenn man zu hause blieb war das am besten in den moment ... aber auf dauer in sein leben wird das auch nichts... will da ja was erreichen ...

0
@andrej777

ja da hast du recht auf dauer ist das überhaupt nicht gut. hast du denn keine ahnung woher die "angst"kommen kann? wurdest du gemobbt hast du schlechte erfahrungen mit lehren oder sonst wem gehabt ? wenn man zu hause bleibt ist das echt besser,aber ich hatte dan ein schlechtes gewissen gehabt und je ofters ich zu hause geblieben bin habe ich mich dann einfach garnicht mehr zur schule getraut.deshalb versuch öfters zu gehn wenn du merkst es geht nicht geh wieder und das wichtigste ist das man mit den lehrern das besprechen muss. meine lehrerin hatte viel verständniss hoffe das es bei dir auch so ist

0

Hast du besonders viel Stress, irgendwelche Probleme mit Familie, Partner, Arbeit/Ausbildung/Uni?

Ich hatte im Januar/Februar viel Stress gehabt, Umzug in eigene Wohung gehabt dann Abi viele Klausuren und weil ich eigene Wohnung hatte musste ich jedes Wochenende in Spielothek arbeiten, damit ich auch als Schüler noch Geld für freizeit übrig hatte. Und mit Freundin hatte ich oft streit gehabt, jetzt geht es aber am anfang war es schlimmer gewesen, weil jeder noch sein altag und vorstellungen hatte etc. und da hat es mal öfters gekracht. aber jetzt geht das alles mit ihr und bekomm jetzt baffög das es mir reicht das ich wohnung finanzieren kann und noch geld übrig habe, so dass ich nicht jetzt wochenende nebenjob machen muss. und da es im januar/februar zeit so richtig damit angefangen hatte glaub ich das diese faktoren auch ne große rolle gespielt haben, dass mein nerven system jetzt im keller ist, aber naja sind ja auch vermutungen, dass das auch was damit zu tun haben könnte. weil bei mein ersten anfall im juli 2011 war ich single und wohnte bei eltern und hatte 3 monate frei bis schule angefangen hat, da war ich sorgenlos und stress frei

0
@andrej777

Hi!

Ich würde den ganzen möchtegernwissenschaftlichen Kram hier von wegen Sauerstoffmangel und so weiter schnell vergessen - das ist doch die typische Masche von solchen "Alternativverfahren", dass verzweifelte Personen dann auf so einen Hokuspokus-Zug aufspringen und sich dann da hineinsteigern.

Du sagst ja, dass Stress bei dir durchaus eine Rolle spielen könnte, also eine psychische Belastung durchaus vorhanden ist. Wichtig ist, dass echte organische Ursachen abgeklärt wurden. Das ist bei dir ja schon geschehen, du hast also keine typische organische Krankheit.

Das Hirn kommuniziert jedoch ständig mit dem Körper und ist durchaus in der Lage, körperliche Fehlwahrnehmungen zu erzeugen. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass du unter einer sogenannten Somatisierungsstörung leidest, sprich deine Beschwerden psychosomatischer Natur sind (mal wikipedia/googlen). Ich würde dir raten, dich mal an einen Facharzt für Psychosomatik überweisen zu lassen. Ich schätze, dass der dir durchaus weiterhelfen kannst.

0
@Sey123

hmm lese jetzt das 2te komment das mit sauerstoffmangel hokuspokus zeug wär, aber ich werd mir beides zum rat geben, das mit psyche angehen und nahrung... glaub beides ist nicht verkehrt. aber ich bin echt froh das menschen hier das noch durch lesen und versuchen rat zu geben... da bin ich echt dankbar, vorallem wenn ich anschaue wie energie geladen ich vor 10 monaten war... und so sorgen los, wie gern ich medizintechnik studieren wollte... und jetzt wie so ein penner der grad noch energie findet zu uni zu gehen und mit den ganzen problem noch in der vorlesung sitzen und aufpassen, ok zwar gerade nicht stressig dort weil im 1 semester viel wiederhollung für mich ist, im bereich mathe, mechanik und werkstoff kunde, bin da froh drüber das ich da so locker mit komme weil ich das meiste von ausbildung und techniker abi kenne... aber ich versuch irgendwie so schnell jetzt die ursache zu finden, damit ich mit vollem dasein, mein studium weiter machen kann, und mal wieder in freizeit wie früher 6 mal die woche sport treiben kann :( vorallem sport vermiss ich jetzt so doll... aber geht im moment garnicht... alleine den 10 minuten weg zu uni... und ich bin voll kaput oder eher fühl mich unwohl gehts ein etwas schlechter mal mehr mal weniger...

0
@andrej777

Sich gesund zu ernähren, ist nie verkehrt. Aber dann einfach nach den allgemein anerkannten Richtlinien - viel Obst und Gemüse, wenig Fleisch, wenig Zucker, wenig tierische Fette. Und nicht so einen Quatsch wie Backpulver zum Schlafengehen. ;-)

0

Hast du dein Blutdruck messen lassen? Hast du aufgehört zu rauchen? Vlt. ernährst du dich falsch... Wieviel Kilo wiegst du und wieviel rauchst du? ich tendiere auf Sauferstoffarmut, Sauerstoffmangel, sind aber nur wage vermutungen

ich bin 1.70 groß und wog 66 kg als damit alles anfing hab ich auch kg verloren jetzt wieder ich 58 kg, aber das meiste war bei mir muskelmaße, weil ich früher viel essen konnte ohne zu zunehmen nur durch muskel ging es höher auf der wage, und seit dem es mir so schlecht wurde hab ich mit rauchen und alkohol sein gelassen. mein blutdruck ist immer ok, auch wenn mir schlecht geht sind die messungen ok 120/75 bis zu 130/80 mein puls ist mal so mal so von 70-90

0
@andrej777

problem ich kann jetzt auch nicht trainieren weil mir dann schlecht wird und mir wird wieder schwindelig, obwohl ich wieder im juni, juli und august wieder trainiert habe und mir wurde nicht so schwindelig wie jetzt beim laufen oder 20 liegestützen, aber es ist mal so mal so. heute war ich in der uni war alles ok, gestern den selben weg war dann schwindelig und herz schlug wieder lauter

0

Hast du schonmal was von MMS-Tropfen gehört??Damit kannst du deinen Körper wieder heilen...

nein noch nicht aber ich werd mich da schlau machen, danke

0

Was möchtest Du wissen?