Gesundheitsgefährdung vom Dampfen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

hier wird leider wieder eine Menge Unsinn geschrieben.

Vorab folgendes. Man muss grundsätzlich zwischen Rauch und Dampf unterscheiden. 

Bei einer Zigarette entsteht Rauch.

Eine E-Zigarette wird gedampft. Es gibt keinen Verbrennungsprozess. Das Liquid wird lediglich erhitzt, bis es verdampft. Da es sich nur um verdampfen handelt und es sich um eine Flüssigkeit dreht, können keine Partikel oder Feststoffe entstehen. Wo sollen die kleinen Biester plötzlich herkommen...?

Wichtig ist möglichst Liquid aus deutscher Produktion zu nutzen. Dann kann es keine bösen Überraschungen bzgl. der Bestandteile geben.

Die maximal 5 Bestandteile die im Liquid vorhanden sein dürfen, sind in der Dosierung nicht giftig und es ist auch nicht krebserregend. Selbst Nikotin ist in der Dosierung nicht giftig.

Darüber gibt es viele seriöse, wissenschaftliche Studien.

Die Seite, auf die Dein Link verweist ist derartig unseriös, das es schlimmer kaum sein könnte. Es wird auf Studien verwiesen die extrem dilettantisch durchgeführt worden sind.

Nur ein Beispiel:

Angeblich gibt es einen Ausstoß von Formaldehyd, bei E-Zigaretten. Bei dieser Studie hat man die ausgeatmete Luft von Probanden analysiert. Die Pseudo Wissenschaftler scheinen die einfachsten Grundlagen nicht gekannt zu haben. 

Jeder Mensch atmet Formaldehyd aus. Das ist bei Nichtrauchern nicht anders. 

Aber ein Dampfer mit seiner E-Zigarette darf in seinem Atem nun kein Formaldehyd ausatmen... super Vortrag.

Das Formaldehyd stammt nicht vom Dampfen (korrekte Benutzung vorausgesetzt), sondern der Proband hätte so oder so Formaldehyd ausgeatmet, auch wenn er nicht gedampft hätte.

Diese Kampagne stammt eigentlich von Frau Dr. Pötschke Langer, vom DKFZ. Frau Dr. wurde mehrfach der Lüge über E-Zigaretten überführt. Das ist alles öffentlich nachlesbar. Mittlerweile wurde Frau Dr. aus dem DKFZ entfernt. Der Schaden für E-Zigaretten ist jedoch vorhanden und auf unzähligen Seiten vervielfacht zu lesen.

Auch wenn Du schreibst, dass Du folgende Vergleiche nicht lesen möchtest, so ist es trotzdem Fakt, dass seriöse Studien bislang immer mit Nikotin haltigem Liquid durchgeführt wurden. Denn darin liegt der eigentliche Sinn der E-Zigaretten. Dampfen soll eine gesunde Alternative für Raucher darstellen. Genau das erfüllt sie mit Bravur.

Zum Schluss nun noch Mal zu Deiner eigentlichen Frage. Auch wenn dampfen nicht die Gesundheit fördert, so ist sie aber auch kaum schädigend. Die Lunge kommt mit dem Dampf wunderbar zurecht. 

Da keine Feststoffe im Dampf vorhanden sind, kann sich nichts in der Lunge festsetzen.

Nach aktuellem Stand der Wissenschaft sind nahezu keine ernsthaften bleibenden Beeinträchtigungen durch dampfen zu erwarten.

Das Atmen in deutschen Städten ist wesentlich schädlicher, als dampfen mit E-Zigaretten.

Alles Gute Dir.....

Gruß, RayAnderson

playfreek 30.06.2017, 15:18

Danke dir. Hätte trotzdem gerne gewusst was für einschränkungen genau dabei entstehen können.

0
RayAnderson 03.07.2017, 00:17
@playfreek

Bitte, gerne...

Danke für das Sternchen.

Wie ich bereits geschrieben habe, werden Studien in der Regel mit Nikotin haltigem Liquid durchgeführt. Der Hintergrund ist, dass es den eigentlichen Sinn der E-Zigaretten darstellt, eine gesunde Alternative für das Rauchen.

Da dampfen sich bereits mit Nikotin haltigem Liquid nahezu neutral verhält, kann es keinesfalls ungesünder sein ohne Nikotin zu dampfen. Bislang gibt es keine Anzeichen dafür, dass durch das Dampfen mit irgendwelchen gesundheitlichen Einschränkungen zu rechnen ist.

Auch Studien auf zellulärer Ebene haben keine negativen Erkenntnisse erbracht.

1

Ein Nichtraucher wird vielleicht Einschränkungen der Lungenfunktion bemerken, wenn auch nur leichte.

Ein Raucher, der auf die Dampfe umsteigt, verbessert seine Lungenfunktion ganz erheblich, darüber gibt es aussagekräftige Studien.

Insgesamt gesehen weiß niemand so genau, wohin die Reise langfristig gesundheitlich geht, da die Dampfe noch nicht lange genug auf dem Markt ist, um ausreichende Erkenntnisse gesammelt zu haben.

Fakt ist und bleibt, daß die Einzelstoffe für sich genommen unschädlich sind.

Sie werden von dir in anderer Form tagtäglich konsumiert,  über den Magen-Darm-Trakt und die Haut.

playfreek 29.06.2017, 23:38

Super, danke daraus konnte ich auch nochmal lernen ^^.

Was meinst du denn genau mit "Einschränkungen".(Ich assoziiere damit schwer fallenderes Atmen.)

0
michi57319 30.06.2017, 10:39
@playfreek

Ja, zum Beispiel. Auch vermehrter Schleim im Hals, oder trockener Hals ist möglich. Ich hab seit dem Rauchstopp und dem Beginn des Dampfens Probleme mit erheblich verschleimten Kehlkopf, bzw. oberer Luftwege.

1

Ähnlich wie beim Zigarettenkonsum wird die Lungenfunktion abnehmen, aber natürlich nicht mal annähernd so schnell wie bei Zigarettenkonsum.

playfreek 29.06.2017, 21:38

D.h über die Lebenszeit bleibt dann eine "Schwäche" der Lunge erhalten.Oder Regeneriert sie sich über die Zeit.

0

Was möchtest Du wissen?