Gesundheitsfasten, Tagelang nichts essen, nur Wasser trinken

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Generell ist dazu erstmal zu sagen, dass nichts essen über einen längeren Zeitraum (mehr als 3-4 Tage)von medizinischer Sicht IMMER ungesund ist. Dein Körper beginnt dann nämlich die Proteine aus deinem Blut, welche eigentlich für den Transport von Hormonen, Enzymen und Nährstoffen verantwortlich sind, für die Energieabdeckung deines Körpers zu verstoffwechseln. Dazu werden außerdem zuerst deine Muskeln abgebaut, da auch diese Proteinreich sind und dem Körper beim Fasten die nötigen Nährstoffe bieten. Etwas später werden natürlich auch die Fettreserven zur Energiegewinnung herangezogen.

Ich nehme mal an dass es beim Fasten bei dir um Gewichtsreduktion geht, und das ist an sich ein guter Gedanke. Du solltest dabei aber nicht aus dem Auge verlieren dass der Körper aus deinen Fettreserven nicht alle Nährstoffe erhält die er für den täglichen Bedarf benötigt. Wie ich zum Beispiel gerade angeführt habe beginnt er die Proteine im Blut und in den Muskeln abzubauen, und zwar um Glukose ( Zucker ) zu gewinnen. Das wichtige daran ist, dass dein Gehirn diesen Zucker braucht, und dieser kann NICHT aus Fett gewonnen werden. Daher: Diäten sind an sich eine gute Methode um etwas gesundes für den Körper zu tun. Aber fasten (nichts essen) nicht.

Schau dich erstmal im Internet um und such dir einen guten Diät Plan, welcher nicht ausser Acht lässt dass dein Körper ohne Nahrungszufuhr nicht besser dran ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Makkaroni
21.06.2011, 13:15

Danke für die ausführliche Antwort. Mir geht es aber nicht um die Gewichtsreduzion sondern um das entgiften meines Körpers.

MfG

0

wenn dus aushälst : ok

wie lange? das merkst du von selbst

wie wieder anfangen? siehe unten punkt 5 (jojo)

hier ein paar tips zusammengefasst:

wenn man abnehmen will, gilt folgendes:

1.du kannst essen,was du willst.die speisen,die die verdauung verlangsamen bzw. zur gewichtserhöhung beitragen,sollten nur hin und wieder gegessen werden.nahrung,die mit giftstoffen versehen oder künstlich gefärbt ist,empfehle ich zu vermeiden.

  1. ess immer etwas weniger als sonst.den hunger ausgleichen durch trinken und aktivität.

  2. in der wachstumsphase sollte man sich nicht zuviel zumuten, was das abnehmen betrifft!

  3. wieviel man abnimmt,ist von mensch zu mensch verschieden. man rechnet durchschnittlich 1 kg pro woche.

  4. 1-2 stunden vor dem zubettgehen kannst du ruhig noch n snack zu dir nehmen

  5. bei unterfunktion der schilddrüse: kohlenhydrate runtersetzen,medikamente nehmen und bewegung/sport treiben.nicht so einfach, aber es funktioniert

    1. BEWEGUNG / SPORT

ZUHAUSE:

GYMNASTIK:

rumpfbeugen / situps / liegestütz / gewichte heben und auch damit ein paar runden im zimmer laufen (aber in der pubertät/wachstumsphase nur leichte gewichte wegen des rückens) / treppen rauf und runterlaufen / aerobic / squash / tennis / steppen / hometrainer / laufband / seilchenspringen / standfahrrad

DRAUSSEN:

SPORT:

fußball / handball / radeln /Capoeira (mixtur aus tanzen und kickboxen) / joggen / schwimmen / hürdenlauf /hindernislauf / Golf, Surfen, Segeln / rudern / Inliner oder Skateboard ,Waveboard / auf bäume klettern

ausdauertraining

  1. FITNESSCENTER:

spezielle übungen (frag dort einen mitarbeiter!) falls du darfst (bzgl.alter brauchst du eventuell genehmigung der eltern)

  1. ERNÄHRUNG:

weniger essen mehr trinken

gemüse

obst

suppen

vollkornbrot

  1. REDUZIERE:

nudeln

fettspeisen

kuchen

reis

alkohol

fleisch

mehlspeisen

süssigkeiten

bananen

alle milchprodukte

5.BZGL:JOJO-EFFEKT:nach dem abnehmen allmählich die nahrungsmenge steigern,bis die normalmenge erreicht ist und dabei natürlich bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es soll sich wohl auch entgiften nennen?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?