Gesundheitliche Risiken von Nikotin?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

"Sola dosis facit venenum" Nur die Dosis macht das Gift.

Letztlich ist Nikotin ein Nervengift, das in erster Linie auf das vegetative Nervensystem wirkt. Gerige Dosen (wie beim Rauchen) wirken dabei eher entspannend, höhere Dosen wirken dann später erregend (Adrenalinausschüttung).

Die komplette Wirkung auf den Körper ist sehr komplex, da verschiedene Neurotransmitter dabei eine Rolle spielen. Wenn deine Frage aber nach Langzeitschäden ist, so gibt es diese praktisch nicht (nimmt man mal die Schäden zB einer Überdosierung raus). Allerdings ist es sehr stark für das Suchpotential der Zigaretten verantwortlich. Im Grunde raucht man (oder besser nicht), weil man nach Nikotin süchtig ist (körperliche Abhängigkeit) und nach dessen entspannenden oder auch belebenden Effekt (psychische Abhängigkeit). Was einen umbringt sind die ganzen Giftstoffe, die man zusätzlich aufnimmt weil man Blätter verbrennt und den Rauch einatmet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?