Gesundheitliche Gefahren nach Autounfall.

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

die ärte sagten ja,sie wollten dich zur beobachten da halten. wegen den nachkomplikationen,wo es noch geben könnte. du hast den rat von den ärtten nicht gehört und gingst auf eigene verantwortung. sie wollten dich warnen,aber du hast dass risiko auf dich genommen egal ib du darab streben könnstest oder nicht.finde es unveranwartung von dir.wer nicht hören will ,muss fphlen .dass ist ein sprichwort ich hätte wenn ich dich wäre auf diese ärtze gehört.

es wurde schlimmer????Lebensbedrohlich und auch jenachdem lebensgfahr!!!

SOFORT WIEDER ZUM KH HINEIN UND BLEIBE DIESMAL DORT!!!!!!

Prellungen tun höllisch weh, das ist bekannt, aber ich weiss, das hilft Dir jetzt nicht.

Aber wenn akute Lebensgefahr bestehen würde, hääte man Dich in ein Krankenhaus verlegt, wo in der Nähe von Deinem Zuhause ist. ganz raus gelassen hätte man Dich nicht!

Wenn die Schmerzen aber sehr schlimm sind, könntest Du in ein Krankenhaus in Deiner Umgebung, die können Denen die Akten von den Untersuchungen Faxen, dann sehen die auch, wie Deine Verletzungen sind und können Dir wenigstens helfen oder sie könnten Dich im schlimmsten Fall noch ein, zwei Tage behalten, zur Ueberwachung, was das andere Krankenhaus ja wiollte.

Etwas anderes wird Dir wohl bleiben, Frag doch Deine Mutter, ob sie mit Dir da hin fahren würde, sie wird das bestimmt tun oder frag einenKollegen, der Dich fahren kann, eine Möglichkeit gibt es immer und für Deine Gesundheit wäre das auch gut, wenn man Dich ein zwei Tage noch beobachtet!

Ich wünsche Dir alles Gute & gute Besserung! L.G.Elizza

ab zum arzt, darauch entstehen nicht nur gesundheitliche, sondern auch juristische folgen

Äh wenn das wirklch so schlimm war mit Lebensgefahr und so hätten die dich nicht rausgelassen. Auch nicht auf eigene Verantwortung.

Da nichts gebrochen war und die Lebensgefahr nur am Unfallort bestand (wegen Atemnot und so), haben die gesagt, müssen sie mich gehen lassen.

0

Das war einfach nur dumm von deiner Mutter ,auf eigene Gefahr entlassen ,wenn jetzt was ist ,kannst du Pech haben und alles selber zahlen.Aber deine Mutter hätte das besser wissen müssen,lieber einen Tag in der Klinik als nachher Probleme.Aber es hilft nichts ,begebe dich bitte ins nächste Krankenhaus und lass dich nochmals durchchecken.

Das haben auch alle anderen gesagt, die das mitbekommen haben! Meine Mutter meint, sie hätten ja alles schon geröngt und nichts gefunden, also würde das auch nichts bringen, jetzt nochmal zu fahren.

0

also entweder gehst du morgen zum artz oder in die notaufnahme wenn die schmertzen zu schlimmsind rufe lieber den rettungswagen

Na aber! Was fragst Du noch groß? Morgen ab zum Arzt ! sollten evtl. Langzeitschäden auftreten, muss das doch protokolliert sein, sonst gäbe es keinen cent von der Versicherung des Unfallverursachers!

Was möchtest Du wissen?