Gesundheit des Körpers oder Wohlbefinden der Seele.Was ist wichtiger?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Ich nehme auch Citalopram und habe nicht zugenommen. Dazu gehört aber Disziplin.

  2. Greifen Gesundheit des Körpers und Wohlbefinden der Seele ineinander, sodass man das nicht trennen kann und sollte.

Ich empfehle Dir, Deine Ernährungsweise zu überdenken. Gegebenefalls solltest Du eine Ernährungsustellung machen, dass Du wieder abnimmst. Und Sport ist sowieso angeraten bei psychischen Störungen.

Du musst nicht zunehmen. Du solltest Dich ein bisschen in Disziplin üben. Und so beides: Gesundheit des Körpers und Wohlbefinden der Seele in Einklang bringen.

Tabletten sind nur ein kleiner Beitrag dazu. Aber man sollte sich nicht nur auf die Tabletten verlassen. Ein bisschen Eigeninitiative ist ratsam.

Es gibt kein Entweder-Oder, du kannst weder nur mit einem schlanken Körper und Depressionen leben, noch mit einem Antidepressivum das dich dauerhaft zunehmen lässt, du musst auf Dauer schlichtweg einen Kompromiss finden. Da jedes Medikament bei jedem Patienten dann doch etwas anders wirkt solltest du das dem behandelnden Arzt besprechen vermutlich kann man auf einen anderen Wirkstoff umsteigen, oder man muss eine andere Lösung finden. Auch wenn hier viele anderes behaupten die Gewichtszunahme als Nebenwirkung kann wirklich auftreten, doch es wäre sehr unwahrscheinlich dass du auf alle denkbaren Medikamente so reagierst, bevor das nicht abgeklärt ist muss man sich keine Gedanken über alternative Lösungen machen.

Da moderater Sport an der frischen Luft (z.B. Radfahren in der Natur) durchaus auch eine antidepressive Wirkung entfalten kann, kannst du damit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, erstens die Therapie unterstützen und zweitens gegen die zusätzlichen Pfunde angehen. Ist also durchaus kombinierbar man muss sich nur einmal überwinden um erleben zu können wie gut es tut. Du kannst mir gerne glauben, ich weiß wovon ich spreche, ohne mein Fahrrad wäre ich längst untergegangen.

Hm, ich nehme selber seit ca 1 1/2 Jahren Citalopram 40 mg. Ich habe nie davon zugenommen und bin auch sehr froh darüber. Leider bin ich auf ungesunde Weise auf mein Äußerliches (also auch auf mein Körpergewicht, z. Zt 1,70 m, 55 Kg) fixiert. Wenn ich von dem Medikament zugenommen hätte, hätte ich mich genauso unwohl wie du momentan gefühlt.Lag die Gewichtszunahme vllt nicht an dem Citalopram selbst, sondern daran, dass es dir besser ging und du mehr Appetit hattest? Ich kann gut nachvollziehen wie es dir gerade geht. Trotzdem ist es definitiv momentan wichtiger, dass deine Seele im Einklang ist. Du darfst nicht einfach die Tabletten absetzen, das ist sehr gefährlich!! (Du merkst ja, dass es dir nun wieder schlechter geht) Besprich das mit deinem Arzt, sage ihm, dass du aufgrund deines Gewichtes das Citalopram nicht weiter nehmen möchtest und lass dir von ihm ein alternatives Medikament verschreiben.

Was möchtest Du wissen?