Gesundheit akzeptieren oder weiter zum Arzt?

4 Antworten

Klar solltest du das kapieren, dass dir nicht viel fehlt und es könnte sein, dass du ein ganz anderes Problem hast.

Wenn du ständig Angst um deine Gesundheit hast, dann hast du ein viel tiefliegenderes Problem und das könnte Hypochondrie sein.

Selbst wenn mal ein Lympfknoten geschwollen ist, muss das nicht gleich schlimm sein. Lympfknoten sind die Polizei in deinem Körper und die können sich auch melden, wenn du eine Erkältung hast.

Da dein letzter Satz zeigt, dass du immer noch eine weitere Untersuchung im Grunde genommen haben möchtest, vertraue dich mal einem Psychologen an.

Vertraue mal dem Arzt, du wirst es merken, wenn sich der Lympfknoten verändert, auch wenn du nicht jeden Tag vor dem Spiegel stehst und denn panisch beobachtest.

Der Tipp ist nicht böse gemeint, aber vielleicht kannst du so besser damit leben, dass du nicht bei jeder Kleinigkeit ins Internnet rennst und dir Symptome zusammensuchst, nur weil eines zufällig bei dir passt.

Auf jeden Fall solltest du dir abgewöhnen, Symptome zu googeln und Eigendiagnosen zu stellen... das Medizinstudium ist nicht einfach so so zeitaufwändig und anspruchsvoll...

Vertrau auf deine Ärzte, solange du das noch kannst, sonst kann das wirklich ausarten.

6

Das ist totaler Quatsch was Du von Dir gibst!

Jeder sollte sich selbst schlau machen und NICHT blind alles glauben was da gefaselt wird!

Eigenverantwortung ist gefragt und ein regelmäßiger Blut Check mit Vitaminbestimmung sollte usus sein!

10.000 IU Vitamin D und 1.00mg Vitamin B12 sollte jeder supplementieren dann sind viele "Krankheiten und Symptome" nicht vorhanden.

Ich teile das auf mehrere Kommentare auf da man per Kommentar nur einen Link setzen darf:

3 Dinge die Dein Leben verlängern! - Ein Arzt packt aus und verrät, worauf es wirklich ankommt - uploaded 14.12.2018 - 37:21 - https://www.youtube.com/watch?v=eVhJIh94N-E

0
6

Wer sich die drei Videos mit Verstand ansieht wird wissen wie er sich künftig verhalten muss um gesund zu bleiben!

0
4
@horo1

Gesundheitsvorsorge ist was anderes als das stellen von Eigendiagnosen mit Hilfe von Google... davon abgesehen würde es mir nicht einfallen, das was DU von dir gibst, als Blödsinn zu bezeichnen... ist so ne Höflichkeitssache, weisst?

0
6
@arachnid1970

Ich bin der Meinung dass eine Diagnose nur von einem Arzt gestellt werden kann!

Mehr als 90% aller Diagnosen aus Labors oder technischen Apparaten sind erste Klasse!

Nachdem man die Diagnose hat, möglicherweise von einem zweiten Arzt sollte man sich schlau machen welche Art von Möglichkeiten es gibt und erst dann eine Behandlung oder Eigenbehandlung ins Auge zu fassen!

Blindes Vertrauen ist - sorry - in meinen Augen Dummheit!

0

Lymphknoten schwellen bei Entzündungen oder Infekten immer an und es dauert Monate bis sie wieder zurückgehen. Insofern brauchst du dir gar keine Sorgen zu machen.

Was möchtest Du wissen?