Gesundes Kochbuch gesucht?

6 Antworten

"Gesund" ist, ähnlich wie "heilig" - beinahe ein religiöser Begriff
geworden. Fakt ist, dass die Menschen dieses Landes und der jetzigen
Generation so alt werden wie noch niemals zuvor in der
Menschheitsgeschichte. Das liegt an der hochwertigen Ernährung - gerade
im Kindesalter (die Alete-Generation wuchs heran). Und da wir in
Mitteleuropa inzwischen in einer überaus satten Wohlstandsgesellschaft 
leben, gehen viele Menschen den Weg, ihre Identität über ihre Ernährung
zu finden. Bingo - der "Ernährungs-Hipster" (auch "Nahrungsneurotiker"
genannt) ward geboren! Manche futtern nur noch vegan, weil sie sich
damit hauptsächlich für ihre Mitmenschen interessant machen - und dazu gerne auf andere herabsehen möchten. Andere sind auf dem Paläo-Trip, der auch ein Riesenquatsch ist, denn sie essen Produkte, die es in der Steinzeit 
überhaupt noch nicht gab. Das hat alles sehr viel mit "Lifestyle", Identität und "Trends", aber absolut wenig mit Gesundheit zu tun.

Und Fakt ist auch, dass nichts ungesund ist - und alles ungesund ist
-! Und dass nichts dick macht - und alles dick macht ! Entscheidend ist
immer die Menge. "Dosis Venum Facit" sagten damals die ollen Römer, was
soviel heißt wie "Die Menge macht das Gift". Obst gilt gemeinhin als
"gesund" (ersetze den Begriff mit "heilig" - und wir sind wieder bei der
Religion). Doch nicht jeder Mensch verträgt frische Äpfel und bekommt
übelste Bauchschmerzen sowie Durchfall, wenn er zwei oder drei davon
verzehrt.

"Gesund" ist immer das, was dir persönlich bekommt! Sorge für eine
ausgewogene Mischkost ohne jedes Tabu oder hysterisch erhobene
Zeigefinger selbst ernannter "Ernährungsberater" (ein gesetzlich nicht
geschützter Begriff, d.h. ein jeder "Luftpumpenschlosser" darf sich so
nennen) - , iss was dir bekommt und genieße dein Leben! Regelmäßige
Bewegung ist dabei viel wichtiger - und sorgt dafür, dass du dann den
einen oder anderen "Snickers" viel besser verwertest als der "Sesselpupser",
der zwar den ganzen Tag Tofu frisst, aber nur auf seinem Tablet
herumdaddelt. Eine gute Internet-Plattform mit vielen leckeren Rezepten ist z.B. Leckerschmecker.de

(Das Lebensalter der Durchschnittsfrau wird derzeit lt. Sterbetafel
der Versicherungswirtschaft auf 88 Jahre hochgerechnet, Männer leben 5
Jahre im Schnitt weniger. Davon hätte man vor hundert Jahren noch
geträumt!)

Guten Appetit!

Ich war immer der Meinung, dass man Kochbücher am besten im Buchladen kauft. Denn für mich war die visuelle Anregung immer wichtiger als die Details beim Rezept. Wie man etwas zubereitet kann man ja auch Googlen (schon vor 20 Jahren habe ich in der zigtausende von Rezepten umfassenden Rezeptsammlung der UNIX AG Kaiserslautern geschmökert oder bei Chefkoch.de). In den letzten Jahren ist mir Eat Smarter (http://eatsmarter.de/) aufgefallen, mit sehr schönen und gut bebilderten Rezepten unter dem Gesichtspunkt gesunder, moderner, ausgewogener und nicht dogmatischer Ernährung. Wenn dir die Internetseite mit 100.000 Rezepten als Anregung nicht gefällt, dann gibt es da auch Bücher (Online-Bücher mit einer überschaubaren Anzahl von Rezepten zu den verschiedensten Themen) sowie Links zu Kaufbüchern. Wenn du bei Amazon stöberst, gibt es z.B. unter dem Stichwort 'Clean Eating' etliche Bücher für leckere, gesunde und natürliche Gerichte. Nur als Beispiel: 'Clean Eating - Das Kochbuch: Iss dich gesund!' (https://www.amazon.de/dp/3625174928). Man kann sich das Buch bei Amazon ja vorher anschauen, außerdem sind viele andere Bücher gelistet.

Streng genommen ist vegan nicht gesund. Schon gar nicht wenn man es falsch macht. Ich persönlich würde dir eine grundsätzliche Ernährungsumstellung vorschlagen. Statt eines gesunden Kochbuches. Zum einen, weil man stehts auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten sollte und zum anderen kann ich mir vorstellen, dass dies vielleicht auch dein Ziel ist.

Ich würde dir aus eigener Erfahrung die LOGI-Methode vorschlagen. Wichtig ist dabei seine Ernährung Stück für Stück zu verändern und nicht von heute auf morgen, bis du dich automatisch LOGIsch ernährst und das für den Rest deines Lebens. Hört sich erst einmal schwierig an, aber ist machbar. Am besten du meldest dich im Forum an und liest dir die Tipps und Tricks durch.

Hoffe ich konnte dir da weiterhelfen, auch wenn es nicht direkt die Antwort war, die du vielleicht erwartet hättest. Da gibt es natürlci auch viele Kochbücher und Rezepte die du machen kannst.

http://www.logi-methode.de/

Vielen Dank erstmal für die Antwort :)

Ich ernähre mich (zumindestens meiner Ansicht nach) im Moment schon sehr gesund.

Ich hätte einfach gerne neue Rezepte die ich ausprobieren kann, egal ob Frühstück, Mittag und Abendessen 

1

Was möchtest Du wissen?