Welches gesunde Frühstück vor der Schule liefert Energie?

13 Antworten

Hallo. Die Antwort passt jetzt zwar nicht genau auf deine Frage, allerdings habe ich grade dein Profil und deine anderen fragen gestalkt und bin zu dem Schluss gekommen, dass du dringend Hilfe brauchst. Und da ich genau weiß wie beschissen so eine Essstörung ist, die du definitiv hast, fühle ich mich irgendwie dafür verantwortlich dir wenigstens zu sagen, dass du so nicht weitermachen kannst. Du scheinst dich ja nur noch mit essen zu beschäftigen. Und wie du abnehmen kannst. Wie viel Sport. Kalorien. Gesund. Ich habe das auch gemacht. "Nur" ein Jahr. Und es hat mich regelrecht zerstört. Von mir war nichts übrig, nur ein elendes psychisches Wrack, das nicht mehr in der Lage war zu erkennen, was oder besser, dass es überhaupt fühlt. Eine Essstörung ist mitunter die grausamste Krankheit die ich kenne. Sich selbst so zu hassen. Und ich will dir keine Tipps geben von wegen "Versuch die Kalorien zu steigern" oder "hör auf Kalorien zu zählen". Das ist nicht der Punkt einer Essstörung. Ich habe lange gebraucht um zu verstehen, was mir wirklich fehlt. Und das ist nicht die perfekte Figur. Deswegen ist eine Therapie auch so wichtig. Ich dachte anfangs immer ich wüsste, was mit mir nicht stimmt. Ich dachte, meine Mutter wäre schuld und ich könne nichts an meinem Zustand ändern. Aber ich lag falsch. Sie war zwar schuld daran, dass ich mich nich selbst leben kann, aber ich kann das ändern. Und du auch. Und das solltest du. Denn du verpasst so viel Leben während so einer Essstörung. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich nur wie so ne komische Internet Tusse rüberkomme und du lieber an deiner Essstörung hängen bleiben willst, weil sie dir Sicherheit gibt. Ich hoffe trotzdem, dass du vielleicht ein bisschen über meine Worte nachdenkst und vielleicht doch in Erwägung ziehen könntest, dass du es doch wert bist, glücklich zu sein. Und um auf deine eigentliche Frage zurückzukommen: iss worauf du Bock hast, clean Eating ist "dirty" für die Psyche

Kann mich da nur anschließen. 11 Jahre aktive Essstörung, und ich leide immer noch (auch wenn man es mir nicht ansieht) such dir Hilfe bevor es zu spät ist. Kcl sind nicht alles! Ich weiß man zählt automatisch mit. Aber das brauchst du nicht. Auch wenn es hart ist/und wird. Du brauchst Hilfe, und du musst da raus. Dein Körper sagt dir was er braucht.

1

Müsli. Einen Joghurt mit Haferflocken, Apfel, Banane und etwas Honig. Das versorgt dich mit Kohlehydrate welche dir schnell Energie Liefern. Ein paar Stunden danach, so gegen Mittag solltest du dir etwas deftigeres gönnen das viel Protein und ungesättigte Fette beinhaltet. Ein Stück gebratenes Rindfleisch mit Nudeln und Gemüse zum Beispiel wäre sehr gut. Zum Nachtisch noch einen Obstsalat. Nüsse sind ebenfalls sehr gut, sofern du nicht dagegen Allergisch bist. 

Müsli ist wirklich das allerbeste Frühstück! Mit Haferflocken, Chia, Leinsamen, Matcha, Mandeln, etwas Chrunchy, Sesam, Obst, getrocknete Aprikosen.....etwas Wasser oder Joghurt und natürlich ohne Zucker.

Was möchtest Du wissen?