Gesundes Essen für unsere Kinder in den Schulen

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich verstehe schon seit Jahren nicht, warum hier so wenig getan wird. Unser Kind geht noch in die Grundschule und wir wohnen im Osten. Hier ist eigentlich flächendecken für ein Mittagessen in der Schule, im Kindergarten usw. gesorgt. Aber was es da gibt, ist genau so gut wie Mc Donalds, wenn es überhaupt noch warm ist. Klar, für 2,50 pro Essen sollte man wohl ruhig sein, so sieht es dann wohl der Anbieter des Essens. Aber es geht ja dann auch um die Anzahl der Essen, die dann bestellt werden.

Bei allen Müll den wir machen, frage ich mich auch, warum kann es nicht ordentlich gefördertes Essen für die Kinder in Schulen und Kindergärten geben und dann bezahlen die Eltern eben noch einen Teil dazu. Eltern, die das nicht können, können ja die Förderung beantragen und dann wäre gut.

Das Beispiel mit der JVA lässt mich nur den Kopf schütteln.

Ich weiß, dass es bei unserem Hort die u.a.sogenannte Snack-Attack gibt...dann gibt es Nudeln mit Ketchup....ich bin froh, dass ich kochen darf! Finde auch, dass es die Problematik gibt. Finde aber auch, dass Eltern die Verantwortung für die Ernährung ihrer Kinder tragen und mit einem gesunden Frühstück bzw. Abendessen läßt sich alles etwas ausgleichen.

Ich koche auch jeden Tag. In die Schule meiner Tochter gehen auch sozial benachteiligte Kinder, die kein gutes oder gar kein Essen bekommen.

Um diese Kinder geht es der Elterninitiative. Gesundes Essen sollte für jedes Kind möglich sein.

Und dass McDoof in der Nähe der Schule gebaut worden ist, dagegen lässt sich leider nichts machen, das ist Sache der Gemeinde (die haben ganz andere Gedanken und Ziele).

In dieser Kleinstadt gibt es eine Tafel, 2x in der Woche offen und es gehen ca. 250 Personen hin (viele sind Familien und Rentner). Wir haben nur ca. 10.000 Einwohner.

0

Hattest Du früher warmes Essen in der Schule? Ich nicht. Ich hab auch nix vermisst und bin nicht fett gewesen. Für das gesunde Essen der Kinder sind die Eltern und nicht die Schule verantwortlich. Und auch für das McDonalds kann die Schule nichts. Man gebe den Kindern gesunde Sachen mit in die Schule und gut ist. Eine Mahlzeit wird auch nicht dadurch gesünder, dass sie warm ist. Ein belegtes Brot oder Salat tut es da auch.

Nun, ich hatte warmes Essen!

Es gibt genug Eltern, die den ganzen Tag arbeiten müssen und das ist von der Regierung so gewollt. Die Kinder haben zwar belegte Brote dabei, aber sie gehen dennoch zu McDoof. Und was ist mit den Kindern aus den ärmeren Familien?

Ich finde deine Antwort zu "Ich" bezogen. Du hast nichts vermisst, wie schön.

0
@rhapsodyinblue

Es gibt genug Eltern, die den ganzen Tag arbeiten müssen

Und deswegen sind sie nicht in der Lage ihren Kindern morgens eine gesunde Mahlzeit zur Schule mitzugeben?

Die Kinder haben zwar belegte Brote dabei, aber sie gehen dennoch zu McDoof.

Dann werden sie das auch dann tun, wenn sie eine Essens-Alternative in der Schule haben.

Und was ist mit den Kindern aus den ärmeren Familien?

Die können sich den teuren Fraß bei McDoof eh nicht leisten. Brote schmieren geht aber trotzdem.

Ich finde deine Antwort zu "Ich" bezogen

An gar keiner Schule in meiner Schulzeit (also bis 2002) gab es warme Mahlzeiten im Angebot. Lediglich belegte Brötchen und Baguettes. Halte es bis heute für eine unglaubliche Ausnahme, dass Schulen so etwas anbieten und auch nicht unbedingt notwendig. Gibt ja auch keine Pflicht Arbeitnehmern sowas an der Arbeitsstelle anzubieten. Die müssen ja auch für sich selbst sorgen.

Schulen haben eh schon kaum Geld, um mal die Wand neu zu streichen oder neue Lehrmaterialien zu besorgen. Essen ist das letzte Problem, was die haben

0
@Anaxabia

Und gegen dieses Problem sollte man angehen. Es ist scheinbar genügend Geld für alles andere vorhanden, aber für unsere Kinder nicht.

Und Kinder sind unsere Zukunft.

Es sollen immer mehr Kinder in Ganztagsschulen untergebracht werden, aber dann bitte mit Mittagessen.

0

Kann man abnehmen, indem man nur zu Mittag isst und sonst nur Wasser trinkt?

Ich möchte abnehmen, weil ich schon mein ganzes Leben lang übergewichtig bin und es leid bin... Ich will so nicht mehr weiterleben, möchte endlich was dagegen tun. Genau da liegt mein Problem: Ich bin 17 Jahre alt und gehe noch zur Schule, dort bekommen wir auch unser Mittagessen, was nicht immer so gesund ist. (Sind auch mal Schnitzel mit Pommes etc.) Deswegen dachte ich mir, ich sprech mal meine Mutter drauf an... die hörte mir gar nicht recht zu und ging nicht auf meine Argumente ein, sondern behauptete einfach stur, dass nur die Menge das Gewicht ausmacht... (Sie ist selbst übergewichtig) Eigentlich weiß ich ja, dass das nicht stimmt, aber ich habe keine Möglichkeiten, an gesundes Essen unter der Woche zu kommen... Ich müsste mir jeden Abend was kochen, aber wir haben schon für das ganze Jahr das Essen in der Schule bezahlt, deswegen würde das meine Mutter auch nicht akzeptieren, weil das dann sozusagen "rausgeschmissenes Geld" wäre... meine Frage ist: Würde ich auch abnehmen, wenn ich nur noch zu Mittag esse (dafür hierbei eine ordentliche Portion) und ansonsten nur viel Wasser trinke, jeden oder jeden zweiten Tag joggen gehe? Ich weiß, das das nicht optimal und gesund ist, aber ich würde, wenn ich mein Idealgewicht erreicht habe, mein Essverhalten dann halt nur seehr langsam "steigern", um mein Gewicht zu halten und keinen Jojo - Effekt zu bekommen... Wäre dankbar für Antworten :) (bin weiblich, ca 169 cm groß und wiege 75 kg)

...zur Frage

Ferien in der Schule -> Was ist mit dem Mensabetrieb?

Hallo zusammen,

ich habe die Möglichkeit mich als Küchenhilfe für eine Schulmensa zu bewerben... Nur stellt sich mir die Frage: WAS ist denn, wenn Ferien sind? Läuft der Mensabetrieb auf "kleiner Flamme" weiter? Oder wie wird das geregelt? Ich meine, jeder normal arbeitende Mensch hat doch im Höchstfall 30 Tage Urlaub und kann doch nicht jedesmal zu Hause bleiben, wenn mal wieder Schulferien sind... Dann würde das mit der Bezahlung ja wohl auch irgendwie nicht hinauen, die arbeiten ja schließlcih alle Voll- oder Teilzeit dort... Wer hat Erfahrung und kann mir davon bitte berichten?

Danke schonmal und liebe Grüße, Mutti

...zur Frage

Bauchschmerzen wegen Fischgräte?

Habe geute Backfisch gegessen, aber da waren noch einpaar Fischgräten. Gehen die schmerzen weg? Weil ich mal was schlechtes über Gräten im Bauch gehört habe.

...zur Frage

Gesunder Brotaufstrich für die Schule?

Ich bin gerade dabei mich gesünder zu ernähren aber lieder klappt das ist der Schule nicht so richtig. Ich habe immer Brot mit Käse oder Wurst dabei, habe nicht das Gefühl, dass das sondelich gesund ist. Was könnte ich mit in die Schule nehmen, was nicht zu lang dauert zu machen am Morgen.

...zur Frage

Gesundes Mittagessen ohne Kochden?

Hey Ich als Praktikant hab bald Mittagspause Und wurde gerne was gesundes essen jedoch habe ich keine koch Möglichkeiten und so ..... Mir steht nur ein Supermarkt zur Verfügung (edeka) Habt ihr Ideen?

...zur Frage

Wichtig- nur gesundes essen an schulen?

Soll an unserer Schule nur gesundes Essen verkauft werden?

contra

-Wie definiert ihr gesundes Essen? -Hier geht es mehr um die Bewusstseinsbildung der Schüler und deren Eltern. Denn was die Kinder nicht in den Schulen bekommen, kaufen sie sich einfach vor der Schule - An Schulen müsste man Ernährungslehre einführen, dass würde mehr bringen als einfach ungesundes Essen zu verbieten. Vielmehr ist eine ausgewogene Ernährung und Sport wichtig -Eltern müssen dafür sorgen

Habt ihr mehr contra Argumente, oder wie man Proargumente widerlegen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?