Gesunden Zahn ziehen lassen?!

6 Antworten

NIEMALS EINEN GESUNDEN ZAHN ZIEHEN LASSEN!!!!!

Der Kieferorthopäde mag sich was dabei gedacht haben, aber er sollte es eigentlich seiner Kollegin Zahnärztin auch erläutert haben. Offensichtlich nicht, wenn ich das richtig interpretiere. Natürlich bleibt der Zahn drin, das letzte Wort hat deine Zahnärztin, bzw. deine Eltern.

Im Rahmen einer kieferorthopädischen Behandlung werden wenn, die ersten kleinen Backenzähne (14, 24, 34 und 44) gezogen wenn der Kiefer so eng ist dass alle Zähne keinen Platz im Kiefer hätten.

Bei Dir ist nun keine Begründung raus zu lesen und Deine Zahnärztin sagte ja auch dass es nicht nötig wäre. Ich würde das an Deiner Stelle persönlich mit dem Kieferorthopäden klären und mir das anhand eines Röntgenbildes erklären lassen, dann hast Du Klarheit.

Grundsätzlich: Niemals einfach so einen Zahn ziehen lassen wenn es Dir nicht verständlich erklärt wurde !

Du kannst Dir auch eine zweite Meinung von einem anderen Zahnarzt oder einem anderen Kieferorthopäden holen.

Warum soll er denn nach deren Meinung gezogen werden?

6

Da seines Erachtens ein Platz Problem beim korrigieren entstehen könnte. Mehr hat sie mir auch nicht gesagt, aber sie hat sich alles nochmal angeschaut und meinte, da würde nichts dazwischen kommen, das wäre quatsch.! Und vor allem ich finde es ein wenig unverschämt, das mir nichts von meinem Kieferorthopäden gesagt wurde, müsste er mich nicht informieren? ich bin schon ziemlich lange bei ihm!

0

Zahn ziehen und neu Implantieren lassen?

Hallo zusammen. Ich habe einen Zahn der völlig aus der Reihe „tanzt“. Der Zahn neben den oberen Schaufeln ist um etwa 3mm nach hinten verschoben weil ich zu wenig Platz im Kiefer habe. Das ganze ist passiert als mir dort ein Zahn über dem anderen rausgewachsen ist und der gezogen wurde.

Das selbe hatte ich auch auf der anderen Seite, dort ist aber alles ok. Der Zahn stört extrem und mit einer Spange müsste ich Jahre zubringen und viel zu viel zahlen. Ich sehe von der Seite (beim Lächeln) aus als hätte ich ne Zahnlücke und lasse mich Grundsätzlich nicht mit offenem Mund fotografieren. Das ist so seit ich 14 bin und ihr könnt euch Vorstellen wie lange mich das nervt und ich es ändern will. Ich bin Erwachsen (21) deshalb muss ich alles selbst bezahlen. Ich komme übrigens aus der Schweiz, würde das aber auch im unteren Teil Deutschlands machen lassen. Ich möchte den Zahn ziehen lassen und ein Implantat reingesetzt bekommen. Einen anderen Weg sehe ich dafür nicht. Ich rechne schon mal mit 2000 – 3000.-

Weiss jemand wo ich da anfragen kann? Also eine Praxis die sich aufs Aussehen der Zähne richtet und meinen Zahn ziehen würde? Mein Zahnarzt sagt er würde mir nie einen gesunden Zahn ziehen -.- Das kann ich ja verstehen, jedoch ist der so schief und unansehnlich das es mich extrem stört. Daher ziehe ich den Zahn lieber als so weiter rumlaufen zu müssen! Könnt ihr mir da weiterhelfen?

Kennt ihr einen Spezialisten der mir helfen könnte?

...zur Frage

Zahnnerv ziehen lassen?

Ich war heute beim Zahnarzt wegen Karies es wurde gebohrt habe jetzt eine Profosorische Füllung drin hinten im 7ten Zahn von links also der Backenzahn meine Zahnärztin meinte wenn bis Freitag schmerzen auftauchen soll ich Freitag nochmal kommen aber dann wird der Zahn auf gebohrt und der Zahnnerv wird gezogen meine Frage ist ich habe jetzt nach dem die Betäubung aufgehört hat krasse Zahnschmerzen! warten oder Freitag 100% hin? & tut es weh sich denn Zahnnerv ziehen zu lassen tut es sehr weh? merkt man davon was mit Betäubung und was ist danach? Und wie läuft das beim Nerv ziehen ab?

...zur Frage

Kieferorthopäde will morgen Zahn ziehen (DRINGEND!)

Hallo Leute, ich bin ratlos... ich bin jetzt seit einem halben Jahr in Behandlung bei einem Kieferorthopäden. Mein Kieferorthopäde hat mir (15) und meinem Vater gesagt, dass er den hintersten, linken Backenzahn im Oberkiefer ziehen will, weil er Platz schaffe will und meine Reihe im Oberkiefer nach links verschieben will, dass der Biss wieder passt. Da mein linker, oberer Weisheitszahn "gut liegt", soll der dann den Platz meines gezogenen Backenzahnes einnehmen. Da ich grundsätzlich gegen das Ziehen von gesunden Zähnen bin, bin ich mit meinem Vater zu einer Kieferorthopäden-/ Zahnarztpraxis gegangen, um mir eine 2. Meinung einzuholen. Sie hat dann mit meinem Kieferorthopäden gesprochen und befürwortet die Entscheidung, was sie uns dann auch mitgeteilt hat. Morgen ist mein Termin und der Zahn wird gezogen. Doch leider bin ich immer noch voll dagegen und trau meinem Kieferorthopäden einfach nicht, trotz der 2. Meinung... Ich habe ein wahnsinnig ungutes Gefühl bei der Sache, dass der Zahn raus muss. Ich habe mich auch im Internet informiert, dass das Zähne ziehen oftmals gar nicht nötig ist und das eben die "günstige und schnelle Lösung" für den Kfo ist. Außerdem macht der Weisheitszahn doch dann auch Probleme... er kann doch nicht einfach so den Platz einnehmen...? Das Problem ist, dass wir den Termin schon 2 mal verschoben haben, da das "2. Meinung einholen" 2 Wochen gedauert hat. Ich möchte mir da einfach sicher sein, da es ja immerhin ein gesunder Zahn ist und da ich meinem Kfo nicht vertraue und ich wie gesagt ein ungutes Gefühl im Bauch habe... :( LG, ich hoffe, ihr könnt mir ein wenig helfen, da ich gerade echt ratlos bin, was ich tun soll...

...zur Frage

Muss Zahn mit Loch gezogen werden?

Meine Zahnärztin hat nach einem Röntgenbild gesagt, dass ich ein Loch im Zahn hätte. Sie hat mich an einen Oralchirugen weitergeleitet, da auch etwas Zahnfleisch über den betreffenden Zahn gewachsen sei. Allerdings habe ich keine Schmerzen.

Ist es besser sich den Zahn ziehen zu lassen, selbst wenn man keine Schmerzen hat?

Es ist der hintere Backenzahn, dennoch scheu ich mich davor, weil ich wie gesagt kein Schmerzempfinden dort spüre trotz Loch im Zahn.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?