Gesunde lebesweise - schwangerschaft?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

OBERSTE PRIORITÄT

  • kein Alkohol
  • nicht Rauchen
  • Medikamente so wenig wie möglich und nur in Absprache mit dem Arzt
  • Folsäure-Supplementation (am besten schon vor der Schwangerschaft beginnen)

ALLGEMEIN

  • Ansonsten sollte sich die Schwangere ganz normal ernähren und bewegen und muss ihre Ernährung nicht umstellen. 
  • Wie bei jedem anderen Menschen auch, ist eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung gesund, aber die Schwangerschaft ist ohnehin schon Umstellung genug, als dass man da noch zusätzliche Umstellungen anraten würde. 

Nicht rauchen (auch nicht passiv), kein oder nur sehr wenig Alkohol, keine Exzesse, viel Schlaf und Ruhe, Stress vermeiden, ausgewogene Vitaminreiche Ernährung. Ansonsten höre auf deinen Körper was er braucht.

isebise50 05.11.2015, 10:25

...nicht nur sehr wenig sondern kein Alkohol:

Es gibt keinen risikolosen Alkoholgrenzwert in der Schwangerschaft! Auch wird zu jedem Zeitpunkt der Schwangerschaft geringer Alkoholkonsum für das ungeborene Kind schädlich sein. Sowohl chronischer Alkoholkonsum als auch geringe Mengen an Alkohol sowie episodenhaftes exzessives Trinken haben schwerwiegende und dauerhafte Schädigungen zufolge. Ein linearer Zusammenhang zwischen der von der Mutter konsumierten Alkoholmenge und dem Ausmaß embryonaler Entwicklungsschädigungen kann nicht nachgewiesen werden. Daher sollte ein völliger Alkoholverzicht in der gesamten Schwangerschaft selbstverständlich sein.

Quelle: http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_news_652_1_1291_alkohol-in-der-schwangerschaft-lebenslange-folgen-f-r-das-kind.html

1

Das kannst du googlen, gibt hunderte Seiten zu dem Thema. Außerdem bekommt man vom Frauenarzt eine Broschüre zur Schwangerschaft.

Nicht rauchen, keinen Rausch antrinken. Am besten Alkohol nie oder nur sehr mäßig. Normal schlafen gehen, große Aufregungen vermeiden.

Sorry, mehr weiß ich nicht, war nie schwanger.

isebise50 05.11.2015, 10:28

...nicht "oder nur sehr mäßig" sondern kein Alkohol:

Es gibt keinen risikolosen Alkoholgrenzwert in der Schwangerschaft! Auch wird zu jedem Zeitpunkt der Schwangerschaft geringer Alkoholkonsum für das ungeborene Kind schädlich sein. Sowohl chronischer Alkoholkonsum als auch geringe Mengen an Alkohol sowie episodenhaftes exzessives Trinken haben schwerwiegende und dauerhafte Schädigungen zufolge. Ein linearer Zusammenhang zwischen der von der Mutter konsumierten Alkoholmenge und dem Ausmaß embryonaler Entwicklungsschädigungen kann nicht nachgewiesen werden. Daher sollte ein völliger Alkoholverzicht in der gesamten Schwangerschaft selbstverständlich sein.

Quelle: http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_news_652_1_1291_alkohol-in-der-schwangerschaft-lebenslange-folgen-f-r-das-kind.html

0

Was möchtest Du wissen?