Gesunde Eifersucht

Das Ergebnis basiert auf 21 Abstimmungen

Ja es gibt gesunde Eifersucht 66%
Nein es gibt sowas wie GESUNDE Eifersucht nicht, nur Eifersucht 14%
Hab ich noch nie drüber nachgedacht 9%
Egal ob gesund oder nicht ich finde beides blöd! 4%
Eifersucht ?? Das ist mir ein Fremdwort 4%

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja es gibt gesunde Eifersucht

... und sie zeigt m. E., dass einem der/die Partner(in) wichtig ist. Es darf natürlich nicht ausarten in Hinterherschnüffeln oder Kontrollzwang. Welches Maß als "gesund" (also angebracht) betrachtet wird, ist wohl bei jedem Menschen unterschiedlich. Wünschenswert ist, dass beide Partner in etwa die gleiche Einstellung haben. :-)

Ja genau das meine ich auch ^^ sicher Kontrollzwang und sowas alles ist definitiv zu viel.

0
@Kolibrie1988

Ich hoffe nun fühlt sich keiner auf den Schlips getreten, weil ich diese Antwort als hilfreichste ausgewählt habe. :)

Ich habe diese Nachricht nicht ausgewählt weil Gremlin491 meiner Meinung ist, sondern wie ich finde er es in diesem Beitrag schön zusammengefasst hat. Wo von jedem von euch die Meinungen (denke und hoffe ich) irgendwie ein kleines bischen mit drin enthalten ist. ;)

Vor allem der Endsatz Wünschenswert ist, dass beide Partner in etwa die gleiche Einstellung haben. :-) finde ich kann man gut als Ende dieser Umfrage stehen lassen! :) Denn was auch immer man für eine Meinung hat zum Thema Eifersucht, wichtig ist das man selbst und der Partner so wie es ist, damit glücklich ist. Wie von einigen anderen auch schon gesagt wurde. :)

1
Eifersucht ?? Das ist mir ein Fremdwort

Zunächst mal müsste der Begriff der Eifersucht geklärt werden. Ist mit Eifersucht das Gefühl gemeint, dass man jetzt gerade von seinem Partner dringend eine Bestätigung braucht, um sich in der Beziehung noch sicher zu fühlen? Oder ist mit Eifersucht gemeint, dass man potenzielle Konkurrenten abschrecken will? Wenn eifersüchtiges Verhalten (z.B. der böse Blick) gemeint ist, dann gibt es gewiss keine gesunde Eifersucht, denn dann ist sie immer mangelndes Selbstvertrauen und mangelndes Vertrauen in die Liebe seines Partners. Wenn ich einen Typen von meiner Perle wegschrecken muss, indem ich ihm einen bösen Blick zuwerfe, dann habe ich es bitter nötig, dem klar zu machen "du darfst mit meiner Freundin nicht flirten!" Warum denn? Wenn sie mich liebt, dann kann er sie doch anflirten, wie er will, sie wird mich niemals für ihn stehen lassen. Wenn ich mir da aber nicht sicher bin und meiner Freundin unterstelle, sprunghaft zu werden und dem anderen sofort mit dem Hintern auf den Schoß zu hüpfen, wenn er sich nur klug genug anstellt, dann läuft da irgendwas ganz verkehrt.

Gesunde Eifersucht kann es geben, wenn es nur das Gefühl ohne Verhaltenskonsequenzen ist und man damit gesund umgeht. Wenn der eifersüchtige Part in der Beziehung begreift, dass der Partner nichts damit zu tun hat, sondern nur der eifersüchtige Part selbst sich sein Problem kreiert, dann kann man beispielsweise verspielt und respektvoll sagen "du, das macht mich eifersüchtig." - "warum denn?" - "weil ich glaube, dass ich diesunddas nicht für dich erreichen kann und du mir deshalb weglaufen könntest" - "werde ich aber nicht :)" - "okay, cool!" Gesund ist es dann deshalb, weil es zeigt, dass man seinen Partner nicht als Selbstverständlichkeit betrachtet, dass man über sich und seine Schwächen reflektiert und dass man das Gespräch sucht, um seinen Partner besser kennen zu lernen und seine emotionale Sicherheit in der Beziehung zu festigen.

Ich habe die Option "noch nie was von gehört" gewählt, weil ich mich in keiner monogamen Beziehung mit Eifersucht so frei gefühlt habe wie in einer, in der Eifersucht keine Rolle spielt. Das macht letztlich glücklicher, als einen Gorilla um sich herum zu haben, der versucht, einen Filter für die Außenwelt zu spielen "mit dem/der darfst du Kontakt haben und mit dem/der nicht" - was macht denn ein gesund eifersüchtiger Mensch deiner Meinung nach, wenn eine/r auf seine/n Partner/in zukommt und sagt "du gefällst mir. Darf ich dir einen Drink ausgeben?" Ich denke, dass ein gesund eifersüchtiger Mensch, meinen obigen Kriterien nach, seinem/r Partner/in die freie Wahl lassen, aber auf keinen Fall eingreifen würde. Ein böser Blick zu einem, der pfeift ist für mich bereits ein Eingreifen in den versuchten Kontaktaufbau. Warum nicht sich umdrehen und stolz grinsen? Warum nicht sich daran erfreuen, dass man nicht der einzige ist, der seine Freundin scharf findet?

Ich schreibe für die männliche und die weibliche Perspektive. Kannst das also als zwei Stimmen für jeweils das andere Geschlecht zählen ;)

Du sieht das mit der gesunden Eifersucht nun genau so, wie ich es nicht meine. Unter gesunder Eifersucht meine ich ja nun gerade NICHT, den "Gorilla". :) Es ist auch wirklich schwer für mich ein anständiges Beispiel für die gesunde Eifersucht zu nennen, so das sie jeder versteht.

Und danke für deine ausführliche Erklärung. Auch wenn ich das Thema mit: wenn der Partner einem anderen Mann nen bösen Bick zuwirft nun alles andere als so (in meinen Augen) übertrieben sehe wie du. Die Personen für die gesunde Eifersucht existiert, springen ja demjenigen der gepfiffen hat nicht gleich auf den Schoss wenn der Mann nicht sofort nen bösen Blick zuwirft. xD

Zum Thema hinterher schauen und stolz drauf sein wie du es beschrieben hast, könnte man auch denken du bist eher die Sorte die seine Püppi gerne als Aushängeschild mit sich führt und zeigen will "was er hat".

0
@Kolibrie1988

Ähm... irgendwie hab ich das Gefühl, du hast da ein paar Sachen durcheinandergewürfelt.

Unter gesunder Eifersucht meine ich ja nun gerade NICHT, den "Gorilla"

Genau das meinte ich auch. Einer mit bösem Blick ist aber für mich schon Gorilla und das war dein Beispiel für gesunde Eifersucht.

Die Personen für die gesunde Eifersucht existiert, springen ja demjenigen der gepfiffen hat nicht gleich auf den Schoss wenn der Mann nicht sofort nen bösen Blick zuwirft

Genau das sagte ich. Aber einer, der den bösen Blick zuwirft unterstellt das seiner Freundin.

könnte man auch denken du bist eher die Sorte die seine Püppi gerne als Aushängeschild mit sich führt und zeigen will "was er hat"

Ich glaube, dass ich aus mehreren Gründen dazu gehöre, aber Püppi und "was er hat" kommt für mich dabei nicht infrage. Ich liebe es, in einer Partnerschaft alles teilen zu können, alles gemeinsam erleben zu können, ob über Erzählungen oder direkt. Klar bin ich stolz darauf, so ein krasses Wesen an meiner Seite mit mir rumführen zu dürfen. Da kann ich einfach nichts für und auch nichts gegen machen ;-/ Dabei geht's mir aber nicht darum, der Öffentlichkeit mein Liebessubjekt zu präsentieren und zu exponieren, sondern es geht mir darum, Zeit mit der Person zu verbringen, die ich liebe, auch und gerade, wenn wir dabei zusammen das Tageslicht genießen können. Wenn anderen auffällt, was ich "habe", also wer mich begleitet und wie diese Person aussieht, dann haben die keine Ahnung davon, was ich daran habe, denn sie wissen ja noch gar nichts über den Charakter und die geistigen Kompetenzen meiner Begleitung. Also kann ich weder zeigen, was ich habe, noch Angst davor haben, dass jemand das auf visueller Ebene erschließen und mir was weggucken könnte. Und ich kann auch niemandem verbieten, meine/n Partner/in scharf zu finden ^^ - also warum dann nicht nach dem Motto verfahren "ich hätte auch gepfiffen an deiner Stelle"?

0
@Janiela

Naja gut, das mit dem Gorilla sieht wohl jeder anders, bei dem einen fängt der sogenannte "Gorilla" bei den und den Sachen schon an, bei den anderen erst bei den und den Handlungen. ^^ Ich finde es halt etwas übertrieben aber jedem das seine :)

Ich denke halt genau das NICHT, das ein Mann einer Frau dann automatisch "das auf den schoss hopsen" unterstellen will, nur weil er böse zu jemand anderem schaut, das wollte ich damit nur sagen.

Naja überlege schon ob im allgemeinen mein Beispiel vielleicht auch nur blöd gewählt war, "böser Blick" klingt vielleicht auch ein bischen zu schroff. ^^ Aber ich weis wie du das meinst und es so zu sehen, (in bezug darauf wenn jemand deine Frau anschaut) das du selber wohl auch gepfiffen hättest, hättest du sie gesehen, finde ich auch ganz süss :) ich meine ja auch nicht das ich das erwarte das der Mann sofort nen "bösen Blick" schmeißen soll sobald jemand pfeift, sondern nur das ich das als Frau halt genau so süss finde und nicht gleich denke das er mir nicht vertrauen würde oder sowas.

Aber wie man das dann sieht und wie das auch von seinem Partner gemeint ist, weis man natrlich nur selbst am besten. ^^ und da gibts natürlich auch wieder viele unterschiedliche Menschen. Es gibt Männer die das sicher so wie du meinen also:" wenn ich jetzt nicht pfeiffe hopst sie ihm noch auf den schoss." und männer die das so meinen wie ich das halt denke. ^^

Hin oder her die eigentliche Frage war ja die gesunde oder nicht gesunde eifersucht xD also danke für den ausführlichen beitrag :)

0
@Kolibrie1988

Wichtig ist letztlich, dass keiner sich bevormundet oder eingeschränkt fühlen muss. Gesund ist eine Beziehung jedenfalls dann, wenn keine Angst im Spiel ist. Danke ebenso für die Auseinandersetzung damit.

0
Ja es gibt gesunde Eifersucht

EIFERSUCHT

  • Eifersucht ist ein völlig natürliches, gesundes und normales Gefühl. Eifersucht hat sich genau wie alle andere Gefühle wie z.B. Liebe, Trauer, Wut, Freude und so weiter biologisch gebildet und ist evolutiv optimiert. Eifersucht ist ein wichtiger und natürlicher Bestandteil des menschlichen Gefühlsspektrums.
  • Eifersucht ist das Gefühl, das man spürt, wenn wichtige soziale Bindungen in Gefahr geraten, insbesondere wenn man Liebe, Zuneigung, Nähe teilen muss oder sie als gefährdet ansieht. Eifersucht ist also ein emotionales Warnsignal. Eifersucht kann sich auf Geschwister, Stiefgeschwister oder neue Partner eines Elternteils richten oder typischerweise eben auf andere Sozialkontakte des eigenen Partners, sobald sie als bedrohlich empfunden werden.
  • Genau wie die meisten anderen Gefühle kann auch Eifersucht übermäßig empfunden werden. Eifersucht ist in vielen Fällen völlig normal, kann jedoch auch krankhaft übersteigert auftreten. Die zentrale Frage bei Eifersucht ist also oft, ob das Warnsignal angemessen ist -- falls ja, ist es gut, dass man eifersüchtig reagiert, falls nein, schadet das Gefühl allen Beteiligten.
  • In einer Partnerschaft, die auf gegenseitiger Liebe basiert, ist es völlig angemessen, dass man eifersüchtig wird, wenn der Partner plötzlich einem anderen Menschen besonders zugeneigt ist, insbesondere wenn der Dritte mehr als nur kumpelhafte Freundschaft empfindet. Natürlich ist Eifersucht hier ein angemessenes Warnsignal und sollte von allen Beteiligten ernst genommen werden.

VERHALTEN IN PARTNERSCHAFT

  • Eifersucht involviert immer drei Personen: Erstens denjenigen, der die Eifersucht empfindet. Zweitens denjenigen, dem die positiven Gefühle gelten und drittens demjenigen, der die Bindung gefährdet. Alle drei können sich moralisch korrekt und angemessen verhalten oder eben auch nicht. Genau diese Dreierbeziehung macht das ganze auch so unangenehm, denn menschliche Sozialkontakte beruhen immer auf Zweierbeziehungen und die Komplexität und Unvereinbarkeit aller Interessen verursacht die Probleme.
  • Der Dritte sollte sich immer an die goldene Regel halten: Vergebene sind Tabu. Wer sich daran nicht hält, ist ein Armleuchter ersten Grades und moralisch verachtenswert. Das sollte sich auch die zweite Person sagen, denn wer sich jetzt unmoralisch verhält, der wird das auch später in der eventuellen eigenen Beziehung mit ihm tun. Der Dritte tut also gut daran, gegenüber beiden anderen klar zu kommunizieren, dass er anständig ist und die vorhandene Beziehung anerkennt. Er sollte zudem nicht übermäßig vertraulich tun, Umarmungen und körperliche Nähe vermeiden und betont kumpelhaft und freundschaftlich auftreten.
  • Die zweite Person, also die, die von beiden gemocht wird, sollte ebenfalls ganz klarstellen, wem das Herz und die Treue gilt. Sie sollte von sich aus aktiv dafür sorgen, dass es keine Missverständnisse gibt, also z.B. körperliche Nähe mit Dritten vermeiden, offen kommunizieren und ggf. Zweier-Treffen auf öffentliche Orte oder unverfängliche Situationen beschränken. Eifersucht betrifft eben auch den, der es dazu kommen lässt, der Zweifel entstehen lässt, der sich unangemessen verhält, anstatt für Klarheit und Eindeutigkeit von Treue und Gefühlen zu sorgen.
  • Der eifersüchtige Partner selbst hat natürlich jederzeit das Recht, solche Situationen klar anzusprechen und eindeutige Aussagen zu erhalten. Er darf einfordern, dass kein verfängliches, unklares Verhalten gezeigt wird, dass Zweifel ausgeräumt werden. Er sollte sich gleichwohl selbst fragen, inwiefern hier wirklich eine Gefahr besteht, ob er überreagiert und welche Gefühle auf allen drei Seiten beteiligt sind.

Vielen Dank für die Mühe die du dir hiermit gemacht hast! :) Das fast ja wirklich nochmal alle möglichen "Eifersuchtsarten (wenn man das so nennt?)" zusammen auch die wie oben beschrieben bei Stiefgeschwistern, Eltern etz. Vielen Dank für die ausführliche Meinung von dir! ^^

1

Sind junge Frauen in Rumänien immer nach Geld aus? Kollege meinte 99% der Frauen versuchen Männer zu verarschen da es nur ums Geld geht?

...zur Frage

Hat es irgendeinen tieferen Grund oder Sinn, dass sehr viele Frauen beim Beischlaf nur sehr schwer einen Orgasmus bekommen?

Bei der Stimulierung von Kitzler hingegen fällt es den meisten Frauen hingegen viel leichter. Ist das nicht ungerecht, wenn man sieht, wie leicht gesunde Männer zu einem Höhepunkt gelangen?

LG.

...zur Frage

Freund "pfeift" in meiner Anwesenheit anderen Frauen..?

Bzw. i wie als würde er auf sich aufmerksam machen wollen.. Dann sagt er auch noch "die hören das nicht, sind die taub" Glaube nicht dass er die kannte..

Hab dazu aber auch nichts gesagt.. Macht euer Freund das auch? Warum machen Männer so was?

...zur Frage

Bevorzugen Lesbische Frauen - Lesben?

oder ist es egal? Wenn sie auch Bisexuell ist? Kann ja schnell Eifersucht entstehen da die Partnerin auch ja auf Männer steht.Oder nicht? Oder ist es eher Unterschiedlich?

...zur Frage

Wie stehen Männer ab 30 zu jüngeren Frauen 18-21 hatte ne Diskussion mit ner Freundin sie meinte die Männer wollen nur ihren Spaß?

...zur Frage

Wenn es keine Männer auf dieser Welt gäbe, würden die Frauen sich dann trotzdem schick machen,

sich schminken, zB einen Minirock anziehen usw ???

Wegen meinen Fragen heute, sry hab n ernstes Buch gelesen ... und das Wirrwarr muss erst einmal heraus aus mir! -.-

Sry sonst werde ich echt noch zum Weichei !! Ich muss diese Fragen erst einmal klären! Die ja Männer wie Frauen gleich betreffen :-)

mfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?