Gesund zunehmen nach Esstörung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du solltest dich in Behandlung begeben. Allein kommst du da eher nicht raus.

Dazu musst du jetzt nicht zwangsläufig zu einem Psychologen oder in eine Klinik für Essgestörte. Vielleicht gehst du zuerst du einer Ernährungsberatung. Die sagen dir dann schon, ob sie dir noch helfen können oder nicht.

Muskeln bekommt man durch Bewegung. Für Bewegung wirst du allerdings bald zu schwach sein. D. h. zunächst ist es wichtig, dass du ein paar Kilo zunimmst. Spaziergänge oder Tätigkeiten wie bügeln, putzen etc. reichen dann als körperliche Betätigungen zunächst aus, damit du kein Fett "ansetzt".

Solltest du es schaffen, z. B. über 50 kg zu wiegen, kannst du über einen gezielten Muskelaufbau nachdenken.

Zuerst benötigt dein Körper jedoch  die Nahrung ausschließlich um deine Organe und damit dich am Leben zu erhalten. Schaffst du es nicht, dein Körpergewicht zu erhöhen bzw. nimmst du keine ärztliche Hilfe in Anspruch wirst du wahrscheinlich sterben.

50 Kilo?! Das schaff ich nie... so viel hab ich nicht mal davor gewogen... und STERBEN!?

0
@Dancingqueen114

Wenn du ein ca. 10 Jahre altes Kind wärst, wäre dein Gewicht o. k.. Dann würdest du jedoch, ohne es zu bemerken bzw. ohne dir darüber Gedanken zu machen, automatisch innerhalb der nächsten Jahre zunehmen.

Dir scheint nicht bewusst zu sein, in welcher Gefahr du dich befindest. Wenn dein Körper nicht ausreichend Nahrung erhält, "ernährt" er sich erst einmal von deinen Organen. Diese verkümmern immer mehr, bis sie nicht mehr funktionieren (Nieren, Leber, Herz, Gehirn).

Sorry, wenn ich das so drastisch schreibe. Wenn du das nicht mehr selbst in den Griff bekommst, solltest du wirklich Hilfe in Anspruch nehmen.

Viel Zeit wird dir nicht mehr bleiben bis deine Organe nachhaltig geschädigt sind. Gehe z. B. zum Hausarzt. Der wird dir mögliche Wege aufzeigen, wie und mit wessen professioneller Hilfe du vielleicht noch aus dieser Situation heraus kommen kannst.


0

Im Endeffekt gesund und ausgewogen ernähren. Ruhig ein bisschen mehr als es notwendig wäre. Sport schadet auch nie, so baust du ja auch Muskeln auf.

Was möchtest Du wissen?