Gesund abnehmen und endlich glücklich werden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du wirst nicht glücklich, weil eine Zahl X auf der Waage steht. Das ist nicht der wichtigste Faktor. Eher im Gegenteil. Du selbst sagst ja eigentlich, dass es ein Unglücksfaktor ist. Und du bist auch mehr als eine Zahl auf der Waage. Du brauchst, nach dem was ich so lese, vor allem etwas, dass dich jenseits dessen glücklich macht und über das du dich definieren kannst. Etwas, was dir Freude bereitet und worin du aufgehen kannst.

Also schau dich doch einmal nach einem Hobby um, da kannst du auch zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Es gibt soviel Sportarten, die man auch mit ein paar Extrapfunden beginnen kann und die dir helfen gesund abzunehmen. Denn nur Hungern, das hast du ja schon erfahren, bringt garnichts.
Du musst nicht zwangsläufig schlank sein um gesund und fit zu sein.
Was die optimale Ernährung angeht, da würde ich dir raten auf alle tollen Ideen und Tipps oder gar Wunderdiätrn zu pfeifen und dir eine professionelle Ernährungsberatung zu holen. Das zahlt oft auch die Krankenkasse. Ebenso kannst du dort auch schauen, welche Sportarten bezuschusst werden. Das sind einige. Vielleicht ist ja auch etwas für dich dabei.

Zuletzt noch: lerne dich zu lieben so wie du bist. Egal ob du dick oder dünn oder mittendrin bist. Das ist sowieso das allerwichtigste. Sich selbst nicht zu mögen, sich sogar zu ekeln oder zu hassen endet niemals gut, sondern führt oft zu tieferen Problemen.
Denk immer daran, Schönheit wird nicht über Kilos sondern vor allem über Ausstrahlung und Charakter definiert. Alles andere ist vergänglich.
Ich selbst hatte auch immer Gewichtsprobleme. Von 120-40kg war alles dabei und niemals War ich glücklich, weil ich mich selbst nicht annehmen und lieben konnte. Erst als ich das gelernt habe funktionierte der ganze Rest der immer so wichtig schien ganz einfach und nebenbei. Ohne Zwang, Diät oder exzessiven Hungern oder Fressen.

Alles Gute für dich 🍀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie hast Du denn das Abnehmen geschafft bevor Du den Kampf gegen Dich selbst begonnen hast? Klingt ja so als sei bis dahin alles ganz gut verlaufen.

Mein Tipp wäre definitiv eine Ernährungsumstellung hin zu vollwertiger, sättigender und gesunder Kost. Vollkornzeug, Haferflocken, Gemüse, Obst, Quark, Nüsse, mageres Fleisch etc. Und immer ausreichend trinken, vorzugsweise Wasser oder Tee (keinen Eis- oder Fertigtee).

Weiterhin solltest Du Dir in der Tat Dinge suchen, die Dich beschäftigen und Dir Spaß machen, optimalerweise natürlich auch welche, die mit Aktivität und Bewegung zu tun haben. Zudem kannst Du auch im Alltag auf genug Bewegung achten. Machbare Strecken auch mal zu Fuß gehen, oder statt des Fahrstuhls die Treppe nehmen, solche Sachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst gar nicht, wieviel du wiegst.
Und das zeigt mir schon, dass es wahrscheinlich gar nicht zu viel ist...
Wenn du keinen Jo-Jo-Effekt haben willst beim Abnehmen, solltest du nicht minimal und maximal essen, sondern gesunde, frische Nahrungsmittel. Davon so viel, dass du satt wirst. Und dazu Bewegung. Selbst ein Stück der Lieblingsschokolade sollte man sich nicht verwehren. Bevor der Heißhunger zu groß wird...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle dir eine App! Lifesum heißt die. Ich hatte auch nie wirklich einen Antrieb, aber seitdem ich die App benutze, fühle ich mich viel besser und ich kann mich langsam wieder sehen lasse. Dort musst du dein Gewicht, dein Wunschgewicht, Alter, Maße,.. angeben und dann wird dir angezeigt wie viel du am Tag essen solltest und wie viel du noch essen kannst. Wenn du zum Beispiel eine Banane gegessen hast, kannst du das eingeben und dir werden 118kcal abgezogen von dem was du noch essen kannst. Außerdem kannst du einen Test machen, wo du zB eingeben musst, wie oft du Vollkornprodukte ist, wie oft du Sport machst, wie viel Alkohol du trinkst, usw. das meiste ist auch kostenlos. Kann ich echt nur empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?