Gesund abnehmen aber nicht zu wenig?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo JulietteBergman,

wichtig ist beim langfristigen Abnehmen, dass du deine Ernährungsumstellung auch dauerhaft durchhältst. 

Am besten fängst du deswegen mit kleinen Veränderungen an und zählst nicht jede Kalorie. 

Wenn du den Tag über hungerst und nicht viel isst, bekommst du sehr leicht abends Heißhungerattacken. Deswegen ist es besser, regelmäßige Mahlzeiten zu sich zu nehmen.

Um die Fettverbrennung optimal anzukurbeln, kannst du darauf achten, jeweils 4-6-stündige Pausen zwischen den Mahlzeiten einzuhalten. 

Gute Lebensmittel, die dir beim Abnehmen viel Energie geben sind z.B. Vollkornprodukte, Haferflocken, Kartoffeln, Obst, Gemüse, Fisch, fettarmes Fleisch und fettarme Milchprodukte. 

Achte darauf ausgewogen und abwechslungsreich zu essen und aber Zwischenmahlzeiten wegzulassen und besonders kalorienreiche Lebensmittel auf ein Minimum zu reduzieren (fettreiche Fleisch- und Wurstsorten, Fast Food, Süßigkeiten, gezuckerte Getränke usw).

Außerdem kannst du deine Ausdauer langsam wieder steigern. Suche dir dazu am besten eine Sportart, die dir richtig Spaß macht. 

Auch Freunde, die mit dir zusammen Sport machen gehen, können dich gut motivieren.

Wenn du deine Ernährungs- und Sportgewohnheiten Schritt für Schritt umstellst und dich nicht zum Kalorienzählen zwingst, ist es viel leichter langfristig abzunehmen. 

Viel Erfolg,

Dein Precon BCM Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?