Gesündestes Gemüse, welches ist am gesündesten und warum?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Hallo zusammen.

Ich habe mich das gleiche gefragt, bei Google eingegeben und bin hier bei euch gelandet.

Dass "ein gesunder Mix aus allem" das Beste ist, wird dem "Fragesteller" auch klar gewesen sein, das hilft uns allen aber nicht weiter, weshalb ich meinen Senf auch dazu geben möchte, um zu einer Antwort beizutragen.

Meine Antwort für dich/ euch ist: Rote Beete! Rote Beete ist so ziemlich der Hammer und gehört tatsächlich zu einem der gesündesten Gemüsesorten der Erde, wenn diese Rübe nicht sogar DAS gesündeste Gemüse der Erde ist. Und warum:

-Rote Bete schützen Leber und Galle -Rote Bete schützen Herz und Blutgefäße -Rote Beete wirkt vorbäugend gegen Herzinfarkt und insbesondere Schlaganfall -Rote Beete schützt vor Morbus Alzheimer und Morbus Parkinson -Rote Beete erhöht den Serotoninspiegel und macht auf "natürliche Weise" Gute Laune, und das ganz ohne Medikamente -Rote Bete reguliert den Blutdruck -Rote Bete schützt vor Krebs, insbesondere vor Darmkrebs, Leukämie und Blutkrankheiten -Rote Beete regelmäßig verhindert Hautprobleme wie: Furunkel, Abzesse und Akne -Rote Beete erhöht die Widerstandskraft des Organismus -Rote Beete schützt während der Schwangerschaft das Baby vor Lippen-Gaumen-Spalten und dem sog. offenen Rücken -Rote Beete fördert die Bildung neuer Zellen und trägt damit wesentlich zum Heilungsprozess des Körpers bei

Und selbst die Blätter von Roter Beete sind ein Wahnsinn:

-Rote-Bete-Blätter enthalten die siebenfache Calciummenge der Rote-Bete-Rüben -Rote Beete Blätter enthalten die dreifache Magnesiummenge der Rote Beete Rüben -Rote Beete Blätter enthalten die sechsfache Vitamin-C-Menge der Rote Beete Rüben -Rote Beete Blätter enthalten die mehr als zweihundertfache Vitamin-A-Menge der Rüben -Rote Beete Blätter enthalten die zweitausendfache Menge an Vitamin K der Rüben

Und, Rote-Bete-Blätter sind ferner dafür bekannt, dass sie wirksam gegen Knoblauch-Atem sind, und in der Zeit der Römer empfahl Hippokrates Rübenblätter zum Verbinden von zu langsam heilenden Wunden.

Also wenn du/ ihr eine richtig gute "Supergemüse- Frucht" suchst/ sucht, die auch noch aus deutschen Landen kommt, also beim Bauern direkt gekauft, oder auch selbst gepflanzt werden kann, dann bist du mit Roter Beete außerordentlich gut beraten, meiner Meinung nach. Aber natürlich ist ein guter Mix aus allen möglichen Obst- und Gemüsesorten natürlich das Beste. Wobei Obst sehr viel Zucker hat und viel Säure haben kann, ich tendiere eher zu Gemüse, aber das ist natürlich jedem sein Ding.

Beste Grüße an euch alle wünscht, der René...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt nicht DAS gesündeste Gemüse. Jedes Gemüse hat Inhaltsstiffe, die wertvoll sind, und die in keinem anderen Gemüse vorkommen. Daher kann man nicht bei EINEM oder auch ZWEI Gemüsen sagen, sie seien gesünder als andere.

Am gesündesten ist die KOmbination möglichst vieler unterschiedlicher Gemüsesorten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele richtige Antworten hast du schon bekommende mix macht es das heisst iss nicht immer das gleiche dasbezieht sich nicht nur auf Gemüse. Eins noch achte auf die Jahreszeitlichen Gemüse die Natur ist perfekt sie lässt alles dann und dort wachsen wo es am sinnvollsten ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Paprika vielleicht, hat zumindest sehr viel Vitamin C. Es gibt bestimmt ein Gemüse das die meisten Vitamine hat oder sonst was. Aber es kommt ja auf eine ausgewogene ernärung an und da ist es wichtig sich nicht zu einseitig zu ernähren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gesündeste ist nicht ein Gemüse sondern ein Mix aus verschiedenen Gemüsen. Der Körper braucht Vitamine und Mineralstoffe aus einer ganzen Mischung.

Durch eine einseitige Ernährung gefährdet man seine Gesundheit, auch wenn es das gesündeste Gemüse der Welt ist.

Einige Infos zu Gemüsesorten und Nährstoffen findest Du unter http://www.stilecht-kochen.de/lebensmittel-gemuese.html

Aus dem gleichen Grund ist es auch nicht unbedingt zu empfehlen, nur vegetarisch zu Essen. Wenn Kinder in der Wachstumsphase kein Fleisch bekommen kann das zu Mangelerscheinungen führen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schale von Tomaten ist z.B nicht Gesund:P schau mal am Besten bei http://www.menshealth.de/ vorbei, da steht auch viel über Obst und Muskeln bzw. Pflege. Am besten Bisschen schnuppern:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gemüse ist dann gesund wenn es optimal wachsen kann jedoch ist das gemüse das manchmal nicht so schön aussieht oft wichtiger weil es informationen enthält die den Körper stärken und schützen Das Gemüse das im freien wächst und hier in unserem klima ist das beste da es Stoffe enthält die unseren Körper vor kleinen Eindringlingen schützen die so durch die Luft fliegen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Gemüse alleine taugt da eigentlich nicht viel. Eine bunte Mischung ist Optimal, verschiedene Gemüse ergänzen sich am besten.Und Teils braut es sogar noch Fett um die positiven Stoffe nutzen zu können.

LG Sikas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Noona
07.05.2009, 08:26

Ja genau! Dann kommt ja noch hinzu, dass für jeden wieder ein anderes Gemüse 'das Richtige' ist. Da ja jeder Mensch verschieden ist, verschiendenes braucht und verschiedenes verträgt. Lieber Gruss - Noona

0

Am gesündestens ist immer das Saisongemüse aus Deutschland, da meistens keine lange Lieferzeit.Gen-Paprika ist sicher nicht das gesündeste Gemüse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesundes Gemüse oder Obst?

Jetzt liege ich vor lachen auf den Boden.

Beispiel Spinat:

1985 Gehalt mg pro 100g Magnesium 62
Vitamin B6 200
Vitamin C 51

1996 Gehalt mg pro 100g
Magnesium 19 ein Minus von -68%
Vitamin B6 82 ein Minus von -59%
Vitamin C 21 ein Minus von -58%

Das heißt wir müssen mehr Gemüse und Obst essen um unsere Vitamine zu bekommen.

Gemüse und Obst - Multitalente in Sachen Gesundheitsschutz

http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=499

Gruß aus Hagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am gesündesten ist das Gemüse, was man auch ISST ;-)... Und möglichst frisch ist, damit es all seine wertvollen Inhaltsstoffe noch hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das "Gesündeste" gibt es nicht. Der Mix macht es aus. Die Spargel hat diese Eigenschaften, die Tomaten andere. Von allem ein bisschen ist das Gesündeste...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Artischocke
Aubergine
Avocado
Bambussprossen
Bleichsellerie
Blumenkohl
Bohnen
Broccoli
Brunnenkresse
Cardy
Champignons
Chicoree
Chilis
Chinakohl
Erbse
Esskastanie
Feldsalat
Fenchel
Frühlingszwiebel
Gurke
Karotte
Kartoffel
Kiwano
Knoblauch
Kohlrabi
Kopfsalat
Lauch
Liebstöckel
Linse
Löwenzahn
Majoran
Maniok
Okra
Pak-Choi
Paprika
Paranuss
Passionsfrucht
Pecannuss
Petersilie
Rettich
Rosenkohl
Rote Beete
Sauerkraut
Schnittlauch
Schwarzwurzel
Sojabohne
Staudensellerie
Thymian
Tomate
Zucchini
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von t124terra
06.05.2009, 12:16

Majoran ein Gemüse <wundert sich>

0
Kommentar von Eidotter11
16.12.2009, 20:26

Ich hab mal gehört, das Blattsalat(z.B. Kopfsalat) keine vitamine u. wenig mineralstoffe besitzt. Und nur Ballastststoff ist.

0

Jedes Gemüse ist irgenwie gesund.

Aber ganz besonders gesund sind zum Beispiel u.a.

Paprikaschoten und Broccoli

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt kein gesünderes bzw. ungesünderes Gemüse!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mutzzie
06.05.2009, 12:11

Doch !

Lauchgewächse z. B. ?

Können für Menschen immense Vorteile und für andere immense Nachteile haben.

0

Alles an Gemüse ist gesund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spinat - schönes Eisen drinne - was für's Blut! Hast es gewußt?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ruths
06.05.2009, 12:10

Und genau das stimmt eben nicht! Denn Spinat enthält nicht mehr Eisen als jedes andere Gemüse. Dabei handelt es sich um einen Kommafehler bei einem Forschungeergebnis, dem man lange geglaubt hat.

0

Was möchtest Du wissen?