Gesünder mit Schlaftabletten 8 Stunden schlafen - oder ohne Tabletten 6 Stunden?

7 Antworten

Hallo,

ich würde dir definitiv zum Schlaf ohne Tabletten raten, auch wenn du "nur" sechs Stunden damit schläfst. Die Länge des Schlafes ist zwar auch wichtig, aber es ist auch wichtig, dass du mindestens eine Tiefschlafphase durchlebst während der Nacht. Das reicht meist vollkommen aus, damit sich der Körper erholen kann.

Die permanente Einnahme von Schlaftabletten ist nicht ohne - erst wird es zur Gewohnheit, später zur Sucht und gesund für deinen Körper ist das auch nicht.

Ich selber schlafe überwiegend auch nur 4-5 Stunden pro Tag und ich fühle mich eigentlich fast immer topfit.

Weiß ja nicht wie alt du bist, aber mit zunehmendem Alter benötigt der Körper auch weniger Schlaf. Ich selbst bin jetzt 33.

Schlaf über 9h ist ungesund und unter 5:30h ist ungesund. Durchschnittliche Schlafdauer liegt bei 7:20 bis 7:40.

Wie oft er unterbrochen wird ist egal. Aber um als Schlafstörung gesehen zu werden müsste er mehr als 2-3 mal unterbrochen sein.

Um wieder einzuschlafen ist ein Abstand von mindestens 1,5h eigentlich normal. Man kann also nicht sofort wieder einschlafen, wenn man vorher nach 6h wirklich ausgeschlafen hat. Und das ist halt eine "normale" Schlafdauer.

Nach 6 Stunden hat man 4rem-phasen abgeschlossen. Ein Zyklus durch die rem-phasen dauert auch 1,5 Stunden und dieser Zyklus wird auch im Wachzustand weiter geführt.

Die ersten Zyklen sind langsamer, weil man länger in der Tiefschlafphase ist, deswegen sagt man, der Schlaf wäre vor 24Uhr am gesündesten, das ist auch unterschiedlich, je nachdem wann man schläft. Es ist natürlich immer die erste Schlafphase.

Also von daher gesehen ist es ok und die Tabletten wären ungesünder. Weil die auf Dauer die Wirkung verlieren und Tabletten die Leber belasten.

Wenn man sich tagsüber nicht viel belastet braucht man keine 7,5 Stunden Schlaf. Aber das Problem ist wohl eher, das unruhige Schlafen und das Einschlafen.

Da spielt ja auch eine richtige Ernährung eine Rolle, denke also mal, das sollte beim Thema "gesund" schon ok sein. Eiweiß, Vitamin A, D (Sonne), B, Tryptophan (Käse)

Durch Stress wird vermehrt Tryptophan von Cortison abgebaut. Weniger Serotonin und weniger Melatonin werden gebildet. Serotonin "für den Tag", Melatonin für Müdigkeit und für den Schlaf.

Tagsüber ausgeglichen bleiben und Stress vermeiden. Essen und Bewegung fördern Serotonin. Das wird zu Melatonin umgewandelt wird wenn man müde wird, wenn Sonnenlicht und Aktivitäten nachlassen.

Also es wäre sinnvoller, die Unruhe an der Wurzel anzugehen, als Tabletten zu nehmen. Das wär in jedem Fall gesünder.

Huhu Jamaicaaa,

ich würde lieber ohne Tabletten schlafen, denn wie Du schon selbst sagst, ist die dauernde Einnahme von Tabletten schädlich.

Der Wirkstoff Trazodon in Trittico hat einige Nebenwirkungen, die nicht unerheblich sind: hier ein Link zu pharmawiki, der die Infos hat:

http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Trazodon&Spez=True

Ich würde eher auf Baldrian umssteigen. Die Wirkung setzt zwar in der Regel erst nach ca. 2 Wochen ein, aber es ist allemal eine bessere Alternative.

Dazu würde ich Entspannungsübungen empfehlen, wie z. B. Autogenes Training, TaiChi, Meditation. Kurse bieten z. B. Volkshochschulen etc. preisgünstig und qualitativ gut an.

Auch Selbstsuggestionen können hilfreich sein, z. B. zum Einschlafen:

'Ich lasse diesen Tag jetzt los und gleite in einen friedlichen Schlaf, in dem Wissen, dass morgen für alles gesorgt ist.'

Zum Durchschlafen kann man zusätzlich anhängen:

'Ich schlafe durch die ganze Nacht, bis ich am Morgen frisch erwacht.'

Hier kann man zusätzlich noch die innere Uhr aktivieren, z. B.:

'Ich schlafe durch die ganze Nacht, bin um achte frisch erwacht.'

Ich hoffe, es waren hilfreiche Tipps für Dich dabei und wünsche Dir einen erholsamen Schlaf.

Alles Liebe und Gute für Dich wünscht Dir

Buddhishi

Danke dir, werde die Affirmationen in mein "Projekt" mit ein bauen. Komme ganz gut voran - auch dank deiner Hilfe.
Baldrian ist ein sehr guter Einwand!
Wie konnte ich Homoöpathie vergessen!? o.o

1
@Jamaicaaa

Nur eine winzige Korrektur: Baldrian ist keine Hom., aber da gäbe es ebenfalls Möglichkeiten. LG

3

Sind 10 Stunden Schlaf normal?

Ich 24 und mein Mann 33 schlafen immer 10 Stunden, sind es Weniger fühlen wir uns nicht fit. Wir schlafen immer 10 Stunden aber ist das normal ? Hab gehört 6 bis 7 sind normal, was mir zu wenig ist ?

...zur Frage

Wie viel Stunden Schlaf braucht man ?

Wie viele Stunden Schlaf braucht man? Ist es unterschiedlich pro Mensch oder sollte man ungefähr so 8 Stunden schlafen?

...zur Frage

Polyphasicher Schlaf starten?

Hallo Leute, ich will jetzt endlich den polyphasichen bzw. Biphasichen schlaf starten, ich möschte erstmal 6 Stunden nachts schlafen und mich immer weiter reinsteigern, bis 4 oder 3 Stunden, tagsüber schlafe ich dann ca.30min. Habe gestern 6 Stunden geschlafen und Mittagsschlaf 30min, bin gut klar gekommen, war halt sehr müde in der Schule, was aber immer so ist egal wie lange ich schlafe. Könnt ihr mir Tipps geben? Oder aus eigener Erfahrung sprechen? Ist es gesund oder ungesund? Verkürzt sich dann mein Leben? (Hat mir jemand gesagt) Und wie wird das auf Dauer sein, also krieg ich dann sehr starke Augenringe oder bekommen ich Pickel etc?

...zur Frage

wieviel stunden sollte man schlafen?

wieviel stunden brauch man um gesund zu bleiben und kann auch zu viel schlaf gesundheitsschädlich sein?

...zur Frage

Weniger Schlaf = mehr ausgeschlafen?

Hallo,
Woran liegt es das ich mit zB 4h schlaf mich viel ausgeschlafener und besser fühle als wenn ich 7-8 Stunden schlafe?

...zur Frage

Kann man auch mit 5 Stunden Schlaf gesund leben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?