Gesünder, Margarine oder Butter?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich bevorzuge (Bio-)Butter, da diese nur durch schlagen der Sahne und abtrennen der Buttermilch hergestellt wird. Dies kann man auch selber im Haushalt machen. Margarine wird mit hohem technologischen Aufwand und etlichen Zusatzstoffen (Aroma, Farbe, Emulgatoren, ...) hergestellt. Wenn jemand lieber Margarine essen möchte, sollte es Reform/Diät-Margarine sein, da diese ohne gehärtete Fette hergestellt wird. Es werden nur feste Fette und (flüssige) Öle so gemischt, dass eine streichfähige Masse entsteht (+ Aroma, Farbe, Wasser,...).

Die Butter kommt vom Tier - besteht also ausschließlich aus tierischen Fetten. Diese sind für unsere Arterien nicht zu empfehlen. Aber Butter enthält auch Vitamine, was sie wieder zu einem gesunden Lebensmittel macht. Wenn du tagsüber überwiegend zu den gesunden (pflanzlichen) Fetten greifst, wie Olivenöl, Pflanzenöl allgemein, Nüssen, Avocados spricht überhaupt nichts gegen einen bedachten Einsatz von Butter. Es ist immer Geschmackssache. Margarine ist pflanzlich, wobei es auch hier Unterschiede gibt, wie eben teilweise die Transfettsäuren. Hier gilt genauso Augen auf. Vom Fettgehalt sind beide fast gleich, wobei halt die Margarine größtenteils aus gesunden Fetten besteht.

Beides, in maßen, gegessen ist gut. Der Körper braucht auch die tierischen Fette der Butter, sagte mir kürzlich mein Arzt. Ißt man von beiden zuviel, ist beides nicht sehr gesund.

Margarine galt als gesünder, weil sie jede Menge mehrfach ungesättigter Fettsäuren enthält, die den Cholesterinspiegel niedrig halten und vor Arterienverkalkung schützen sollen. Heute weiß man, dass Margarine keineswegs immer gesund ist. In manchen Sorten stecken so genannte Trans-Fettsäuren. Die sind schädlicher als die gesättigten Fettsäuren der Butter.Unterm Strich ist beides Fett,da sollte man schon besser zu der Butter greifen.

Butter ist ein Tierprodukt in der alle Schadstoffe enthalten sind, die der Kuh im laufe ihres leidvollen Lebens eingeflößt wurden. Daher denke ich das es ethisch vertretbarer und gesünder ist Margarine zu essen.

KOmmt darauf in welcher Menge. Da kann Butter genauso ungesund wie Magarine sein. Nimmst du ne normale Menge dann ist Butter gesünder. Aber wie gesagt die Menge machst

Die meisten kaufen ja nur Rama als Margarine aber die ist ungesund. Deswegen eine Cholesterinfreie Margerine kaufen (z.B. Sojola bei Rewe)

Wenn dir Margarinen besser schmecken.

Kommt auf die Margarine an. Die meisten Margarinen enthalten gehärtete Fette, steht aber dann bei den Zutaten.

Gesund ist beides in Maßen genossen = zuviel ist nie gesund! Aber ich mag lieber Butter - am liebsten die mit Buttermilch!

Butter ist gesünder und schmeckt darüberhinaus auch noch viel besser. Margarine enthält schädliche Transfettsäuren. http://www.bfr.bund.de/cm/208/trans_fettsaeuren_sind_in_der_ernaehrung_unerwuenscht_zu_viel_fett_auch.pdf

diaetfrust 05.02.2009, 14:31

Die meisten Margarinesorten enthalten keine Transfettsäuren - das sind gehärtete Fette - mehr. Am Besten immer hinten drauf schauen.

0

margarine! sie enthält weniger kalorien als butter und die gesünderen fette

Diese Frage spaltet die Nation.

Ich selbst bin nach jahrelangem Margarinenkomsum auf Butter umgestiegen.

Ist natürlicher und schmeckt besser.

Auf meine Butter verzichte ich so oder so nicht! Schmeckt halt einfach besser!

Butter ist gesünder, da sie weniger Fett enthält. Kaum zu glauben, aber wahr.

jrk64 05.02.2009, 09:50

Leider nicht wahr: Butter enthält 82% Fett, Margarine 80% (Rama nur 70%, steht auf jeder Packung). Fettreduzierte Produkte enthalten entsprechend weniger.

0

Was möchtest Du wissen?