gesuchter philanthropischer Ort - bislang ohne Menschen.

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Sowohl Kanada als auch Skandinavien entsprechen im Generellen wohl absolut meiner Präferenz in dieser Angelegenheit.

Allerdings ist mir leider bislang kein sonderlich gut passender Ort in diesen Regionen aufgefallen.

Estland läge mir vermutlich zu kontinental gesehen zu zentral; zudem schrecken die sozialen Verhältnisse, welche man im peripheren Rahmen immer noch mitbekommen und ggf. an diesen partizipieren würde , mich eher ab.

Recht viele nahezu perfekte Orte gibt es meines Erachtens nach auch auf Grönland; entscheidener Nachteil ist hierbei allerdings das nahezu vollständige Fehlen an Wald und ausgeprägter Vegetation.

Vielen Dank soweit für eure Antworten!

Wäre erfreut über weitere - sowohl konkreter als auch regionen Bezogener Natur.

Mit freundlichem Gruße

Dustin Haschke

Hallo, das ist wirklich ein wunderschönes Foto. So ähnliche Landschaften habe ich schon mal auf Island im Nationalpark Pingvellir gesehen. Zu meiner Reisezeit waren da kaum Menschen unterwegs. Aber ich befürchte, dass man da kein Land erwerben kann. Versuche es mal im Norden Kanadas. Das würde auch deinen Wünschen und Vorstellungen entsprechen. Viel Glück bei der Suche wünscht dir jambolala.

Du suchst Utopia nicht wirklich. Der Abstand von 1 Tagesmarsch zur nächsten Stadt (ca. 60km) und das Vorkommen von "metallenem Erz" schließen sich wohl gegenseitig aus. Außerdem muß man damit rechnen, daß die Stadt mittelfristig ihre zivilisatorischen Fühler so weit ausstreckt, z.B. durch den Neubau einer Straße mitten durch Dein Idyll.

Man kann nicht beides gleichzeitig haben, Abstand von der Zivilisation und das kulturelle Angebot einer Stadt.

Als Kompromiss habe ich selber einen Wohnort im Einzugsbereich der Uni Konstanz gewählt, wohne daher in einem Ort mit ca. 2000 Einwohnern.

Skandinavien wäre eine Zielmöglichkeit und erfüllt Deine Wünsche. Zudem diese:

  • gute Luftfeutigkeit
  • Menschenleere
  • Nähe zum Wasser
  • Wälder
  • Ruhe
  • keine Blitzlichter der Kamera
  • gute Ernährungsmöglichkeit
  • klare Himmel zur Sternenbeobachtung
  • Nähe zum Pol
  • kühle Temperaturen

In Deutschland:

Seeehr schwer zu finden, würde ich sagen. Fast unmöglich. Denn selbst wennn jemand solch einen Ort kennt, wüsste er wahrscheinlich nicht, dass es auch so einer ist.

MfG Lenny

Welch eine tolle Idee - erstaunlich, dass die noch niemand hatte!

Estland (nur als Beispiel) ist voll von sowas.

hey alter,
wenn dir Menschlicher Kontakt auf die Nerven geht, lösch einfach deinen Facebook Account und geh nur noch zum Einkaufen vor die Tür!

Du bist 2000 Jahre zu spät dran

Das hört sich ziemlich nach der Eifel an; denk ich an Deutschland ...

dann such mal schön, Google kann vielleicht helfen

Was möchtest Du wissen?