Gestohlene Generation (Australien)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ähnlich, wie auch in anderen "eroberten" Ländern, wurde die einheimoische Bevölkerung als eine Art Untermensch betrachtet. Man hat weder ihre Lebensweise, noch ihre "Religion" oder Rituale verstanden und schon gar nicht beachtet und geachtet. Viele Aborigines wurden sinnlos und wahllos erschossen. Den Müttern nahm man schon die Neugeborenen weg und alle Kinder und brachte sie in Missionsstationen, um sie "umzuerziehen" und ihren Gebräuchen zu entziehen. Was man dabei den Müttern und den Kindern angetan hat, war alles andere als christlich oder menschlich. Man hat auf diese Weise auch ganze Volksstämme (Tribes) zerstört und die Erinnerung an die Bräuche und Songs. Und leider hat erst der demokratische Premier Kevin Rudd die menschliche Größe und das Gewissen gehabt, sich bei diesen Menschen zu entschuldigen, für das Leid das man ihnen angetan hat.

Hier findest Du einen Auszug aus der Rede und die Übersetzung: www.erlebnis-australien.info/wiki/We_say_sorry

Die gesamte Rede findest Du im Internet.

weil sie als wild galten und als zu integrierende angesehen wurden. sie wurden als kinder in lager geschickt um dort europ. lebensweisen kennenzulernen. Man wollte einzig und allein den "weißen mann". DEsweiteren versuchte man sie "auszuzüchten".

Fast.

Die Stolen Generation sind soweit ich mich nicht irre Mischlingskinder und die wollte man nicht. Damit die Rassentrenning klar erhalten bleibt, wurden diese Kinder aus den Familien genommen und in "Schulen" und weisse Familien gesteckt, da man sich gedacht hat, das so nach und nach die Mischlinge 'aussterben'

Zwischen Australien und USA gibt es zum Thema Rassismus nicht viele unterschiede. In Australien gab es noch bis (fast) in die 80 Rassentrennung. (Schule, oeffentliche Verkehrsmittel, usw)

Hier ein bueschen was zu Lesen: (Die weissen, wie so fast ueberall auf der Welt halten sich halt fuer "superior"und als "supreme race"

Other 19th- and early 20th-century contemporaneous documents indicate that the policy of removing Aboriginal children from their parents related to different beliefs: that given the catastrophic population decline of Aboriginal people after white contact that they would "die out", that the 'full-blood' tribal Aboriginal population would be unable to sustain itself, and was doomed to inevitable extinction.[24][25][26] This supposed that the civilisation of northern Europeans was superior to that of Aborigines, based on comparative technological advancement. Some adherents to these beliefs considered any proliferation of mixed-descent children (labelled 'half-castes',[25][27] 'crossbreeds', 'quadroons' and 'octoroons'[28]) to be a threat to the nature and stability of the prevailing civilisation, or to a perceived racial or civilisational "heritage".[29] For example, in the 1930s, the Northern Territory Protector of Natives, Dr. Cecil Cook, perceived the continuing rise in numbers of "half-caste" children as a problem.

http://en.wikipedia.org/wiki/Stolen_Generations

3
@ChickPea

ChickPea, leider haben die Missionare in ihrem Wahn nicht nur die Mischlingskinder, die aus Vergewaltigungen der Frauen der Aboriginal People stammten, sondern auch alle Kinder aus den Familien gerissen, die sie erwischen konnten. Besonders schlimm finde ich, dass die Vertreter der republikanischen Partei sich grundsätzlich und eigentlich bis in die heutige Zeit, geweigert haben, diese Tatsache und die Schuld der weissen Eroberer an diesen Vergehen zuzugeben und sich zu entschuldigen.

2

Was möchtest Du wissen?