Gestörtes Essverhalten durch Depressionen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja oft wenn man depressiv ist, dann sagt man ja, dass man "ein schweres Gefühl im Magen hat". Ich würde mal wage behaupten, dass dein Unterbewusstsein dir sagt, dass du nicht mehr essen sollst, damit das Schweregefühl in deinem Bauch nicht noch mehr zunimmt. Diese Theorie wurde schon von einigen Esswissenschaftlern, die sich explizit mit Essstörungen beschäftigen, aufgebracht. Du musst das Gefühl unterdrücken, und, so hart es auch sein mag, essen.

Kann natürlich auch "Depressionen durch gestörtes Essverhalten" lauten...

Also versuch einfach dein Leben mit Freude zu genießen. Das ist besser als jede Diät und jede Antidepressiva

Kann durchaus sein. Ich mache zb das Gegenteil... Ich habe richtige fressanfälle

Essstörung, ich schaffe es einfach nicht mehr?

Hallo ihr Lieben.

Seit ich vor einem halben Jahr ausgezogen bin, ist meinen Essstörung durch die Decke gegangen. An "guten" Tagen esse ich eine normale Kalorienanzahl (ca. 2000-2500 kcal) und jogge ca. 10 km. Ich hasse Joggen wirklich, ich hasse es so sehr, aber ich hab so große Angst zuzunehmen, dass ich laufe, bis ich nicht mehr kann. Meistens habe ich selbst wenn ich 3000 kcal esse noch Hunger, esse ich aber mehr, nehme ich sofort zu.

Das halte ich so höchstens drei Tage durch. Dann fresse ich so viel und so lange bis ich nichts mehr in mich reinbekomme. Schokolade, pure Erdnussbutter, Müsli, auch Obst und Gemüse, Brot, Nüsse, alles. Ca. um die 1400 kcal pro Fressanfall. Am nächsten Tag geht es mir furchtbar, ich habe Durchfall, oft auch eine Magenschleimhautentzündung, vom psychischen Zustand ganz zu schweigen.

Meistens esse ich dann gar Nichts, wenn ich es körperlich schaffe, dann Jogge ich wieder, wenn nicht, liege ich den ganzen Tag im Bett. Wenn ich es nicht geschafft habe Sport zu machen, folgt darauf meistens eine Woche komplett ohne Sport in der mit sehr wenig Essen, bevor ich mich aufrappeln kann wieder normaler zu essen.

Es ist ein Wunder, dass ich noch kein Übergewicht habe, weit entfernt davon bin ich allerdings nicht mehr. Mittlerweile habe ich erhöhte Cholesterinwerte, die anderen gesundheitlichen Schäden will ich gar nicht wissen. Meine Noten werden immer schlechter, ich will nur noch Fernsehen, unternehme nichts mehr und soziale Kontakte sind ein Fremdwort für mich. Ich hab schon ewig viel rumexperimentiert, mir alles erlauben (5 kg in zwei Wochen zugenommen), vegan (dann halt vegane Fressanfälle), intuitives Essen (zu wenig gegessen -> wieder Fressanfall), Therapie (2x abgebrochen, weil nichts geholfen, nochmal 2 Anläufe -> Zitat: Ist doch ok die Essstörung, wenn du so mit Emtionen umgehst. Zitat Nr. 2: Also für ne Essgestörte bist du aber schon ... "wohlgenährt")

Das geht jetzt so seit über fünf Jahren. Ich kann nicht mehr. Das Leben machen mir so einfach keinen Spaß. Früher Habe ich gegessen was ich wollte, oft auch sehr ungesund, war unbeschwert und glücklich, habe einmal in der Woche nur Sport gemacht und sonst einfach ein aktives Leben geführt. Ich hatte keine Sorgen. Und ich war wirklich sehr schlank. Ich will einfach nur zurück, aber ich habe keine Hoffnung mehr es da jemals rauszuschaffen.

Bitte bitte kann mir irgendjemand helfen???? Ich bin Für jeden Tipp, Essensplan, etc. irhendwas, dankbar.

Danke und alles Liebe,

jj

...zur Frage

Muss man wegen das zur Psychiatrie?

Hallo ich denke ich habe Depressionen und habe jetzt aber Angst das ich wegen Depressionen in eine Psychiatrie muss also mehr Details: jeden Tag Suizid Gedanke,bin jeden Tag traurig,bin unkonzentriert,will nix mehr machen,esse weniger,Male Blätter wo ich mich umbringt oder wo jeder mich mobbt,(wurde 3 Jahre gemobbt),bin nur noch müde,schwach,will mich ritzen,(habe mich 1 Mal geritzt) usw.... Auf jeden Fall habe ich Angst das wenn ich wirklich Depressionen hab das ich in eine Psychiatrie muss.

Muss ich in einer Psychiatrie ? Danke im vorraus 🙂

...zur Frage

Wie reduziere ich meine Portionen?

Hallo. Ich weiß wie ich mich ernähren soll um abzunehmen aber mein einziger Problem ist halt das ich wirklich Zbs 2 Pizzas essen konnte oder 2 Teller Nudeln mit sonst was usw. Ich esse leider immer viele Portionen.
Frühstück geht es eig da esse ich meistens 1 Brötchen oder manchmal auch 2 doch Mittag, Abend ist das immer so eine Sache... ich kenne mein Hunger Gefühl glaub ich gar nicht und werde wirklich nicht satt... was soll ich tun? Ich nehme mir immer vor wenig zu essen, tuh mir auch immer wenig aber ich werde nicht satt und esse dann noch eine Portion.

...zur Frage

Ich werde nicht satt WIESO?

Hallo erstmal,
Ich habe ein Problem. Ich werde einfach nicht satt. Ich bin schon seid ca. 3 Monaten am abnehmen und habe schon 10kg abgenommen. Ich hatte meine Ernährung umgestellt und weiteres. Leider so wie es mein Magen möchte, werde ich einfach nicht satt. Zum Frühstück esse ich eine Portion Haferbrei und einen Apfel und damit komme ich gerade so noch klar aber werde trozdem nicht wirklich satt. Mittags hatte ich heute eine rieeeesen Schüssel Chili von Carne und fühle mich wirklich zu 0% gesättigt. Abends esse ich dann Magerquark mit Weintrauben. Ich möchte jetzt auch nicht übertreiben, weil ich noch am abnehmen bin aber ich will einfach wieder Sätte spüren.

...zur Frage

Was ist denn heute noch ein normales Essverhalten?

Hallo, In meinem Kopf dreht sich ganze Zeit die Frage: Was ist denn noch ein normales Essverhalten?
Wenn man mal so bedenkt, haben unsere Vorfahren früher Beeren gesammelt und gejagt. Es gab keine festen Essenszeiten. Es wird gegessen, wenn man hungrig war. Heutzutage gibt es ja bei den meisten Essenszeiten wie Frühstück, Mittagessen, Zwischenmahlzeiten und Abendessen. Ich versuche einen weg raus aus der Magersucht zu finden. Ich möchte normal essen aber ich weiß nicht was normal ist. Ist es normal sein essen zu planen wie beim Frühstück, Mittagessen und Abendessen oder soll man einfach essen wenn man den Hunger spürt. Ich bin so verwirrt. Ich esse ziemlich unregelmäßig im Moment. Ich habe es nicht wirklich so, dass ich sowas wie Mittagessen habe. Manchmal esse ich frühs was und merke gegen Mittag wieder Hunger und esse dann einen Joghurt oder einen salat oder was anderes. Dann gegen Nachmittag hab ich dann oft auch wieder etwas Hunger und ich esse wieder etwas kleines. Ich habe keine geregelten Zeiten und was ist normal vom Essverhalten heutzutage? LG

...zur Frage

Zweimal am Tag einen Bananenshake statt Frühstück und Abendessen?

Kann ich statt dem Frühstück und dem Abendessen zweimal einen Bananenshake (800 ml 1,5% Milch , 2 Bananen) trinken ? Ich möchte nämlich abnehmen und finde , davon bleibt man sehr lang satt . Mittags esse ich dann normal , d.h. Salat oder Kartoffeln etc. .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?