Gesteuert nur durch Ängste und Gedanken?

5 Antworten

Das klingt nach einem GAS generalisiertes Angstsyndrom. Und da ist eine Psychotherapie unerlässlich.

Je schneller Du Dich dazu aufraffst, umso schneller hast Du Dein Leben wieder zurück.

Je länger Du es anstehen lässt, umso stärker manifestiert sich der Angstraster in Deinem Kopf, und die Therapie dauert dann auch entsprechend länger, um diesen Raster wieder aufzulösen, bzw ihn durch einen neuen, positiven, belastbaren zu ersetzen, den Du Dir in der Therapie erarbeiten kannst. LG aus Wien, Silvie

Es ist leichtsinnig, nur die Hoffnung auf Tabletten zu setzen. Eine begleitende Psychotherapie ist für dauerhafte Verbesserungen nötig. Deine geschilderten Gedanken sind nicht ungewöhnlich - nur deine Bewertung bzw. Überbewertung derselben. Du müsstest einfach mal "Herr im Hause" deines eigenen Kopfes werden.

Ich höre von so vielen, dass mir immer sagen, denk positiv, denk an was anderes oder mach dir darüber keine Gedanken. Sowas lässt sich tatsächlich leicht sagen, aber mit der Umsetzung tue ich mich schwer. Danke für deine Antwort, ich muss wohl doch ueber meinen Schatten springen und mich einer Psychotherapie unterziehen.

0

Ja nur durch Ablenkung meine Freunde fanden das absurd und ich weiß auch nicht wie sie mir hätten helfen können und Hypnotisueren vertraue ich nicht so richtig es mag sehr lange gedauert haben aber ich bin nur froh dass es vorbei ist jetzt muss ich nur noch gelegentlich denken ,, klappe halten" wenn es wieder anspringt und das tut es nur noch selten. Sicher du willst wahrscheinlich keine drei Jahre warten aber es sagt auch niemand dass dieselbe Methode bei dir solange dauert außerdem ist es ja deine Entscheidung 

ps: auf dem Handy kann ich wenn bereits ein kommentar vorhanden ist nicht noch einen schreiben daher

Ich habe kaum Ablenkung. Ich arbeite wenig, hab keine Freunde hier, da ich vor kurzem erst aus nem anderen Bundesland hergezogen bin und den Großteil meiner Zeit im Internet verbringe, aber diese Ablenkung im Internet, hindert meine Gedanken an nichts.

0

Tabletten gegen Flöhe

Brauche schnell Hilfe! Unser Tierarzt hat neulich erwähnt, dass es Tabletten gegen Flöhe gibt, die wohl super wirken. Angeblich könne man beinahe zusehen, wie die blöden Viecher den Hund oder die Katze verlassen. Die Wirkung soll wohl auch, ähnlich wie bei Frontline, einen Monat anhalten. Auch vom Preis her sollen die Tabletten wohl ähnlich liegen wie die Frontline - Sachen.

Wer kennt diese Tabletten??? Hab leider den Namen vergessen und Tierarzt ist im Urlaub!

Danke schonmal im Voraus!

...zur Frage

Gibt es Tabletten womit man die Gedanken für einen Tag vergisst?

Ist wichtig ..  da ich  immer schlechte gedanken im kopf habe

...zur Frage

Wie kommen die Gedanken in den Kopf?

Kommen sie aus einer für die Augen nicht sichtbaren Welt und nisten sich dann in unserem Kopf ein?

...zur Frage

lassen Kontaktlinsen die augen grösser wirken?

erstmal habe ich eher kleinere augen und trag keine brille mehr. ich bin also auf Kontaktlinsen umgestiegen und fühl mich total wohl in denen. mir ist aber aufgefallen, dass meine augen wenn ich die linsen trage grösser wirken, nicht nur vom weitem sondern auch vom nahen. ist das nur eine Einbildung oder so, oder was hat es damit auf sich?

...zur Frage

Gefühl von Gleichgültigkeit durch AD?

Als habe schon verschiedene Pyschopharmaka eingenommen. Die meisten musste ich wegen Unverträglichkeit wieder absetzen. Die Entzugserscheinungen waren jedes mal die Hölle... ohne Tabletten komme ich aber auch nicht klar. Ich leide unter Angststörungen und Zwangsgedanken. Das erste Medikament was ich dagegen genommen hatte war Sertralin. Das hat mir auch recht gut geholfen allerdings hatte ich starke Nebenwirkungen und musste es absetzen. Danach haben wir es mit Venlafaxin versucht. Ebenfalls starke Nebenwirkungen. Ich musste die Tabletten jedes Mal wieder absetzen bevor sie überhaupt wirken konnten. Also schon nach einer Woche oder so.

Dann habe ich angefangen Citalopram zu nehmen. Habe keine Nebenwirkungen gespürt. Außer Schwindel und leichte Benommenheit am ersten Tag der Einnahme. Aber das ist bei allen Psycho-Tabletten so...die wirken halt im Gehirn.. das geht ja auch immer nach zwei Tagen weg. Der schwindel usw. Aber was ich festgestellt habe ist dass ich auf Citalopram total gleichgültig geworden bin. Ich habe so eine dauerhafte "schei*ss-egal"-Stimmung. ist das normal ? nimmt noch jemand Citalopram und hat das auch so erlebt? Meine Ängste sind noch nich wirklich besser aber durch die Gleichgültigkeit kann ich sie echt schon besser ertragen. weil sie mir quasi "egal" geworden sind. Ist das die richtige Wikungsweise der Tabletten? Diese Egal-Stimmung?? das problem ist aber das mir jetzt nicht nur meine Ängste egal sind sondern fast alles egal ist............ is das normal??

...zur Frage

Zwangsneurose - oder ist das was anderes?

Hallo habe ne Frage und zwar bin ich sehr ängstlich und zwanghaft was das Autofahren betrifft... Und zwar denke ich manchmal wenn ich aus einer Parklücke gefahren bin , ich habe ein Auto angefahren und mache mir danach immer solche Gedanken und stehe Ängste aus... Heut war ich bei meiner Ärztin hab mein Blutbild bekommen, sie hat gesagt es sei keine Ober/-Unterfunktion bei meiner Schilddrüse. Also liegt in dem Bereich alles im grünen Bereich. Aber trotzdem plagt mich das , allgemein bin ich in vielen Dingen oft ängstlich und gucke zum bsp. auch mehrmals ob mein Auto irgendwelche Schäden hat ob es Kratzer hat. Falls ich was angefahren habe, aber alles in Ordnung.. Is sehr schwer für mich

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?