Gestern war ein Kind zum spielen da, heute hat es Scharlach, was tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

ich würde in den nächsten 2-4 Tagen schauen, ob sich Symptome zeigen, und dann erst zum Arzt. Vielleicht hat dein Kind sich ja gar nicht angesteckt---und dann vorsorglich Antibiotika geben finde ich quatsch. Es wird eh schon viel zu oft Antibiotikum verschrieben, so dass immer mehr Erreger dagegen resistent sind und es manchmal schon gar nicht mehr wirkt.

Erst wenn dein Kind dann wirklich Scharlach hat, würde ich zum Arzt gehen, und dann natürlich behandeln lassen.

Stell dir mal vor, ein Kindergartenkind hat Scharlach und die ganze Gruppe nimmt dann vorsichtshalber mal eben Antibiotika ;-)

LG, Ju

Ist deine Tochter geimpft, dann dürfte es kein Problem sein. Ansonsten schau mal hier nach http://de.wikipedia.org/wiki/Scharlach_(Krankheit). Da kannst du alles nachlesen

Gegen Scharlach gibt es keine Impfung. Macht auch keinen Sinn, weil es unterschiedliche Erreger gibt.

0
@WildeFee

Bitte um Entschuldigung, habe gerade selbst noch mal nachgelesen, es gibt keine Impfung

0

Ob sich dein Kind angesteckt hat, hängt von den Abwehrkräften ab. Wir hatten auch mal ein Kind in der Spielgruppe, wo sich herausstellte, das es an Scharlach erkrankt war. Aber kein Kind aus der Gruppe hatte sich mich Scharlach infiziert.

Also heißt es abwarten. Und wenn man zum Arzt geht, bitte vorher dort Bescheid sagen, damit man nicht die anderen ansteckt. Das habe ich leider schon erlebt, das Kinder mit Verdacht auf eine ansteckende Krankheit erst im Wartezimmer waren.

Ein Auszug aus Wikipedia:

Die Krankheit beginnt nach einer Inkubationszeit von zwei bis vier Tagen mit Fieber, Schüttelfrost, Erbrechen und einer Rachenentzündung. Der Rachen ist typischerweise tiefrot und die Gaumenmandeln sind geschwollen. Es kommt zu Schluckschmerzen und Schwellung submandibulärer Lymphknoten. Die Zunge ist zunächst weiß belegt, später lösen sich die Beläge und die Zunge erscheint glänzend rot mit hervorstehenden Geschmacksknospen. Dies wird als Erdbeer- oder Himbeerzunge bezeichnet.

Also Kind beobachten und bei Verdacht gleich zum Arzt.

Sicher kannst Du jetzt schon zum Arzt gehen und solltest das auch so schnell wie möglich. Eventuell kann man nämlich den Ausbruch von Scharlach mit Antibiotika noch abwenden, denn die bekommt es bei Scharlach eh. Mit Scharlach ist nicht zu spaßen, weil es Folgeschäden geben kann, wenn es nicht behandelt wird. Bis das abgeklärt ist, solltest Du Dein Kind nicht mit anderen spielen lassen, sondern im Haus behalten.

Alles Gute!

Auf, auf zum Kinderarzt, oder aber mindestens anrufen.

http://www.onmeda.de/krankheiten/scharlach.html?p=3

Was möchtest Du wissen?