Gestern Piercing gestochen, was kann ich jetzt essen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es wird ja immer wieder darauf verwiesen bei einem frischen Zungenpiercing keine Milchprodukte zu essen, jedoch hat niemand eine wirklich adäquate Begründung warum das so sein soll, denn alles was ab und an hierfür aufgeführt wird, kann medizinisch nicht nachgewiesen werden. Ich wälze echt viele Medizinbücher für den Job und kann sagen, dass ich bis dato noch in keiner medizinischen Literatur einen Nachweis dafür gefunden hätte, dass Milchprodukte in Verbindung mit Schleimhautwunden zu Problemen führen würden.

Der einzige Grund der nennenswert wäre, auf Milchprodukte in der ersten Zeit zu verzichten, wäre dieser:

In nahezu jedem Mund befindet sich ein Pilz (genauer Name ist mir grad entfallen), der sich in Verbindung mit offenen Wunden und Milchprodukten unnatürlich ausbreitet; er ist weder gefährlich noch schmerzhaft, kann aber dazu führen, dass sich auf der Zunge zusätzlich zu dem eh schon vorhandenen Belag nach dem Piercen ein brauner Belag bildet, der natürlich unschön aussieht, jedoch auch wieder weggeht.

Infektionserreger, wie oft behautet, finden sich in handelsüblicher, pasteurisierter und sterilisierter Milch und deren Produkte keine, die einem frischen Piercing gefährlich werden könnten.

Die Aggressivität der Milchsäure ist ebenfalls aus der Luft gegriffen; Milchsäure ist nicht aggressiv; nicht alles was "Säure" heisst brennt auch. Dahingehend vor dem Verzehr von Säften etc.zu ist wesentlich sinnvoller...

Da wäre dann noch die Anmerkung "Milch bildet Schleim"...Proteine und Fett, die in der Milch enthalten sind, bilden einen Schleimähnlichen Belag auf der Zunge, der jedoch schnell wieder verschwindet...nirgends gibt es Hinweise darauf, dass dieser Belag sich negativ auf die Wundheilung auswirkt, von daher...

Lediglich der Verzehr von Rohmilchprodukten (also quasi direkt vom Bauer) ist nicht sinnvoll, weil sich in Rohmilch noch allerhand Bakterien befinden

Hoffe, es gibt noch keinen solchen Thread, wenn doch, entschuldigt bitte Smile

Die ganzen Piercer die das mit den Milchprodukten weitergeben sollten sich echt mal Gedanken drum machen ob es sinnvoll ist, ihre Tips ohne Nachzuhaken weiterzugeben...auch in diesem Beruf ist ständige Weiterbildung gefragt, weil sich die Erkenntnisse diesbezüglich (wie immer in der Medizin und Technik) immer weiterentwickeln und demnach auch verändern; immer auf demselben Wissensstand stehenzubleiben ist nicht wirklich produktiv... (War jetzt nicht auf jemand hier im Forum bezogen sondern ein genereller Gedanke von mir)

Quelle: http://www.piercing.de/piercingforum/index.php?t=msg&th=8859&start=0&rid=13398

Unter normalen Umständen kann man auch mit einem frischen Lippenpiercing alles essen. Wenn du danach eine Mundspülung nimmst (wie dir ja wohl auch dein Piercer gesagt haben wird bzw. auf einem Zettel steht, den du mitbekommen hast) ist alles in Ordnung.

Eigentlich alles. Überleg einfach welches essen du nicht essen würdest wenn du eine offene Wunde im Mund hast. Wie etwa scharfes essen oder Zitronensaft.

Welche Tagesueit denn:

Morgens= Auf jdden Fall!

Mittags= Nicht gleich ein Steak sondern leichte Kost

Abends= Bis zum heutigen Abend abwarten ( Oder Suppe ohne STÜCKE!)

Sie hat ein Lippenpiercing und kein zungenpiercing

0

du solltest keine milchprdoukte esssen und keine mit fruchtsäuren ,könnte echt brennen.....hab nen zungenpiercing;)

Das mit den Milchprodukten ist Schwachsinn!

0

Keine Milchprodukte - das verzögert den Heilungsprozess.

Schwachsinn

0
@kruemel992

Kein Schwaschsinn. Hat mein Piercer gesagt, ich habs trotzdem gegessen zack - zunge war erstmal 4 wochen angeschwollen.

0
@Jeschy

ES IST SCHWACHSINN! dann hast du irgendetwas falsch gemacht aber das mit den Milchprodukten ist Quatsch. sag mir doch mal bitte inwiefern Milch die Wundheilung verzögert oder verschlimmert.

0
@kruemel992

keine ahnung, aber es ist so. Sagt jeder piercer den ich kenne und es ist einfahc so. Meine zunge hat nach milchprodukten auch immer weh getan.

0
@Jeschy

Guck auf meine Zweite antwort und sag nicht einfach das es so ist. Wenn man keine ahnung hat...

0
@Jeschy

P.S. Ich habe in meiner Zungenpiercing-Verheilphase NUR Jogurth, Pudding und Quark gegessen und jetzt nach 2 Wochen ist ALLES abgeheilt. Es ist Schwachsinn, und nur weil das einer sagt heißt es nicht das es wahr ist.

0
@kruemel992

spam mal nich rum, ich hab nicht gesagt das es so ist weil das einer gesagt hat, sondern weil ich es aus erfahrung weiß, jeder körper reagiert nunmal anders. Reg dich ab süße

0
@Jeschy

-.- hört endlich auf mit der süßen. Ich spamme hier nicht rum. Ich versuche aufzuklären aber bei dir Beiss ich wohl auf Stein. Du hast etwas falsch gemacht oder bist sowieso leicht allergisch auf Milchprodukte. Milchprodukte SIND NICHT schädlich für ZP oder ähnliches.

0
@kruemel992

da hab ich ja mit "süße" genau erreicht was ich wollte^^...

0

ich schliesse mich "ichfragenach" zwar an, aber hätteste das nicht gestern deinen Piercer fragen können?

Rindsrolladen mit Speckmantel und Kartoffeln,...Wiener Schnitzel mit Pommes,...Dipon Steak mit Kroketten,......alles pürriert versteht sich

Sie hat ein lippenpiercing und kein zungenpiercing. da muss nix pürriert werden.

0

Was möchtest Du wissen?