Gestern mit 3 gramm Gras erwischt

2 Antworten

Wenn Du bereits einmal wg. BtM verurteilt worden bist und die Verurteilung dem bearbeitenden Staatsanwalt bekannt ist, dann kannst Du mit einer Geldbuße ggf. mit Sozialstunden rechnen. Auch die Teilnahme an Drogenberatungsgesprächen ist als Auflage möglich.Ob die Sache Konsequenzen für den Führerschein hat, wird allein davon abhängen, ob im Rahmen der Eröffnung eines Ermittlungsverfahrens der Staatsanwalt auch die Führerscheinstelle benachrichtigt. Dauerhaften Konsum würde ich also einstweilen einstellen und daher nur selten kiffen, bis das Verfahren erledigt ist.

Ich weiß es nicht so genau. Aber in deutschland ist es so, dass es bis 3g noch Eigenbedarf sein soll. Dann würdest du wahr. eine Geldstrafe bekommen und evtl. noch Sozialstunden. Auch möglich wären solche Drogenberatungsstellenstunden oder ähnliches.

Bei größeren Mengen, da hätte man es so richtig verkackt . Dann wird man wegen Völkermord angeklagt und dann wird man auf eine Stufe mit A. H. gestellt! Das hat mich wirklich sehr geschockt, als ich das erfahren habe.

Viel Glück dir noch!

Was erwartet mich jetzt für eine Strafe?

Hey erstmal.

Die sache ist ich wurde gestern mit ein paar Kumpels unterwegs und dann hat uns auf ein mal ein Motorrad Polizist auf gehalten und durchsucht...

Bei mir wurden rund 15-18 g gefunden dazu eine waage und "Baggies". Die frage ist jetzt nur ob die versuchen mir den handel mit btm vorzuwerfen und was ich für eine strafe bekommen könnte?

Hatte vor rund 6 - 8 monaten eine anzeige wegen hausfriedensbruch bekommen diese ist aber fallen gelassen worden.

Danke im voraus lg leon

...zur Frage

Aussage wegen btm von einer person?

Hallo Folgender sachverhalt Person A gibt bei der polizei an bei peron B über einen zeitraum von über einem jahr regelmässig..ca.5 gramm speed wöchentlich  gekauft zu haben um die drogensucht seiner exfreundin zu stillen. Kann person A deswegen verurteilt werden,da sich person A ja schliesslich selbst belastet,dass er drogen gekauft hat,und wird das dann hochgerechnet...

...zur Frage

mit btm bei Polizei bekannt und jetzt im Straßenverkehr angehalten worden ... womit muss ich rechnen?

hallo ich bin vor einem jahr bei der Polizei wegen btm vorgeladen worden, jedoch nur weil mein damaliger dealer den mund nicht gehalten hat und gesagt hat dass ich bei ihm auch Cannabis gekauft habe ... die drogenests die gemacht wurden waren alle negativ und das äG das ich danach noch machen musste war auch positiv d.h. verfahrern eingestellt

jetz wurde ich von der Polizei bei einer Verkehrskontrolle mit thc im urin (12 Stunden her) erwischt jetzt habe ich angst dass ich meinen Führerschein länger als einen Monat verliere da ich schonmal mit btm zu tun hatte ... das erste mal habe ich aber nicht am Straßenverkehr teilgenommen d.h das ist das erste vergehen in Sachen btm im traßenverkehr ...

mit was muss ich jetzt rechnen? was kommt auf mich zu?

...zur Frage

Holland Strafe wegen BTM...Verjährt das oder wo kann man sich erkundigen?

Ich bin im September 2009 mit einer nicht geringe Menge Cannabis in Holland festgenommen worden. Wurde verhört und durfte nach Hause. Dann bekam ich einen Brief das ich 800€ bezahlen soll oder es wird ein Gerichtsverfahren eingeleitet. Ich habe mich nicht gemeldet und auch nie wieder was gehört. Ich würde gern wissen ob sowas verjährt oder ob jemand weiß wo man sich erkundigen kann?

...zur Frage

Mit Gras erwischt an Grenze. Auswirkungen auf Führerschein?

Wurde gestern an der Grenze von Holland nach Deutschland angehalten und es wurden ca. 5-6 g. Gras und etwa ein viertel bis halbes Gramm Amphetamin gefunden. Ein Drogentest wurde nicht gemacht. Hat das im nachhinein noch Auswirkungen auf meinen Führerschein?

...zur Frage

Muss ich einen Drogentest machen wenn ich angehalten werden und einen BTM eintrag habe?

Hallo,

darf die Polizei bei mir einen Drogentest machen, auch wenn ich keine Anzeichen habe die darauf hinweisen das ich Drogen genommen habe. Das einzigste was ich habe ist ein mehrere Jahre alter BTM-Eintrag (wann verfällt so einer?). Ich bi jetzt schon öfters angehalten worden und sollte Urin abgeben. Hab ich aus Protest verweigert, da ich keinen Grund darin sah. Bis jetzt habe ich 3 Mal Blut abnehmen lassen und jedesmal Negativ. Aber die Polzei sollte das doch mal Checken das kein Konsum mehr da ist. Warum schreiben die es nicht in die Akte?

MfG und ich freue mich auf Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?