Gestern durch die praktische FS-Prüfungen gefallen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Huhu :) Ja das kann ich verstehen das du dich jetzt toootaaaal verrückt machst. Da kann auch ich nur sagen " bleib ruhig" Guter witz was :D Aber ich glaube der Fehler war, das du nicht aufgeregt warst, so ein bisschen aufregung gehört doch dazu ;-) Aber du musst doch diese Sache jetzt anders sehen ... die letzte viertel Stunde, duch so einen unnötigen Fehler, der Rest war super ! Also das Fazit , kannst du dir ja denken : Ich fahr so wie immer und beim einparken nächste mal, fahr ich ein stückchen zurück." Das Passiert dir jetzt nicht nochmal ;) denk dran , du bist super gefahren die ganze Zeit und dieser kleine Fehler soll jetzt nicht alles ruinieren. Und denk einfach dran: und wenn ich das nochmal ein drittes mal versuche, ist halt so, dann spar ich noch weiter und dann mach ich das nochmal" Das ist zwar alles teuer, versteh ich, aber es ist kein weltuntergang oder " wenn man die prüfung nicht besteht darf man nie wieder fahren" Gut ist es, wenn du vllt von deinem Fahrlehrer abgeholt wirst und zum "prüfungsanfang" fährst, dann bist du schon so 4,5 min oder so gefahren und bist nicht mehr ganz so aufgeregt. Geh in Kopf die kleinen Schritte durch wie , blinken schulterblick bla bla, brauch ich dir ja nicht sagen DA DU DAS JA ALLES PERFEKT GEMACHT HAST. Stress dich einfach nicht, und wenn, denk dran... dann machste es halt noch ein 8mal wenns nicht anders geht. Ist halt so, es stirbt deshalb auch keiner (vllt der geldbeutel) :D aber geld ist nur materielles ;) Ich wünsche dir gaaaaaaaaaaanz viel Glück und viele Nerven. Kannst ja mal kommentieren wie es war- Liebste Grüße Celine

Hole dir für die Prüfung Notfalltropfen von Dr. Bach. Die helfen dir in solchen Stresssituationen. Viel Glück fürs nächste Mal.

Ein paar einfache Regeln...

Ich finde es sehr nervig, lange auf einen Prüfungstermin zu warten - meistens machen sich die Prüflinge dann gegenseitig nervös. Versuche, mit dem Fahrlehrer darüber zu sprechen, dass Du als erste(r) drankommst.

Mach Dich am Tag davor nicht verrückt, sorge für körperliche Bewegung und gehe so ins Bett, dass Du ausgeschlafen bist.

Und bei der Prüfung ist ein Grundgedanke wichtig:

Dein Job ist es, eine Stunde herumzukriegen, ohne wesentliche Fehler zu machen. Du hast für alles, was Du tust, relativ viel Zeit und musst keine Kunststücke vorführen.

Das ist sehr wichtig: anders als in anderen Prüfungen geht es NICHT darum, schnell fertigzuwerden. Wenn Du fürs Einparken einen Zug mehr brauchst, macht das nichts.

Am Tag meiner Fahrprüfung (lang her, als noch die Saurier auf der Erde siedelten) fielen zwei Leute genau wegen so etwas durch: einer meinte, "noch schnell" über eine Kreuzung zu müssen, eine Frau fuhr lange Zeit im Überholverbot hinter einem Traktor her, meinte dann, jetzt aber doch zeigen zu müssen, was sie alles konnte - und fiel dann wegen des Überholens durch, von dem sie eigentlich genau gewusst hatte, dass sie es nicht durfte.

Also - vergiss den sonstigen Prüfungsdruck, schnell mit "Aufgaben" fertig werden zu wollen, sondern sei ruhig langsam...

Viel Glück!

Ich bin zweimal durch die praktische Prüfung gefallen ... jeweils beim selben Prüfer . auch wegen Kleinigkeiten obwohl ich in den Fahrstunden immer sehr gut war und mein Fahrlehrer meinte ich sei das "beste Pferd im Stall" gewesen :P War sicher die Nervosität -.- auch immer kurz vor Ende -.-

Beim 3ten mal war es ein anderer Prüfer da war ich ziemlich bald fertig (dachte damals das sei ein schlechtes Zeichen) hatte dann aber bestanden ;)

Du mußt immer dran denken, dass die FS-Prüfung Zeitbegrenzt ist.

Das bedeutet aber auf keinen Fall, dass Du hecktisch werden musst, im Gegenteil. Je ruhiger und sorgsammer Du die Tests absolvierst, desto weniger Zeit bleibt übrig um noch mehr zu prüfen.

Wenn es nur "geradeaus" geht, fahr natürlich angemessen zügig, du darfst nicht unsicher wirken, aber gerade bei Dingen wie Parken lass Dir richtig Zeit und überlege gründlich was Du machen musst.

Ein Bekannter von mir hatte da extremes Glück. Da war so dichter Nebel, dass der die Prüfungszeit nur eine Runde durch das Dorf geschlichen ist und musste wieder einparken, mehr nicht! Keine AUtobahn, keine Landstraße, keine fiesen Stellen, da reichte die Zeit nicht für.

red mal mit deinem arzt und wirf ein paar pillen ein die dich ruhiger machen bei der nächsten prüfung

Bleib ganz locker; das haben schon ganz andere hinbekommen. und wenn Du siehst wie einige auf der Straße fahren, muß man schon anzweifeln das die jemals in der Fahrschule waren geschweige einen Prüfung gemacht haben.

Mein Tipp: Übe mit dem Fahrlehrer noch einmal das seitliche Einparken, denn wenn es dein einziger grober Schnitzer war, wird das auf jeden Fall in deiner nächsten Prüfung auftauchen. Wenn alles andere in Ordnung war - rechts vor Links, Abbiegen, Autobahnfahrt usw. wird kein normaler Prüfer das nochmal so prüfen wie in der ersten Prüfung. Und mach dir keine Sorgen, in der praktischen Prüfung kann jeder durchfallen, denn man kann in den Fahrstunden nicht alles prüfen.

Sag deinem Fahrlehrer, er soll eine Stunde einparken üben und dann in der nächsten Stunde eine Art Prüfungsfahrt - das hat bei meinen FS auch immer geklappt. Also mach dich nicht verrückt, das wird schon werden.

Drück Dir die Daumen.

Ganz einfach - (Auto, Angst, Menschen)

ich bin selbst das erste mal durch die praktische gerasselt, weil ich angeblich jemanden "fast" die vorfahrt genommen habe, der aber meiner meinung nach 500 quadratkilometer weit weg war. Mach dich einfach nicht verrückt und denk dran das du es eigentlich kannst. Einfach abschalten, denken es sei das erste mal und alles machen was du in der fahrschule gelernt hast. Und vorallem, möglichst defensiv und ruhig fahren(also nicht zu hastig und übermütigt durch die straßen heizen oder leute abdrängeln). Du packst das schon;)

ja du solltest dir den Druck nehmen. !

Und das tust du nicht indem du dir sagst: "ich darf nicht durchfallen! ich muss sparen!"

Ich bin beim ersten mal auch durchgefallen. wegen Nervosität und dadurch entstehenden Konzentrationsfehlern. Wollte es unbedingt beim ersten Mal packen.

Beim zweiten Versuch hab ich also die Strategie geändert. Ich hab mir schon Kohle zusammengekratzt für den dritten Versuch und bin beim zweiten mal ohne Druck durchgekommen:)

erstmal eine nacht darüber schlafen und morgen sieht die welt anders aus die neue prüfung ist ja in zwei wochen und nicht morgen entspannt dich

Was möchtest Du wissen?