Gespür nach mehr?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zuviel denken geht nicht. Dein Antrieb ist doch positiv.

Zu viel geht immer auch beim Denken. Und wenn es belastend ist, ist es nicht mehr positiv.

0

Das kommt darauf an. Willst du denn etwas ändern? Es klingt nämlich so, als würdest du Bestätigung suchen.

Es fühlt sich an wie als würde ich wach sein wenn alle schlafen, als würden alle anderen auf der Stelle treten und ich rennen

Anscheinend hast du das Gefühl, du bist in irgendeiner Form weiter als deine Freunde. Das kann verschiedene Gründe haben.

Vielleicht bist du geistig, intellektuell oder emotional gesehen wirklich weiter als sie. Dann solltest du dich nach neuen Freunden umsehen, denn so ein Gefälle ist in den seltensten Fällen ein ausreichendes Fundament für eine Freundschaft.
Wenn dem so ist, dann brauchst du Menschen die deine Interessen teilen - die einen interessieren sich im Leben hauptsächlich für Sport, Promis etc., die anderen für Philosophische Fragen und wieder andere finden Religion unheimlich wichtig. Das ist keine Frage von richtig und falsch, sondern eher vor "Was passt zu mir" bzw "Was macht mich aus".

Der andere Grund ist, dass du dich deinen Freunden gegenüber erhaben fühlst, weil du leicht narzisstische Tendenzen aufweist. Dann kann ich dir nur folgendes mit auf dem Weg geben:
Niemand ist besser oder schlechter. Vielleicht denken deine Freunde wirklich weniger nach als du, aber wenn sie damit glücklich sind, warum nicht? Ich würde viel darum geben, nicht den ganzen Tag in Grübeleien über den Sinn des Lebens und den Tod zu versinken. Jeder hat eben seine ganz eigene Weise mit dem Leben fertig zu werden. Und das ist in Ordnung.

Ich fühle mich keineswegs erhaben oder besser als andere nur hin und wieder scheint es mir so als würde ich rennen und andere nur spazieren ( Es wirkt als wollen sie nicht mehr Erleben) . Verstehst du was ich meine ?

Außerdem würde ich keineswegs mein Verhalten als Narzisstisch beschreiben.

0

Was möchtest Du wissen?