Gesprächsthemen, wenn man Teenager ist vs. wenn man erwachsen ist

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, es kann verschiedene Gründe geben warum du nicht aus dem Freien heraus los quatschen kannst. Das kann am Interessengebiet liegen und/oder auch am Alter. Da ich nicht genau weiß wie alt du bist, ist es jetzt schwierig es aus der Ferne zu erklären. Nun soweit kann ich aber sagen, das wenn du 20 und älter bist, meist auch schon genug erlebt und gesehen hast, je nachdem was du Beruflich und Familiär machst. Das erleichtert dann natürlich ernorm um auf interessante Gesprächsthemen zu kommen. Leute die schon Kinder haben, plaudern natürlich schnell darauf los, was die kleinen Racker schon alles können, und wie sie sich entwickeln, ob sie schon wieder krank waren und/oder was in der Schule passiert ist bzw. die aktuellsten Aufreger. Wie wäre es wenn du dich in solche Gespräche einbringst??? Ich meine das du nicht aus dem Nähkästchen plaudern kannst ist mir schon klar, aber du kannst doch Fragen stellen, wenn dir etwas unklar erscheint. Alle anderen werden dann merken das du interessiert bist an dem Gespräch und beziehen dich dann auch systematisch mit ein. Wenn du selber aber ein Gespräch beginnen möchtest kannst du auch mit einem simplen Smalltalk beginnen, dann ist der Einstieg in ein anderes Gespräch schnell möglich!! Wenn es Leute sind die du nicht oft siehst, kannst du auch nach ihrem Wohlbefinden fragen und /oder was sie gerade machen. Aktuelle Themen sind für alle Erwachsenen interessant, das können Nachrichtenmeldungen aus Politik und Wirtschaft sein und / oder lokale Neuerungen. Du kannst aber auch einfache Gespräche beginnen, in dem du neuigkeiten über dich erzählst , die du eventuell für wichtig oder interessant hälst, wichtig ist immer das du Gespräche am laufen hälst!!!! Wenn du deine Antworten zu kurz und knapp hälst, wenn dir zum beispiel dir jemand was erklärt, wonach du gefragt hast, dann reicht es nicht wenn man mit dem Kopf nickt und sagt: Ok, hab verstanden!!! Damit hast du das Gespräch bereits beendet, besser wäre es wenn du zu verstehen gibst, das du dass sehr interssant findest und nach hakst, warum, weshalb , wieso usw. Das Gespräch fort führst mit eventuellem Hintergrundwissen mti fragen wie : Kann das sein, dass..... oder Achso, deswegen war letztes mal ......Meistens, entwickeln sich aus so simplen Dingen, oftmals viele weitere Gesprächsthemen, die sich vorher niemand überlegt hat, sie entstehen einfach. Einfach weil irgendjemand angefangen hat.. :) Ich hoffe ich konnte helfen.

LG Mephi

EminemVEVO 14.01.2014, 21:29

Danke, ich versuch's mal mit deinen Tipps :)

0

Übung macht den Meister, wie bei so vielen Dingen im Leben ;)

Wenn du regelmäßig versuchst mit anderen zu kommunizieren wirst du zwangsläufig geschickter darin. Bei Gesprächen kommt es aber immer auch auf den anderen an. Ich kann noch so viel Themen zu sprache bringen, wenn der andere sich nicht unterhalten will, wird das Gespräch immer wieder unterbrochen und verläuft quasi im Sande.

Wenn dir was daran liegt, kannst du es auch mit dir selber üben. Versuch einfach mal deine Gedanke zu einem Thema auf Papier zu bringen und möglichst viel dazu zu sagen. Natürlich sollte es kein Thema sein dass nur dich interessiert, sondern eines das für viele Leute interessant oder zumindest erträglich ist. Einen tollen Film, den du gesehenoder etwas dass du unternommen hast. Das was du niedergeschrieben hast, ist doch quasi nichts anderes als dass was du anderen Leuten auch über dieses Thema erzählen würdest. Wenn sie dann darauf nichts zu sagen haben, kannst du es ihnen durch eine abschließende Frage leichter machen.

Hier mal ein Beispiel, dessen was man einem "fremden" erzählen könnte:

" Ach ja, ich war am WE mit meiner Freundin inner Sauna. Vorher war se zwar am meckern, dass es voll nicht ihr Ding ist aber hinterher war sie irgendwie richtig begeistert und will dass ganze unbedingt wiederholen. Da versteh mal einer diese Frau(en). Vorher sind se am jammern und zetern aber hinterher sprühen se vor begeisterung und können sich nicht mehr dran errinern wie wenig bock sie darauf eigentlich hatten." --Kurze Pause und abwarten, ob irgendwas vom anderen kommt. Falls nicht:-- "Und wie war dein/ihr WE so? Genauso erheiternd wie meins^^?

EminemVEVO 14.01.2014, 21:31

Sehr guter Tipp, Danke :)

wenn ich auf leute zugehe, überlege ich mir immer ein start-thema, ist das normal? oder ist das schon wieder zu verkrampft? ich merke allerdings, dass ich fast nur mit mädchen reden kann, weil viele jungs in meinem alter sehr "cool" sind... die lehnen einen großteil interessanter themen kategorisch ab, weil sie nicht ins coolheits-raster passen... sind halt noch nicht so reif ;)
da ich kein party-mensch bin, fällt auch nochmal ein gewisser bereich weg... aber ich komm schon so zu recht irgendwie, außerdem zeichnet sich eine steigende tendenz bzgl. meiner kommunikationsfähigkeit ab :)

0

ich sag mal so das liegt nicht so an dem alter sondern eher an der geistigen reife wart mal ab wenn du deine eigene wohnung hast vielleicht auch in der ausbildung.Ich rede auch mit 30jährigen über xbox und co. also z.B. etwas wo du auch stundenlang reden könntest

Normal ist es so: Je besser man eine Person kennt desto länger kann man mit ihr reden. (Natürlich nur bis einem bestimmten Grad dann gehts wieder abwärts) Auch wichtig ist was ihr gemeinsam habt. Also kennst du eine Person gar nicht und habt ihr auchnichts gemeinsam wird das ganze schwer.

allerdings hat man mehr Erfahrungen je älte rman wird und somit auch Gesprächsstoff. :) Somit JA es wird besser von tag zu tag!

haha ja umso älte rman ist umso mehr erfahrungen hast du, und bist etwas eingeübt was die fragen stellen und so betrifft =)

Was möchtest Du wissen?