Gesprächsthemen - Beziehung

3 Antworten

Anstatt selbst viel zu reden, kannst du ihm ja auch einpaar Fragen über ihn, seinen Tag und seine Hobbies und so fragen. Einfach fragen, fragen und nochmal fragen und daraus entwickelt sich meist ein Gespräch. :)

Warum willst du das ändern, welchen Sinn sollte deine Änderung haben?

Angenommen ich wäre dein Freund und ebenso wortkarg wie der. Meinst du mich würde interessieren ob du 5 Teller in 2 Minuten gepült, abgetrocknet und in den Schrank gestellt hast. Oder sollte ich dir erzählen, ich putze mir meinen Hintern immer mit 5 Blatt Toilettenpapier der Marke XYZ doppelt gefaltet ab, weil sonst dieses zu zarte Papier reisst?

Oder soll ich dir irgendwelche "Behauptungen oder Geschichten" aus der Steinzeit, der Raumfahrt irgendwelcher Technologieen erzählen bei denen du nur zuhören aber so gut wie nix kapieren könntest?

Warum muss immer irgendetwas sein, wenn man alleine oder zusammen ist? Etwa weil alles langweilig ist, wenn nicht irgendwas los ist?

Wenn ich neben dir sitze, nichts sage, habe ich dann langeweile? Nöööö, garantiert nicht. Ich habe schließlich die Freiheit an alles mögliche zu denken! Die Gedanken sind frei! Wenn ich daran denken würde, dich übers Knie zu legen und mal genüsslich zu verhauen, darf ich das denken. Tun darf ich das ncht. Es ist auch besser so, wenn ich nicht alles erzähle was ich so denke. Zumal ich auch mal den größten Quatsch denken kann, es aber nicht tun muss.

So, nun wieder zurück zu dir. Meinst du, wir beide müssten uns über irgendwelche Gedanken unterhalten damit wir, du und ich auf Gedanken kommen? Müssten wir nicht. Besser wäre, wir würden uns unterhalten was wir beide tun könnten. Was kannst du, was traust du dir zu, hättest du Lust auf ....... dies und das usw. Dann käme dabei mehr sinnvolles raus als sich über irgendwelche Nebensächlichkeiten des Tagesablaufes zu unterhalten.

Du hast kein echt großes Problem, du bildest dir das nur unter den von dir angegebenen Gesichtspunkten ein.

Einen stillen Typen könnte man aus der Reserve locken. Sinngemäß könnte man sowas wie ein Mentor oder Trainer für ihn sein. Ich könnte dir eine Lebensaufgabe stellen, sagen mich interessieent die unendlichen Erwartungen der Frauen und warum sie so viel Erwartungen haben. Nun könntest du mir bis zum Tode vieles erzählen, erklären. Ob ich dann aber Frauen besser verstehen könnte, oder wenigstens kurz vorm Tod?

Mhh .. versuch dir doch mal vorzustellen, er wäre eine FreunDIN von dir :D Oder frag ihn einfach Sachen, wie er dies und das findet, was er so gemacht hat und dann knüpf damit an das du iwas von dem auch schon mal gemacht hast oder so (doo*fes Beispiel, aber ich hoffe du weißt was gemeint ist. Und ist dein Freund dann eigentlich auch eherso der stille Typ?

Ja, er ist auch eher so der stille typ und redet von sich aus schon nicht so viel. :/

mich enttäuscht das irgendwie. Man sollte sich doch eigentlich total viel zu sagen haben oder? :/

0

Was möchtest Du wissen?