Gespräche mit lehrerin, magersucht, svV?

4 Antworten

Sie macht sich bestimmt Sorgen um dich und will dir helfen... wahrscheinlich weiß sie nur nicht, wie sie dir helfen soll und ist daher traurig. Bei so etwas ist man, egal ob Lehrer, Freundin, oder jmd anders betroffen und sollte versuchen der Person zu helfen.

Ich kann zwar deine Situation nicht beurteilen, aber bitte denk nicht an Suizid. Ja, das Leben ist manchmal einfach ungerecht und besch*** aber wirf es nicht zu früh weg. Denk dran, du hast nur eins und du weißt nicht, was noch alles kommt. Bitte denke nicht an Suizid, denk dran, dass wenn du diesen schwierigen Lebensabschnitt überwunden hast, es bergauf geht. Handle nicht vorschnell, wirf das Glück nicht weg, ein Leben geschenkt bekommen zu haben und denk auch an die Leute, die dir nahestehen. Willst du ihnen das antun. Einen geliebten Menschen zu verlieren...es ist so schrecklich....

Also nochmal zu Anfangsfrage...sie macht sich sicher große Sorgen um dich u d ist bestimmt traurig, dass sie hören muss, dass du an Selbstmord denkst. Für sie ist es auch nicht leicht, damit umzugehen weil sie dir helfen will, aber nicht weiß, wie sie dir helfen kann...

Ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein bisschen weiterhelfen und denk daran, das Leben geht auch wieder bergauf!

LG

Sie würde sich Vorwürfe machen.. wäre sehr betroffen. Genauso wie auch deine Mitschüler. Deine Eltern, deine Familie.. alle würden sich dafür selber die Schuld geben, weißt du? Dass ich sche**e schwer, damit umzugehen, ich meine beide Fronten... wenn dir ständig jemand sagt tu es nicht tu es nicht..

Und die andere Partei will dir einfach nur helfen und weiß nicht wie..

Vergabe deine Gedanken einfach, glaub mir, ich weiß dass das geht.

Sie macht sich sorgen und will natürlich nicht, dass du dir so etwas antust.

Sie war wohl so geschockt von deiner Aussage, dass sie nicht wusste, was sie sagen soll.

Probleme in der schule wegen SvV?

Hey. Ich habe vor wenigen Wochen meiner Lehrerin einen Brief geschrieben in dem ich ihr sage das ich mich ritze. Ich hatte mich ihr letztes schuljahr schonmal deswegen anvertraut. Als sie mich auf den Brief angesprochen hat meinte sie das sie nicht weiß wie sie mir helfen kann und ist dann mit meinem Einverständnis zum Schulsozialarbeiter an unserer Schule gegangen. Sie hatte mich die tage danach auch gefragt ob er sich schon bei mir gemeldet hat. Eine Woche später kam der Schulsozialarbeiter zu mir und hatte mich drum gebeten am nächsten Tag mal zu ihm zu kommen. das habe ich dann meiner lehrerin erzählt. Komischer weise hat sie danach kein einziges Wort mehr dazu gesagt, sondern mich immer nur noch angelächelt oder mit mir über andere themen gesprochen. In den Pausen beobachtet sie mich jetzt immer wenn sie ausicht hat.

Damals als ich mich ihr das erste mal anvertraut habe, hat sie mich danach auch immer gefragt ob alles gut ist. Das macht sie jetzt auch nicht mehr. Ich weiß das sie sehr viele Schüler hat und ihre Aufmerksamkeit nicht nur auf einen Schüler lenken kann, aber ich hätte ihr ehrlich gesagt schon ganz gerne meine Probleme erzählt, da mir die Gespräche mit ihr damals sehr weiter geholfen haben und das weiß sie auch. Ich würde ihr auch ganz gerne sagen das ich es sehr zu schätzen weiß das sie wenigstens versucht mir zu helfen, indem sie zum Sozialarbeiter gegangen ist. Aber ich kann doch jetzt nicht schonwieder zu ihr ankommen. 😔 weiß jemand wieso sie dazu aufeinmal nichts mehr sagt, oder warum sie nicht fragt wie das Gespräch verlaufen ist? 😕👅

...zur Frage

Wenn ich mich nicht selbstverletze, fang ich an zu hungern..!?

Hallo. Ich ritze und wende noch weitere svv an seit etwa 3 1/2 Jahren. Bin auch in psychologischer Betreuung und hatte einen langen Klinkaufenthalt hinter mir. Meine Therapeutin sagt immer, ich soll versuchen mich weniger zu schneiden bzw. nicht so tief, dann gelingt es mir über kurze Zeit- sehr kurze Zeit- auch, aber dann fang ich an zu Hungern, weil ich es nicht haben kann, wenn ich mich nicht bestrafen kann, es ist ohne svv alles so in mir aufgewühlt, es zerreißt mich, ich bin dann völlig am Ende. Diese Essstörung endet dann meistens in eine totale Abmagerung (ich hatte schon mal eine heftige Essstörung (Magersucht), unteranderem deswegen in Klinik) ..und wenn ich dann doch wieder esse, bestrafe ich mich wieder durch das Ritzen. Es ist so ein Teufelskreis und ich weiß nicht, wie ich ihn unterbrechen kann. Hat jemad von euch die gleiche Erfahrung und/oder kann mir Tipps geben, wie ich besser mit sowas umgehen kann?! Wäre euch sehr dankbar über hilfreiche Antworten. Lg.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?