Gespräch zu Unterhalt?

2 Antworten

Wenn dein Aus / Umzug durch dein Studium notwendig war,deine Wohnkosten angemessen und unabweisbar sind,du weißt das dir mehr Unterhalt zustehen würde,du ihn aber nicht einfordern oder gar einklagen möchtest,mehr Arbeiten auch nicht in betracht kommt,dann musst du dich eben mit deiner Situation abfinden,wenn deine Eltern ( nicht nur dein Vater ) nicht mehr Unterhalt zahlen wollen auch wenn sie könnten oder du musst deine Ausgaben für Miete noch einmal versuchen zu senken !

Laut Düsseldorfer Tabelle stehen dir als Azubi / Student der nicht mehr bei den Eltern lebt min. derzeit 735 € Unterhalt zu,wenn deine Eltern leistungsfähig sind,abzüglich deinem vollen Kindergeld.

Hey,
Da ich denke, dass dein Vater daran interessiert ist dir einen geeigneten Wohnort zu verschaffen würde ich es einfach auf die Tour versuchen...
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass der Wohnraum um und in München recht teuer ist. Also kannst du ihm das erstmal erklären und ihm dann sagen, dass du auf Dauer nicht bessere sondern eher schlechtere Noten haben wirst, wenn du so viel arbeiten musst. Vielleicht solltest du noch Sägeblatt dass, du langfristig nicht in der Wohnung bleiben kannst.
Im allgemeinen würde ich sagen, dass dir das Geld theoretisch zu steht und du kein schlechtes Gewissen haben musst wenn du ihn darum bittest.
Sollte das nicht klappen und er will dir nicht helfen kannst du vielleicht noch deine Mutter um Hilfe bitten.

Viel Glück! creativania

Was möchtest Du wissen?