Gesiezt werden in jungen Jahren?

 - (Schule, Freizeit, Arbeit)

Das Ergebnis basiert auf 32 Abstimmungen

Unwohl 34%
Anderes Gefühl 31%
Erwachsen 9%
Verwirrt 9%
Wichtig 6%
Alt 6%
Überlegen 3%

20 Antworten

Anderes Gefühl

Guten Abend,

ich bin 25 Jahre alt.

Wenn mich jemand siezt, ist das Gefühl für mich abhängig von der jeweiligen Situation.

Mal ganz klar ausgesprochen:

Ranzt mich jemand unberechtigt von der Seite an, nur weil er ein Problem mit sich selbst hat (manchmal bei Nachbarschaft) und unhöflich wird, dann bestehe ich auf das "Sie" und fühle mich wohl damit.

Andererseits:

Kommt mir ein Bekannter, mit dem ich mich verstehe entgegen, dann würde ich mir das "Du" wünschen, damit ich mir nicht fremd vorkomme.

Unwohl

Huch, ich hab jetzt abgestimmt, obwohl ich älter bin. Ich bin aber noch nicht so alt, dass ich dement bin und mich nicht mehr erinnern kann, wie ich mich damals gefühlt habe. Du kannst meine Antwort gerne löschen lassen.

Du kannst nicht bestimmen und nicht kontrollieren, wer hier antwortet, wie alt der ist, wie groß wie schwer ob m/w/d oder welche Sexualität er hat. Und das ist gut so.

ja ich wollt aber halt nicht das fie leute die auf das sie bestehen hier abtworteten qlso die leute 40/50+

0
@NillSxH

dann wende dich wegen meiner Antwort gerne an den Support, denn ich falle in das genannte Alter

0
Erwachsen

Ich bin in der 10. Klasse und man fühlt sich ein Stück Erwachsen, wenn man gesiezt wird. Nächstes Jahr, wenn ich in die Oberstufe komme, muss ich von meinen Lehrern gesiezt werden.

Gestern war bei uns in der Klasse ein Bundestagsabgeordneter der SPD. Er hat uns gesiezt und das hat sich besser angefühlt, als wenn die Lehrer uns duzen.

Gesiezt zu werden schafft zwar einen gewissen Abstand zwischen Personen (z.B. Lehrer und Schüler), aber ich denke, dass viele Lehrer den Schülern mit mehr Respekt entgegen treten würden.

Einen respektvollen Umgang miteinander finde ich wichtig. Dazu gehört zwar nicht immer gesiezt zu werden, aber es trägt eben dazu bei.

Was sich manche Personen rausnehmen und dann einen duzen ist eine Frechheit.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Anderes Gefühl

Ich werde als Teil der Gesellschaft und vollwertiger Mensch gesiezt. Das ist so. Weder gut noch schlecht, wobei in manchen Situationen wäre das Duzen respektlos

Anderes Gefühl

Ich fühlte mich ganz normal, als ich in meiner Schulzeit ab 15 von den Lehrern mit Sie angesprochen wurde; nach einer Eingewöhnungszeit selbstverständlich, - zu Beginn war es ein bisserl seltsam.

Was möchtest Du wissen?