Gesichtskrippeln und anschwellen ursache?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey, auch ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion. Es ist eine Autoimmun - Krankheit. Ich nehme täglich mein Medikament morgens ein und habe soweit eigentlich keine Probleme. Gesichtskribbeln oder anschwellen habe ich bei mir nicht festgestellt. Mittlerweile merke ich auch wann bei mir die Kontrollen fällig sind und die Stärke der Tabletten verändert werden muss. Ich wünsch Dir weiterhin alles gute. Es ist wirklich nur halb so schlimm als wie es sich anhört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Autoimmunerkrankung und heisst Hashimoto. Es kann zwar viele Symtome geben aber ob diese Symtome dazugehören, kann ich dir jetzt auch nicht sagen.Es sollten eigentlich alle Symtome durch das Thyroxin besser werden. Vllt. schaust du mal in ein spezielles Hashimoto-Forum rein und stellst dort deine Fragen zu dieser Erkrankung. Dann kannst du dir auch Infos holen, da du scheinbar noch nicht viel darüber weisst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Krankheit heißt Autoimmunthyreopathien. Du solltest auf jeden Fall Selen ca. 200mg/Tag noch dazu nehmen. Solange Du kein Cortison/Cortisol Medikament bekommst, sind die Symptome jedenfass nicht typisch dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt für Hashimoto ein spezielles Forum, das solltest du deine Frage noch mal stellen. Ich habe auch eine UF und hin und wieder kribbelt mein Gesicht auch. Es gibt bei einer Schilddrüsenerkrankung viele Begleiterkrankungen oder Symptome die dich nicht immer gleich der SChildi zuzu ordnen sind. HIer der Link www.ht-mb.de/forum/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?