Gesichtshälfte auf Fotos verzerrt

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie schon gorany vor mir gesagt hat, liegt das Problem hier in der Brennweite des Objektivs. Die Brennweiten bei kleinen, digitalen Kompaktkameras liegen meist im Weitwinkelbereich. Günstig für Portrait ist das nicht, wenn man eine geringe Distanz zur Person hat.
Ich habe ein Bild eingefügt zum besseren Verständniss 20mm ist hierbei ein Weitwinkel und 175mm ein Tele. Das Foto ist von dieser website:

http://www.digitalpicture.at/Tipps/Tipps_index.html

Da gibts auch noch genauere Informationen, was nun wirklich passiert. Hoffe das hilft!

von www.digitalpicture.at - (Fotografie, Gesicht)

Liegt natürlich an der Weitwinkeleinstellung (hoffe ich für dich). Deshalb nutzt man bei Porträtfotos auch meist höhere Brennweiten (ab 70mm und höher). Das Problem ist dann nur, dass du für diese Art der Aufnahme einen 3m langen Arm bräuchtest. Also versuchs doch wirklich mal mit dem Selbstauslöser.

Ganz heißer Tipp von mir: Deine Digitalkamera hat sicher einen Selbstauslöser, sieht auch irgendwie professioneller aus, als die verwackelten Photos vorm Spiegel, wo dann im Idelafall die Kamera das halbe Gesicht verdeckt....

Sorry wenn ich das jetzt schreib, aber da gab es mal nen beknackten Horrorfilm dazu:-) Aber mach dir mal keine Gedanken, das liegt doch bestimmt an der Technik. Ansonsten geh doch mal in ein Fotogeschäft und nimm ein Bild mit. Wenn die dir nicht weiterhelfen können, weiß ich auch nicht

Es gibt keine Objektive für Digitalkameras vielleicht ist die Kamera einfach kapputt? Versuchs mal mit einer von einem Kumpel.

Was möchtest Du wissen?