Gesicht (Unfotogen)?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das liegt alles an der Perspektive, die sich aufgrund des zu geringen Aufnahmeabstandes ergibt. Hast Du schon mal einen Fotografen gesehen, der Passfotos aus 50 cm Abstand macht?

Nahe Sachen erscheinen uns größer als weiter entfernte Sachen. Wenn das Gesicht im Durchschnitt 50 cm von der Kamera entfernt ist, dann macht eine zwei Zentimeter lange Nase schon sehr viel aus. Oder ein leicht gedrehter Kopf, welcher ein Auge zwei Zentimeter näher an die Linse bringt als das andere Auge. Bei einem Abstand von 250 cm - durchaus ein normaler Abstand für gute Portraitfotos - fallen zwei Zentimeter mehr oder weniger nicht mehr auf.


Zwischen Kamera und Gesicht sollten mindestens 1,5m Abstand sein. Sonst spielt die perspektivische Verzerrung unseren Sehgewohnheiten einen Streich. Deshalb wurden die "Selfiesticks" (auch Deppenszepter genannt) erfunden. 

Mallo marco...

das mit dem größeren Auge und dem dicken Gesicht, das wurde hier schon beschrieben, zu nah an der Linse. Das gibt dickes Gesicht, Kartoffelnase, und unterschiedlich große Augen (Perspektive beim Weitwinkel).

Dazu kommt jetzt aber noch...
Skiingfreak beschrieb es richtig: Wir kennen uns nur 'falsch' aus dem Spiegel!
Und, weil wir uns ja NUR aus dem Spiegel kennen, glauben wir, dass das richtig sei, es ist aber eben ...spiegelverkehrt! Mach den Gegentest und vertausche rechts/links bei irgendeinem Foto von dir und du wirst dich auf einmal viel besser wiedererkennen! ;- )) isso!

Und nur daher entstehen für uns diese verzerrten Fratzen bei selfies. Da ich nur schöne Menschen fotografiere, mache ich keine selfies! ;- ))  


Also meiner Meinung nach stimmt das so nich. Ich find dass diese umgedrehten selfies viel beschissener aussehen als wenn ich dich Rückkamera benutze ^^

0

Ja eben, genau das meinte ich ja xD

1

hä? Bei deinem link steht aber genau das Gegenteil oder bin ich jetzt blöd? 😂 bei der frontcam spiegelt es sich ja mach dem fotografieren als würdest du vorm Spiegel stehen und bei der anderen eben nicht.

0

Und ich dacht ich habs nich gerafft 😂

0

Lass deinem Selbstbewusstsein den Vortritt. Wenn du das Gefühl hast, das Bild entspricht nicht dem "Fotomotiv", nimm einen Spiegel, halte das Bild nebst deinem Gesicht in den Spiegel und du wirst erkennen, dass die Kamera dich nicht wirklichkeitsgetreu wiedergibt. Gruß Rolf

Selfies machen muss man lernen.

Sei nicht so selbstkritisch!

Alles gut

Einfach keine Selfies machen. Instagram und Co. sind sowieso überbewertet und nur was für Aufmerksamkeitsgeile Menschen.

Jau *lach* genauuu...! ;- ))

0

I phones Spiegeln das foto sofort, das heißt es wird so gedreht als wurde es mit der außenkamera gemacht..
Du kannst dein foto aber verändern..
Das geht zum Beispiel mit der App Facetune

Unten links tippen - (Freundschaft, Foto, Kamera) Spiegeln tippen - (Freundschaft, Foto, Kamera) Rechts oben den Haken  - (Freundschaft, Foto, Kamera) Rechts oben  - (Freundschaft, Foto, Kamera) In den Aufnahmen speichern  - (Freundschaft, Foto, Kamera)

Was möchtest Du wissen?