Gesetztesauslegung wegen rauchen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist ja ein Widerspruch in sich. "Rauchen" ohne Rauch gibt's nicht. Du kannst Nägel beißen oder Bleistift kauen,oder sonstiges, aber das ist nicht "Rauchen". Natürlich könntest Du Dir einen Astronautenhelm aufsetzen und drinnen bzw. darunter rauchen, oder Du könntest Dich in eine Taicherglocke setzen.
Aber das Filtern der Abluft würde wohl einen sehr großen Aufwand erfordern.

Man könnte beispielsweise eine Wasserpfeife, allgemein auch als Bong bekannt, mit einer kleinen Portion Tabak befüllen, rauchen und anschließend die Luft so lang anhalten bis kein rauch mehr rauskommt.

0

Das funktioniert nicht, weil die ausgeatmete Luft immer noch Bestandteile des Rauchs enthält - auch wenn man sie nicht sieht.

0

Es gibt die Möglichkeit des Verdampfens. Das bedeutet, dass Wasserdampf mit Nikotinzusatzstoffen (auch ohne) inhaliert wird, das "passiv dampfen" ist dabei nahezu nicht vorhanden, da sich der Dampf zu schnell neutralisiert.

"rauchen wenn kein rauch entsteht" ist physisch nicht möglich, da das Verb ja schon den bösen Rauch enthält. Einfach mal nachdenken bevor man fragt.

Rauchen ohne Rauch funktioniert nicht, auch nicht bei Deiner Wasserpfeifenidee. Die Dinger rauchen auch aus dem Kopf, nicht nur aus dem Teil, an dem man zieht, und dass der ausgeatmete Rauch immer noch qualmt wurde ja bereits erwähnt.

Rauchverbot heißt Rauchverbot, d.h. egal ob man Zigarette, Zigarre, Zigarillo, Pfeife, Wasserpfeife, Shillum, Bong, Blunt oder was auch immer rauchen will, es ist nicht erlaubt.

Nein.

Wie sollte denn kein Rauch entstehen?

Man könnte beispielsweise eine Wasserpfeife, allgemein auch als Bong bekannt, mit einer kleinen Portion Tabak befüllen, rauchen und anschließend die Luft so lang anhalten bis kein rauch mehr rauskommt.

0

Was möchtest Du wissen?