Gesetz/Recht Vertrag zum Autokauf

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ganz klar, der Verkäufer erfüllt nicht seinen Teil des Vertrags. Nun müsst ihr ihm eine angemessen Frist geben, damit er liefern kann. Grob würde ich sagen wären 2 Wochen sicher angemessen.

Sollte er diese Frist nicht einhalten, so berechtigt dies deine Bekannte zum Rücktritt vom Vertrag. Die Anzahlung muss der Händler dann umgehend und in voller Höhe erstatten... wobei ich vermute dass es da dann auch Probleme geben dürfte.

Die Frist sollte schriftlich gesetzt werden und das Schreiben als Einschreiben versendet werden. Nur wenn ihr beweisen könnt, dass er diese Frist erhalten hat und diese dann erfolglos verstrichen ist, könnt ihr vor Gericht etwas bewirken, wenn es denn dann nicht anders geht.

Mein Ratschlag: Frist setzen als Einschreiben und wenn die verstreicht, einen Anwalt einschalten, dann seid ihr auf der sicheren Seite.

Sollte heute nichts passieren, muss sie dem Haendler morgen per Einschreiben einen Brief zukommen lassen und ihm eine Frist (ca. 10 -14 Tage) mit Angabe des genauen Tages geben, bis zu dem das Auto uebergeben werden muss. Auch eine genaue Schilderung der ganzen Versprechen und Vertroestungen und den Vertragsangaben sollte enthalten sein.

Weiterhin die Drohung, sollte die Frist wirkungslos verstreichen, dass sie dann vom Vertrag zurueck treten wird und dadurch die Anzahlungsrueckzahlung faellig wird. Zuzueglich behaelt sie sich vor, weitere Forderung wegen dem fehlenden Fahrzeug (z.B. Anmietung Leihwagen) in Rechnung zu stellen an den Haendler.

Sollte sich dann wieder nichts tun bis dahin, persoenlich erscheinen und das Geld zurueck verlangen und schriflich vom Vertrag zurueck treten.

Das ist ein Erfuellungsmangel, den der Haendler zu verantworten hat.

Da hast du dir wohl den falschen Import-Händler ausgesucht. Außerdem leistet man keine Anzahlung. Weder bei einem Vertragshändler noch bei einem Import-Händler.

Ich gehe mal von EU-Import aus. ca. 2 Wochen über dem Termin ist schon noch normal. Warte noch max. 2 Wochen und dann setze ihm schriftlich eine Frist von 14 Tagen mit Angebe eines genauen Datums und dem Hinweis auf Rücktritt vom Vertrag und Rückforderung der Anzahlung.

Grundsätzlich fordert kein seriöser Autohändler eine Anzahlung. Wenn er doch eine fordert, kannst du davon ausgehen, dass der Händler etwas klamm im Geldbeutel ist. Außerdem, wenn der Händler zwischendurch Insolvenz anmelden muss, ist die Anzahlung erst mal futsch.

Naja, ohne Papier ist keine Zulassung möglich, und wenn das Auto nicht da ist ist es nicht da.

Da hilft nur per Einschreiben angemessene Frist setzen und Rücktritt vom Kaufvertrag androhen.

Keine Ahnung woher das Auto stammt und in welchem Land es produziert wird. Demnach ist hier eine Kette zu berücksichtigen, die einfach nicht so sonderlich leicht zu durchblicken ist

Einfach mal ein Auto aufladen und dann rucki-zucki vor der Tür, das sollte man mal schnell vergessen

Der Weg der Logistik sieht wie folgt aus

  1. Produktionsland - Verkaufsland (Schiff, Bahn, Transporter)

  2. Einfuhr bei Zoll, Papiere für TÜV etc.

  3. Vom Zoll zum Händler

  4. Vom Händler zu Dir

Wenn der Händler nun meint der Wagen ist schon angekommen dann kann er hier durchaus auch die Zoll Verarbeitung meinen. Wenn dort nun was fehlt, dann dauert das eben wieder und wenn es dann passt, dann muss halt eben auch noch die letzte Meile genommen werden.

Ich vermute der Händler sitzt ebenso auf heißen Kohlen. Welchen Grund sollte er haben hier die Menschheit veräppeln zu wollen. Also, wenn Deine Bekannte clever ist, dann fragt sie den Händler nicht laufend wann der Wagen kommt, sondern Sie fragt den Händler einfach an welcher Stelle es nun hängt.

Dann ist man schlauer und kann dann auch gezielt den Händler bitten hier etwas einzuwirken.

Mein Wagen wurde aus den Staaten geliefert. Das hat 2 Wochen länger gedauert wie zugesagt. In dieser Zeit hat mir der Händler einen Leihwagen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kommt alles vor und wie gesagt, die Logistik nur schwer zu blicken..

Für EU-Importe gibt es keinen Zoll.

3

Es kann sich schon mal eine Lieferung verzögern., Aber Ihr müsst doch wissen ob ein Händler Vertrauenswürdig ist, oder nicht. Eine offizielle Vertretung kann es sich nicht Erlauben einen Wagen nicht auszuliefern. Wenn Ihr in einer Obskuren Hinterhofwerkstatt bestellt habt ,Ist Vorsicht angezeigt.

Was möchtest Du wissen?