Gesetzlicher Betreuer für meiner Mutter?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Natürlich musst Du bei der Bank die Betreuungsurkunde im Original mitnehmen und zur Einsichtnahme vorlegen.

Nur die Betreuungsurkunde wird von der Bank anerkannt.

Nach der Vorlage der Betreuungsurkunde sollte alles reibungslos laufen.

Voraussetzung ist natürlich, dass die Betreuungsurkunde einschließt, dass Du Dich um die finanziellen Angelegenheiten Deiner Mutter im Rahmen der Betreuung kümmern darfst.

Sollte jemand in der Bank arbeiten, der total prasslig ist, lasse Dir den Namen geben und infiormiere das Betreuungsgericht, damit dieses auf den Bankmitarbeiter einwirken kann.

Günter


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist Dir nur die Personensorge übertragen handeln die Banken genau richtig ....

hast Du auch die Vermögenssorge, dann darfat Du natürlich finanzielle Dinge für Deine Mutter (im Interesse Deiner Mutter) regeln ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Deine Mutter noch klar und mobil ist kann sie Dich bei der Bank für das Konto bevollmächtigen. Dann bekommst ne eigene Karte und hast volle Verfügung über das Konto.

Bei meiner Oma war das auch ein Hin- und Her......die bestehen auf ein persönliches Erscheinen....manchmal echt eine wirre Welt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist in dem Betreuerausweis auch die finanzielle Sorge an dich übertragen? Falls ja würde ich hingehen, das fordern, was du halt benötigst und wenn du das nicht bekommst damit drohen als nächstes mit einem Anwalt vorbei zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenns deine Mutter ist warum habt ihr nicht eine Gegenseitige Vollmacht gemacht auf der Bank,und eine Vorsorgevollmacht jetzt kann ein dritter ( Betreuer ) mit deiner Mutters Geld Sachen übernehmen und kann machen was er will, und du hast kein zugriff mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?