Gesetzliche Zahlungsfrist bei Honorar?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn nichts weiter vereinbart wurde, gilt § 286 BGB = 30 Tage. Also Verzug ab Tag 31.


Vielen Dank!

0

Zusätzlich zu der Antwort von "DrStrosmajer" steht es dir natürlich frei deinen Kunden bereits vorher mittels einer Mahnung in Verzug zu setzen. 

Ob das allerdings Geschäftstaktisch besonders klug ist sei mal dahingestellt. 

als selbstständiger solltest du solche fragen eigendlich nicht stellen müßen.  auf jeder rechnung steht heutzutage ein zahlungsziel .. meistens 14 tage .. oder 30 tage , innerhalb 10 tagen ist sogar noch skonto abziehbar..

Und wenn du die Frage richtig gelesen hättest, dann hättest du dir diese Antwort auch sparen können. 

0
@Tuehpi

als selbstständiger würd ich mich schämen , hier sowas zu fragen, dafür hat man einen steuerberater und wenn du dann auch noch für eine andere fa. als selbstständiger tätig bist , haben die ,  eine buchhaltung !!

0
@SchmitzHermann

und ich würde mich schämen, feige im Internet über andere Leute die man nicht kennt zu urteilen.

0

Altersrente und Honrartätigkeit, Steuern und Krankenkassenbeiträge

Seit Anfan des Jahres bin ich in Altersrente, zuvor 5 Jahre Freistellungsphase Altersteilzeit. In der Freistelllungsphase habe ich Supervisionsarbeiten (gegen Honorar) steuerlich als nebenberufliche Tätigkeit geltend gemacht. 1) Wie muss ich solche Honorartätigkeiten zukünftig steuerlich eintragen? (Selbstständigkeit, freiberufliche Tätigkeit?) 2) Muss ich für diese Honorare Beiträge an die gesetzliche Krankenversicherung abfühen?

...zur Frage

Ich bin Regelaltersrentner. Möchte auf Honorarbasis als freier Mitarbeiter bei einer Firma arbeiten.

Meine Frage: Honorartätigkeit muß versteuert werden ; alles klar! Ab wann muß ich auch an die Krankenversicherung Abgaben machen? Warum kann einem das niemand erklären? Es muß da auch eine gesetzliche Grundlage geben.

...zur Frage

Insolvenzverschleppung anzeigen?!

Guten Tag,

ich arbeite freiberuflich in einem Marktforschungs-"Unternehmen", was aus einem wohnzimmer heraus geführt wird. Bis vor einigen Monaten gab es nie Probleme mit Honorarzahlungen. Habe nun aber von einem Kollegen erfahren, dass die Firma pleite ist, da einige Aufträge von Kunden nicht bezahlt wurden. Der Inhaber verklagt nun auch diese Firmen, die nicht bezahlt haben. Die finanzielle Situation der Firma, bei der ich arbeite (gearbeitet habe!), sieht so aus: seit 3 Monaten wurden keine Honorare mehr ausgezahlt, wenn überhaupt bekamen diejenigen, die am lautesten geschrien und mit einem Anwalt gedroht haben, eine kleine Teilzahlung. Die Miete wurde seit Monaten nicht mehr bezahlt. Der Inhaber versucht alle freiberuflichen Mitarbeiter hinzuhalten, spielt die Mitleidstour um Zeit zu gewinnen. Nach und nach trudeln aber immer mehr Mahnung ein. Mein Chef sagte mir, ich muss einfach warten, denn als Alternative käme nur eine Insolvenzanmeldung in Frage und dann würde keiner mehr etwas von seinem geld sehen, und das würde ich ja nicht wollen.

Ist das Insolvenzverschleppung und kann ich hier (anonym) Anzeige erstatten? Gibt es sonst noch rechtliche Alternativen? Ich bin auf die ausstehenden Honorare angewiesen!

Vielen Dank für eure Hilfe! Felix

...zur Frage

Wann zahlen wenn Kaufvertrag keine Zahlungsfrist beinhaltet?

Hallo ihr Lieben, Haben vom Vormieter die Einbauküche übernommen und darüber einen Kaufvertrag abgeschlossen. In diesem ist keine Frist gesetzt wann die Küche bezahlt werden muss. Gibt es eine gesetzliche Frist oder kann man theoretisch zahlen wann man will bzw bis angemahnt wurde? Danke schon mal für eure Hilfe

...zur Frage

Zahlungsfrist einer Rechnung

Hallo,

auf vielen Rechnungen ist ja angegeben: Zahlung innerhalb von 30 Tagen oder Zahlung sofort nach Rechnungsdatum.

Wenn ich nun eine Rechnung bekomme, auf der keine Zahlungsfrist angegeben ist, einfach gar nichts, bis wann muss ich die Rechnung zahlen? Wie lange habe ich Zeit, damit ich nicht in Verzug gerate?

Es handelt sich hier um eine Handwerkerrechnung inkl. Materiallieferung. Diese ist auch noch streitig (soll aber hier nichts zur Sache tun).

Danke für Eure hilfreichen Antworten.

...zur Frage

Gesetzliche Zahlungsfrist nach Rechnungskorrektur?

Hallo zusammen,

ich habe eine rechtliche Frage: gibt es eine gesetzliche Regelung zur Zahlungsfrist/-ziel nach einer korrigierten Rechnung?

Ich habe eine Rechnung einer Firma erhalten und habe einen Teilbetrag (25% des Rechnungsbetrags) beglichen. Zwei Tage später erhielt ich von besagter Firma eine Korrektur der Rechnung, da der Betrag eingegangen ist. Wieder einen Tag später erhielt ich eine Benachrichtigung des beauftragten Inkassounternehmens, dass das Inkassoverfahren gegen mich eingeleitet wurde. Ich kenne es so, dass nach einer neuen Rechnung (auch Rechnungskorrektur) eine neue Zahlungsfrist von x Tagen mit einher geht. Letztlich hatte ich auch gar nicht die Möglichkeit den korrigierten Betrag aus der neuen Rechnung zu bezahlen, da ich 2 Tage nach Korrektur bereits zum Inkasso exportiert wurde.

Gibt es hier einen rechtlich vorgeschriebenen Rahmen?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?