Gesetzliche ruhezeit nach nachtdiensten in der pflege?

4 Antworten

Wie viel Zeit dir gesetzlich zusteht und wie viel du tatsächlich bekommst, ist ein Unterschied

ich komme aus der Pflege und leider ist es so, dass der Tag an dem du aus der Nacht raus gehst, als frei gezählt wird (ja auch wenn du an dem Tag schon früh gearbeitet hast) als Arbeitstag zählt nur der Tag an dem du in die Nacht hinein gegangen bist. Deswegen kann es auch sein, dass du nur den "Ausschlaftag" hast und dann wieder Arbeiten musst

Sprich in deinem Beispiel gehst du Donnerstag Abend in die Nacht rein und Freitag 06:00 Uhr hast du Feierabend. Das bedeutet das der Freitag offiziell als Freier Tag gezählt wird und du Samstag wieder arbeiten gehen kannst

-ich arbeite in Deutschland, ich denke aber in Österreich wird es nicht viel anders sein

18

ok danke für deine antwort. ich will eben wissen,ob mir ausser dem "schlaftag" eben noch ein freier tag zusteht. denn an meinem schlaftag,schlafe ich wirklich den ganzen tag und bin meistens nicht in der lage,irgendwas zu erledigen

0

Nur der Tag, an dem du aus dem Nachdienst kommst (Ausschlaftag) muss frei bleiben.

18

danke für den link,aber meine frage wird dadurch leider nicht beamtwortet.

0
49
@jake12

Da steht ein Beispiel. Die Zeit kann man ausrechnen:

Beispiel:

Die Arbeitszeit des Arbeitnehmers endet um 21 Uhr. Der Arbeitnehmer darf am nächsten Tag erst wieder ab 8 Uhr beschäftigt werden.

0

Dienstplan im Krankheitsfall umschreiben?

Ich mache eine Ausbildung zur Hotelfachfrau in einem Hotel. Mein Problem ist nun folgendes:

Mein Dienstplan sah wie folgt aus: Mo + Die =Dienst Mittwoch=Berufsschule Donnerstag =Dienst Freitag + Samstag =Frei Sonntag= Dienst außerdem hatte ich einen Gut-Tag da der Donnerstag auf einen Feiertag fällt.

Nun war ich von Montag bis Mittwoch krank geschrieben (Attest liegt dem Arbeitgeber vor) und ich habe mich nach Vorschriften abgemeldet.

Am Donnerstag (gestern) kam ich wieder zur Arbeit um meinen Dienst anzutreten und musste Änderungen am Dienstplan feststellen. Anstatt am Freitag frei zu haben steht nun ein Dienst drin, außerdem wurde mein Gut-Tag gestrichen.

Ich nehme an, dass das nicht rechtens ist aber würde lieber auf Nummer sicher gehen und vielleicht ein Tipp wie ich nun am Besten dagegen angehen kann.

Vielen Dank für alle die sich Zeit nehmen um mir zu antworten. LG

...zur Frage

Können die Unterbrechungszeiten im Teildienst bei volljährigen Auszubildenen im Restaurant beliebig lang sein?

Moin,

folgender Sachverhalt:

Meine Lebensgefährtin absolviert eine Ausbildung zur Restaurantfachfrau in Schleswig-Holstein.

Dort ist der Manteltarifvertrag für das Hotel – und Gaststättengewerbe des Landes Schleswig-Holstein allgemeinverbindlich. Dieser liegt mir in der Fassung 15.04.1994 mit der Protokollnotiz vom 06.03.2002 (laut BMAS der aktuellste) vor.

Jedoch ist dort aufgeführt:

Geltungsbereich - persönlich: Sämtliche AN der unter Absatz b) dieses Paragraphen fallenden Betriebe, ausgenommen die zu Ihrer Ausbildung Beschäftigte.

§3 Arbeitszeit

Ruhezeit:

... Zwischen Ende und Beginn einer Arbeitsschicht muss eine ununterbrochende Ruhezeit von 10 Stunden,.... liegen.

Teilzeit:

Bei geteilter Arbeit hat die zusammenhängende Arbeitsunterbrechung mindestens 2 Stunden, höchstens 3 Stunden täglich zu betragen, … . In Ausnahmefällen kann an einzelnen Tagen eine Unterbrechung von bis zu 4 Stunden vereinbart werden. ….

Dieses findet jedoch keine Wirksamkeit bei Auszubildenden. Richtig???

Hintergrund dieser Frage ist:

Meine Lebensgefährtin ist volljährig und arbeitet bei geteilter Arbeitszeit. Diese geteilten Arbeitszeiten sind wie folgt: 1. Dienst von 06:30 Uhr bis 10:30 Uhr und von 18:00 bis 22:00 Uhr. Somit eine Arbeitszeit von 8,00 Stunden, jedoch eine Unterbrechungszeit von 7,50 Stunden und nur eine Ruhezeit von 8,50 Stunden.

Da der Manteltarifvertrag keine Wirksamkeit hat gilt hier also nur das nachteilige Arbeitszeitgesetz. Im ArbZG ist im §5 (1) & (2) die Ruhezeit für Einrichtungen zur Bewirtung und Beherbergung nur eine Ruhezeit von 11 Stunden, bzw. 10 Stunden vorgegeben.

Somit kann meine Lebensgefährtin nur auf die Einhaltung des ArbZG bestehen oder hat jemand noch einen Anhaltspunkt, wo weitere Regelungen zum Teildienst / Ruhezeiten / Unterbrechungszeiten bei volljährigen Auszubildende aufgeführt werden, da diese Dienstzeiten leider nicht nur die Ausnahme darstellen?

Lieben Gruß Jan

...zur Frage

Rufbereitschaft in der ambulanten Pflege

Hallo,

folgendes ist mir heute im Dienst passiert.

Meine Pflegedienstleitung legte mir eine Dienstanweisung vor, wo drin zu lesen war, das alle ex. Kräfte die über 50% arbeiten ab jetzt dreimal im Monat Rufbereitschaft machen müssen.

Ich arbeite in der ambulante Pflege als ex. Krankenschwester zu 50%.

Die Rufbereitschaft geht von 20:00 abends bis zum anderen Tag um 07:00.

Nun ist es bei uns so, das man vor der Rufbereitschaft noch einen Spätdienst fährt und nach seiner Rufbereitschaft den Frühdienst macht.

An Schlaf ist während der Rufbereitschaft nicht zudenken, weil laufend das Bereitschafthandy geht.

Da ich und sicherlich auch meine Kollegen bei so einen langen Dienst an ihren Grenzen stoßen, ist meine Frage:

Ist dieses überhaupt arbeitsrechtlich vertretbar??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?