Gesetzliche Ruhezeit

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

im Immissionsschutzgesetz ist die Nachtruhe geregelt. Diese geht von 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr. Das ist Bundesgesetz. Zusätzlich KÖNNEN die einzelnen Komunen noch abweichende Regelungen haben. Frage mal auf dem Ordnungsamt eurer Komune nach. Aber 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr gilt immer...

wenn du am dorf wohnst kannst du dagegen nichts tun. jeder bauer mistet sich erst den stall aus, bevor er sich den täglichen aktivitäten begibt, weil er das einfach machen muss!

Hier muss man wohl einiges ertragen. Im Sommer stinkt es so beissend nach Gülle vom Schweinestall, dass man sich nicht auf die Terrasse setzen kann.

0
@artemisblue

Über so etwas sollte man sich im Klaren sein, bevor man auf´s Land zieht. Wenn ich in die Nähe einer Bahntrasse ziehe, kann ich mich auch nicht hinterher über den Bahnlärm beschweren!

0
@artemisblue

tja von nix kommt nix. lieber rieche ich gülle als chemische düfte die von der chemiefabrik emporsteigen die neben mir ist. ausserdem kommt deine nahrung nun mal vom bauer LOL

0

Da wirst Du keine Chance haben. Der Bauer muss nun mal seine Arbeit machen. Genau wie jeder von uns, nur eben zu einer anderen Tageszeit.

Nachbarn nerven mit ihrem Laufband !?

und zwar meine dummen Nachbarn über mir haben sich ein Laufband gekauft und laufen abends bis 22 uhr wo ich schon schlafen muss geredet habe ich auch schon aber bringt nichts und meine Frage ist jetzt wie ich dennen auf die Nerven gehen kanm?

...zur Frage

Ruhestörung durch Obstmixer - bis wie viel Uhr darf man einen Mixer betreiben?

Um Äpfel zu zerkleinern rattert die Maschine natürlich auch hörbar bis in die Nachbarwohnung, bis wie viel Uhr darf man das Gerät benutzen?

...zur Frage

Ab wann gilt allgemein an Heiligabend und an Silvester die Ruhezeit gemäß Hausordnung?

Ich weiß das werktags die Ruhezeiten in der Mittagszeit und am Abend gelten.

Wie schaut es aus an den Feiertagen ?

...zur Frage

Mieter kündigen, was ist zu beachten, wer hat Tipps?

Folgende Situation:

Wir haben einen Studenten und einen Azubi bei uns im Haus in einer Wohnung eingemietet.

Es gibt für beide einen einfachen Mietvertrag für die 3ZKB Wohnung.
Heißt: Beide haben einen eigenen einzelnen Mietvertrag der meines Wissens die Nutzung der Waschküche, ein Schlafzimmer und der Küche regelt. Kein Untermietervertrag oÄ. Es gelten 3 Monate Kündigungsfrist und der Vertrag beinhaltet sozusagen nur das allernötigste. Nämlich das Mietverhältnis.

Nun hält sich einer der Mieter unzureichend an die Hausordnung, allg. Ruhezeiten und wurde handgreiflich bei seiner Freundin und dem anderen Mitbewohner. Es liegen allerdings keine Anzeigen vor. Er ist erst seit ein paar Monaten eingemietet, wir möchte ihn nun kündigen.

Muss hier ein Kündigungsgrund vorliegen oder kann ohne großes hin und her das Mietverhältnis mit der 3 monatigen Kündigungsfrist gekündigt werden ? Bedarf es zuvor Abmahnung oder sollten diese trotzdem geschrieben werden um Einsprüche abzuwenden ?

...zur Frage

Muss Equidenpass beim Stallbetreiber hinterlegt werden?

Gesetzliche Vorschrift Equidenpass

...zur Frage

Kastrat jagt plötzlich Häsin, was ist der Grund?

Hallo Leute, habe seit etwa drei Wochen das Problem das mein Kastrat seine Partnerin (beides Zwergkaninchen ) aus dem Stall jagt, ihr teilweise nach hetzt und sie zwickt.

Er (Frodo) ist sieben Jahre alt, sie (Nazguhl) etwa sechs. Die beiden leben seit etwa 3 Monate zusammen, bisher gab es nach der Vergesselschaftung keine Probleme, sie verhielten sich ein Herz und eine Seele.

Nun ist Frodo teilweise aggressiv und jagt sie aus dem Stall, habe auch schon größere Fellbüschel entdeckt.....

Den beiden Steht Tag und Nacht das gesamte Schlafzimmer, etwa 4x5 Meter zur Verfügung. Es bestehen vier verschiedene Häuschen, eine Buddelkiste, eine Stallschale mit Stroh, eine gepolsterte Aussichtsplattform...

Frodo erscheint mir immer gröber zu werden, während Nazguhl oft einen gehetzten und verstoßen Eindruck macht...

Habt ihr Ideen was ich tun kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?