Gesetzliche Krankenversicherung nach der Selbstständigkeit?

3 Antworten

Versicherungsschutz über die die Agentur für Arbeit besteht nur, wenn auch Leistungen bezogen werden, also Arbeitslosengeld 1.

genauso verhält es sich mit Hartz IV. nur bei Bezug von Leistungen besteht auch Versicherungsschutz.

da du selbständig warst, gehe ich davon aus, dass du keine Ansprüche auf das erste hast. und Hartz IV scheinst du nicht beantragen zu wollen bzw. wirst keinen Anspruch haben ohne jetzt deine Verhältnisse genau zu kennen.

wenn du verheiratet bist, die Ehefrau selbst gesetzlich krankenversichert ist, dann kannst du bei ihr in die Familienversicherung. das wäre dann kostenfrei.

Ein Zuschuss zur Krankenversicherung könnte es nur dann geben, wenn Beiträge für die gesetzliche Rentenversicherung bzw. für die Arbeitslosenversicherung getätigt wurden, was aber normalerweise bei einem Selbständigen nicht gegeben ist.

Wurden denn keine Rücklagen gebildet, bzw. eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen.

Wenn deine Frau sozialversicherungspflichtig angestellt ist, kannst du dich über sie kostenfrei Familienversichern lassen.

gehst du wieder einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit nach, so wirst du wieder als gesetzl. versicherter in der GKV versichert sein.

Wenn alles nicht zutrifft: dann musst du freiwillig in eine gkv gehen und deine beiträge bezahlen.

Was möchtest Du wissen?