Gesetzliche Krankenkasse und Mitversicherung als Ehepartner?

7 Antworten

Meine Frau ist als Selbständige privatversichert und will vor dem 55. Lebensjahr in die Gesetzliche als Freiwilliges Mitglied.

Das ist ausgeschlossen.

Ein Wechsel von PKV in freiwillig GKV sieht der Gesetzgeber nicht vor. Es muss Versicherungspflicht eintreten (abhängiger Beschäftigung mit mehr als 450,- € aber weniger als 4.800,- € im Monat) Verdienst, oder man lässt sich familienversichern, wenn das eigene Einkommen 425,- € im Monat nicht übersteigt.

Familienversicherung bedingt, dass das eigene Einkommen 1/7 der Bezugsgröße nicht übersteigt. Dies sind aktuell besagte 425,- € im Monat.

"Meine Frau ist als Selbständige privatversichert und will vor dem 55. Lebensjahr in die Gesetzliche als Freiwilliges Mitglied"

Das ist nicht so einfach und funktioniert als Selbständige schon mal gar nicht.

Wenn Sie es zurück in die GKV schafft (via Familienversicherung über Dich unter Aufgabe ihrer Selbständigkeit), dann wird sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit als Rentnerin nicht pflichtversichert in KVdR sondern freiwillig gesetzlich versichert sein. Sie wird wahrscheinlich als momentan privat Versicherte die notwendigen Vorversicherungszeiten für die KVdR nicht erfüllen.

Also, a) = Ja

und b) =  Ja, wenn sie die Voraussetzungen für die Familienversicherung erfüllt.

Ich bin freiwilliges Mitglied in der Gesetzl. Krankenversicherung. Meine
Frau ist als Selbständige privatversichert und will vor dem 55. Lebensjahr in die Gesetzliche als Freiwilliges Mitglied. Ist sie bei mir mitversichert, wenn sie im Ruhestand keine Einkünfte mehr hat?

Das wäre über die FamV nur bei Aufgabe der selbstständigen Tätigkeit lösbar. Ein direkter Wechsel zur GKV von der PKV ist anderweitig nicht möglich.


Ist die Versicherten nummer die Krankenkassennummer?

Ich hab ein Problem ich muss einen Personalbogen ausfüllen und dort steht KK-Nr. (Krankenkassennummer) ich weiss jetzt nicht ob ich meine versichertennummer eintragen soll. Oder hat jede Krankenkasse die selbe nummer wenn ja welche hat die AOK ?

...zur Frage

Gesetzliche Rentenversicherung auszahlen lassen?

Hallo. Heute mal eine Frage zur RV. War jahre lang im Angestellten Verhältnis. Habe mich jetzt Selbsständig gemacht, und zahle somit nichts mehr in die gesetzl. RV ein. Nun hörte ich, daß man die möglichkeit hat, sich seine Rente auszahlen zu lassen, und somit auf den Rentenanspruch im Alter verzichtet. Ist das möglich? Und wenn ja, wie???? Vielen DAnk schon mal für Eure Antworten!

...zur Frage

PrivatRente in die Einkommenssteuer?

moin! ich versuche mich gerade an meiner einkommenssteuer 2011... dazu nutze ich ein entsprechendessteuerprogramm... nun bin ich bei dem thema altersvorsorge...

ich habe bei der allianz die "privatrente klassik"... nun bin ich mir unsicher, ob und wie ich solch eine privatrente steuerlich geltend machen kann?!

ich hätte hier zur auswahl "riester-rente", "gesetzliche rentenversicherung", "rürup-rente (basis-rente)" oder "übrige kapitalbildende rentenversicherung"... ich tendiere ja zu letzterem, würde mich da aber gern bei euch absichern ;o)

...zur Frage

Ausschluss aus der Familienversicherung (KV) wg zu hoher Kapitaleinkünfte

Ich bin freiberuflich tätig. Meine Frau war bisher bei mir mitversichert. Im letzten Jahre hatte ich aufgrund einiger Rückschläge und familiärer Projekte nur Einkünfte von 7500 EUR. Als Selbständiger habe ich dabei ca 4500 EUR KV Beiträge bezahlt. Meine Frau hat durch den Verkauf von ein paar Wertpapieren Einkünfte von 7800 EUR erzielt. Jetzt teilt mir meine KV mit, dass dadurch die Voraussetzungen für eine Mitversicherung (Familienversicherung) für meine Frau nicht mehr gegeben sind und will meine Frau für das letzte Jahr nachträglich separat versichern. In einem Telefonat mit der KV wurde von dieser Linie nicht abgewichen. Der Jahresbeitrag für meine Frau würde ca 1700 EUR betragen, wodurch unsere gemeinsamen Beiträge sich auf 6200 EUR belaufen würden, also über 40% unserer Einkünfte. In einem solchen Fall sollte es doch gewiss eine Härtefallregelung geben, was von meiner KV allerdings verneint wird. Wer kann mir sagen, ob ich dieser Nachforderung etwas entgegensetzen kann? Danke im Voraus. RG

...zur Frage

Zahnreinigung - AOK. Wie werden die Kosten Erstattet?

Mein ZA hat gesagt ich bräuchte eine Zahnreinigung. Er sagte mir meine Versicherung übernimmt 80% der Kosten, ich muss die 90€ an diesem Tag aber erst einmal selbst bezahlen und ich kriege dann eine Rechnung.

Ich wollte mal fragen wie das dann mit der Versicherung abläuft. Muss ich einfach dort hin gehen, die Rechnung vorlegen und kriege das erstattet? Oder muss ich irgendetwas ausfüllen bzw. muss ich das vorher mit KV abklären? Und wie lange dauert das, bis ich das Geld erstattet kriege? Wird das überwiesen?

Ist das erste mal das ich wirklich mit meiner KV so etwas machen muss :)

...zur Frage

Ändert sich der Beitrag zur gesetzl. KV der Rentner, wenn ich einen privat vers. Beamten heirate?

Ich bin ab April Rentnerin und mein Beitrag zur GKV wird ja direkt von der Rentenversicherung an meine KV überwiesen. Bis jetzt war ich "freiwillig versichertes Mitglied", aber jetzt wird der Beitrag günstiger, weil ich die die Voraussetzungen erfülle (zweite Hälfte der Erwerbszeit mindestens zu 90 Prozent gesetzlich versichert gewesen).

Wenn ich nun noch einmal heirate und mein Mann Beamter ist und privat versichert, wird dann irgend etwas neu berechnet?

Als freiwilliges Mitglied bei einer GKV wäre bei einer Heirat ja auch das Einkommen des Mannes zur Hälfte angerechnet worden.

Leider habe ich - trotz langen Suchens im Internet - bis jetzt keine befriedigende Antwort gefunden.

Für Antworten bedanke ich mich schon jetzt mal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?