Gesetz Log-Files von eigenem VPN-Server?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo

Wie sieht die Situation dann rechtlich für mich aus?

Als Betreiber eines Servers trägst Du die Verantwortung und wirst im Falle einer Straftat haften.

Und ob Du nun Logfiles hast oder nicht ist dabei völlig egal→ Störerhaftung!

Stell Dir vor Du hättest detaillierte Logfiles die Dich persönlich entlasten würden, dann würdest Du zwar persönlich nicht belangt werden (rein formell) müsstest aber dennoch als Betreiber haften für den Schaden den Deine Benutzer angerichtet haben.

Was glaubst Du wie schnell schon der Anbieter, der Dir den Server zur Verfügung stellt, eine Abuse-Mail sendet in der Du aufgefordert wirst die Ursache für eine "Störung" zu beseitigen, dabei hast Du dann maximal 3 Tage Zeit sonst wird der Server vom Netz getrennt.

bin ich dann verpflichtet, Log-Files herauszugeben?

Du kannst als Betreiber sogar per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet werden Logfiles anzulegen um lückenlos nachweisen zu können wer von Deinen Usern wann und was getan hat (passiert aber auch erst bei wiederholten Verstößen)¹

Aber, wenn ich den Server, bei jeder Anfrage von mir 5 andere zufällige
Seiten öffnen lasse, kann man ja nicht mehr eindeutig sagen, dass ich es
wirklich war, oder?

Das ist eine "Spielerei" mit der Du Deinen Kopf nicht aus der Schlinge ziehen kannst → Vertuschung einer Straftatat.

Linuxhase

-------------------------------------------------------------------------------------------------

  • ¹ So wie man auch verpflichtet werden kann ein Fahrtenbuch für sein(e) Fahrzeuge zu führen falls es "vermehrt" vorkommt das dieses KFZ in Straftaten oder sonstige Verstöße verwickelt ist und Du 10 Freunden gestattest Dein Auto zu fahren.
romanmiller 23.05.2017, 23:58

Wow, Danke für die ausführliche Antwort ;). Doch wie machen es die ganzen großen Anbieter, die ja nicht loggen?

0
Linuxhase 24.05.2017, 05:40
@romanmiller

@romanmiller

Doch wie machen es die ganzen großen Anbieter, die ja nicht loggen?

  1. Muss man auch sehen wo die ihren Sitz haben und
  2. wird ja nicht  unbedingt nicht geloggt sondern man gibt diese nur nicht heraus, was man in vielen Ländern ja legitim machen kann.
  3. Zudem ist es ja auch meistens so das die "bösen Jungs" sich eher auf den kleinen bzw. billigen Hostern breit machen vermute ich (schon wegen der Kosten).

Linuxhase

0

Der Betreiber des Servers wird Logs haben, und spätestens dann wärst du am A.... :) Abgesehen davon dass da so odee so wahrscheinlich nix passieren wird, auch ohne VPN..

romanmiller 21.05.2017, 23:14

Möglicherweise. Aber, wenn ich den Server, bei jeder Anfrage von mir 5 andere zufällige Seiten öffnen lasse, kann man ja nicht mehr eindeutig sagen, dass ich es wirklich war, oder?

0
triopasi 21.05.2017, 23:16
@romanmiller

Frage ist auch ob du wirklich ALLE Logs abschalten kannst. Und ich denke allein bei dem.Anbieter würde genug hängen bleiben um dich dran zu bekommen.

0

Was möchtest Du wissen?