Gesetz gegen Haustürvertreter?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du kannst diesen Leuten durch eine eindeutige Beschriftung deiner Klingel die Kontaktaufnahme verbieten. Wenn die dich dann trotzdem rausklingeln, wäre eine Strafanzeige möglich (aber vermutlich nicht wirklich sinnvoll).

schau mal auf dein Klingelschild oder Briefkasten ob da ein kleiner Punkt mit Kuli markiert ist. Diese Schlitzohren hinterlassen meistens für andere Vertreter ein Zeichen in dieser Form....wo sie dann unbedenklich klingeln können und meinen Erfolg zu haben.

Ich habe vor ein paar Wochen auf ein wichtiges Paket gewartet. Als es geklingelt hat, hatte ich einen Drücker einer ominösen Rettungsgesellschaft vor mir.

Ich habe ihn durchs Haus verfolgt und die Nachbarn vor Abzocke gewarnt. Mehr als solche "kleine Rache" ist nicht drin. Hausverbot zu erteilen ist zwar möglich, aber sinnlos, weil jedesmal ein anderer Verlierer vor der Tür steht.

Scheint als ob Du nix zu tun hast, dass Dich diese Vertriebsleute immer antreffen. Vielleicht machst Du mal deren Job, anstatt immer nur faul im Bett zu liegen, dann erfaehrst Du aus erster Quelle, was Du am besten unternehmen kannst..

Ein Gesetz gegen Haustuervertreter gibt es nicht. Solange diese eine Reisegewerbekarte besitzen, bewegen die sich auf voellig legalem Weg.

EIn Schild mit "Betreten des Grundstückes verboten", reicht. Wenn es soch jemand mmacht anzeigen-> Hausfriedesnbruch.

Mach doch, ähnlich wie bei schriftlicher Werbung, ein Schild an Deine Tür, z.B.: "Keine Vertreterbesuche" oder "Vorsicht, mein Hund frisst Vertreter" o.ä..

JA! DAS IST DEIN HAUS UND GRUNDSTÜCK!

Nein es gibt kein Gesetz

Was möchtest Du wissen?